Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Heinze Raumausstattung in Tostedt: Der Service und die Qualität eines Meisterbetriebes

Das Team von „Heinze Raumausstattung“ (v.li.): Franziska Heinze, Sabine Heinze, Tim Heinze, Karsten Marquardt, Marcus Brell, Matthias Staacke, Dörte Homajoun und Frank Heinze
 
Individuelle Beratung steht bei der Tostedter Firma Heinze Raumausstattung im Vordergrund (Foto: oh)
„Wir freuen uns, das 20-jährige Firmenbestehen zu feiern“, sagen Sabine und Frank Heinze von der Tostedter Firma „Heinze Raumausstattung“ (Bahnhofstraße 53).

Im Jahr 1994 übernahm Frank Heinze den Betrieb, der bereits im Jahr 1908 von Sattlermeister Eggers gegründet wurde. Die Firma wurde danach von zwei weiteren Inhabern geleitet. In den 1980er Jahren war Frank Heinze als Raumausstattermeister in der Firma tätig, in der er die Gardinen- und Polsterabteilung aufbaute und leitete. Am 1. August 1994 übernahm Frank Heinze die Firma und ließ sie unter dem Namen „Heinze Raumausstattung“ in Tostedt eintragen. Für Sabine und Frank Heinze war es wichtig, dass der Namenszusatz „Raumausstattung“ in der Firmenbezeichnung zu finden war, weil zu dem damaligen Zeitpunkt die Bezeichnung „Raumausstatter“ noch ein geschützter Handwerksbegriff war und nur Meisterbetriebe diesen Namenszusatz nutzen durften. Dieses ist seit 2004 nicht mehr so, jeder kann sich Raumausstatter nennen. „Ein Umstand, der nicht gut für die Meisterbetriebe ist“, so Frank Heinze, der von Beginn seiner Selbständigkeit in der Raumausstatter-Innung tätig ist und dort heute noch als stellvertretender Ober- und Prüfungsmeister tätig ist. Ab 2001 engagiert sich Frank Heinze auch im Landes- und Bundesverband der Raumausstatter und ist stellvertretender Landesinnungsmeister des Landes Niedersachsen und Vorsitzender des Berufsbildungsausschusses. Dort setzt er sich dafür ein, dass der Begriff Raumausstatter wieder geschützt wird. Ferner ist Frank Heinze seit 2007 öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger der Handwerkskammer Braunschweig Lüneburg-Stade.

• Am Freitag, 1. August, sind alle Gratulanten herzlich willkommen. Ab 16 Uhr findet ein kleiner Umtrunk in den Geschäftsräumen in der Bahnhofstraße 53 statt.
„Wir möchten uns bei allen Stammkunden bedanken, die uns in den 20 Jahren die Treue gehalten haben und uns auch weiterempfohlen haben“, so Sabine und Frank Heinze.

„Es ist schön, wenn man für seine gute Arbeit und den Service von seinen Kunden weiterempfohlen wird“, sagen Sabine und Frank Heinze. So haben zum Beispiel im Hamburger Raum diverse Neubauten einen Parkett- und
Designbelagsboden erhalten. Das Krankenhaus in Geesthacht erhielt vor einigen Jahren einen Sonnenschutz von „Heinze Raumausstattung“. Das Team betreut auch Schulen im gesamten Landkreis Harburg und führt dort die Arbeiten aus. Momentan erneuert die Firma von Frank Heinze den Bodenbelag im Albert Einstein
Gymnasium in Buchholz.
Besonders stolz ist Frank Heinze jedoch darauf, dass die Firma viele private Kunden hat, die auch nach Jahren wieder nach Tostedt kommen, um die Dienste der Firma in Anspruch nehmen. Jedoch weiß Frank Heinze, dass es für einen Raumausstatterbetrieb wichtig ist, sich auf einen guten Mitarbeiterstamm verlassen zu können. So wird zum Beispiel auch in Häusern gearbeitet, wenn die Eigentümer in Urlaub sind. Die Raumausstatterin Dörte Homajoun arbeitete bereits mit Frank Heinze zusammen, als er noch selbst angestellter Raumausstattermeister war. „Ich schwärme noch von der Zeit, als Frau Homajoun und ich gemeinsam einen Kunden betreuten und wir die Raffgardine jeweils links und rechts vor dem Fenster hielten und beide Seiten später gleich aussahen“, schmunzelt Frank Heinze.
Auch in anderen Bereichen der Raumausstattung setzt die Firma Heinze Raumausstattung auf fachliche Kompetenz. Für den Parkettbereich setzt sich der Parkettlegergeselle Matthias Staacke mit 27 Jahren Berufserfahrung ein. Im Bodenbelagssektor und für die Tapete engagiert sich der Raumausstattergeselle Markus Brell, der sogar auf 36 Jahre Berufserfahrung zurückgreifen kann und lange Jahre in der Schweiz gearbeitet hat.
In dem Bereich des außen liegenden Sonnenschutzes engagiert sich Karsten Marquardt, der sieben Jahre im Unternehmen tätig ist. In der Gardinenabteilung ist Sabine Heinze Ansprechpartnerin.
„Große Freude bereitet es zu sehen, wie unsere beiden Kinder sich über die Jahre hinweg im Familienunternehmen entwickelt haben“, so Sabine und Frank Heinze. Tochter Franziska ist als Kauffrau für die Marketingkomunikation tätig und kann in diesem Beruf die der Familie Heinze „angeborene“ Kreativität entfalten. Sohn Tim macht zur Zeit sein Fachabitur im Bereich Gestaltung und hat bereits angedeutet, dass er das Familienunternehmen gerne weiterführen möchte.
• Das Unternehmen Heinze Raumausstattung ist von Montag bis Freitag von 9 bis 12.30 Uhr und 14 bis 18 Uhr und am Samstag von 9 bis 12 Uhr sowie nach Vereinbarung für die Kunden da.

Das Leistungsspektrum der Firma Heinze Raumausstattung
Das Tätigkeitsgebiet der Firma „Heinze Raumausstattung“ umfasst sämtliche Bodenbelagsarbeiten wie z.B. Parkett und Designbeläge. Der klassische Teppichboden - ob nach alt herkömmlicher verspannter Verlegeart oder in verklebter Variante - wird in großer Vielfalt angeboten. Im Bereich Parkettboden achtet die Firma darauf, dass das Parkett nach Möglichkeit in Deutschland, Österreich oder in der Schweiz hergestellt wird und aus kontrolliertem Anbau stammt.
Zu den Serviceleistungen zählt das Nähen und Dekorieren von Gardinen und Vorhängen. Dabei ist Frank Heinze stolz darauf, ein eigenes Nähstudio zu haben. Es wird ein großes Sortiment an Stoffmustern bereitgehalten. Darunter finden sich die Marktführer JAB oder Ado sowie exklusive Stoffe aus Frankreich und Italien. Frank Heinze beesitzt ein umfangreiches Sortiment an Sonnenschutz. Es werden Produkte z. B. der Firmen Büscher, MHZ, Ifasohl und Warema angeboten. Diese bieten den Kunden sämt-
liche Möglichkeiten, um die eigene Immobilie vor Sonneneinstrahlung, Licht und unerwünschten Einblicken zu schützen. Maßgefertigte Insektenschutzgitter werden ebenfalls eingebaut. Für die Wandgestaltung ist ebenfalls eine große Auswahl an Tapeten vorrätig. Wandbespannungen werden ebenfalls instaliert.