Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Tostedter Treppchen" der Bücherei kam in den Kindergärten bestens an

Die Buch-Sieger stehen fest: Büchereileiterin Nicole Scheibel (hinten v. li.), Lilian Bormann von der Irene und Friedrich Vorwerk-Stiftung, Kindergartenleiterin Heidi Herbert und ihre Stellvertreterin Jana Veh mit einigen der jungen "Leseratten" (Foto: bim)
bim. Welle. Die Mädchen und Jungen der Kindergärten der Samtgemeinde Tostedt haben gewählt - und zwar ihre Buch-Favoriten, über die sie im Rahmen des "Tostedter Treppchens", einem Leseförderangebot der Tostedter Bücherei, abgestimmt haben. Im Kindergarten in Welle wurden die Sieger-Titel nun von den Jüngsten präsentiert.
Auf Platz eins landete "Das kleine Gespenst - Tohuwabohu auf Burg Eulenstein", gefolgt von "Der Troll und die wilden Piraten" und "Das Chaos Monster". Diese und weitere spannende, kindgerechte Geschichten haben die Kinder beim "Tostedter Treppchen" kennengelernt. Jeweils vier Wochen lang wurden die Jungen und Mädchen in den Kitas der Samtgemeinde durch ihre Erzieherinnen dazu angeregt, sich mit 50 altersgerechten Bilderbüchern auseinander zu setzen, aus denen sie ihre zehn Lieblings-Titel auswählten. Ermöglicht wurde das Projekt dank einer großzügigen Spende der Irene und Friedrich Vorwerk-Stiftung.
Auch im Kindergarten Welle, den derzeit 42 Jungen und Mädchen besuchen, wird täglich vorgelesen. Durch das "Tostedter Treppchen" wurde das zu einem besonderen Ritual. Bisher lasen die Erzieherinnen im Gruppenraum vor, nun wurde eigens dafür eine Lese-Ecke eingerichtet. Die dient jenen Kindern auch als Rückzugsort, denen es im Gruppenraum mal zu turbulent zugeht. Und wenn mal kein Erzieher zum Vorlesen Zeit hat, greifen die Jüngsten selbstverständlich zum Bilderbuch und setzen sich damit auseinander. "Die fünf Buch-Favoriten der Kinder haben wir nun dazu gekauft", berichtet Kindergartenleiterin Heidi Herbert.
"Das 'Tostedter Treppchen' geht nochmal auf Reisen, weil ein Monat vielfach zu kurz war", kündigt Büchereileiterin Nicole Scheibel an. Kindertagesstätten, die sich dafür interessieren, melden sich unter Tel. 04182-298300.