Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zwei von drei Linden müssen gefällt werden

Diese Linden müssen gefällt werden, zeigen Pastor Gerald Meier und Diakon Hans-Peter Wacker
bim/nw. Tostedt. In den kommenden Tagen müssen hinter der Tostedter Johanneskirche im Himmelsweg Baumfällarbeiten vorgenommen werden. Durch starken Pilzbefall (Porling) und der dadurch verursachten eingefaulten Wunden sind zwei der drei großen Linden in ihrer Standfestigkeit stark beeinträchtigt und stellen eine Unfallgefahr für Passanten dar, so die Kirchengemeinde. Sobald die Witterung es zulässt, werden deshalb die zwei Linden gefällt, voraussichtlich am 5. Februar.
Der Kirchenvorstand plant als Ersatz Neupflanzungen, die jedoch einem neuen Gesamtkonzept der Platzgestaltung „Hinter der Kirche“ entsprechen werden. Denn im Rahmen des Projektes "Kirchenglaube" wird der Platz von einigen engagierten Männern gestaltet. Dort soll ein Ort entstehen, auf dem man sich auf dem Weg vom Himmelsweg zum Platz Am Sande gerne niederlässt oder wo im Sommer kleine Feste und Gottesdienste stattfinden.
Für März und April ist geplant, auf dem Platz Fundamente zu setzen und einen Teil der Fläche zu pflastern. Ende April, Anfang Mai soll die Anlage dann bepflanzt, Rasen neu gesät und Bänke aufgestellt werden.