Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Privatkredite aus dem Internet als Alternative zum Bankenkredit

Wohin führt der 0% Zins-Weg (Foto: unsplash.com/jordan andrews)
Die Welt der Banken veränderte sich in den vergangenen Jahren entscheidend. Neben die Hausbanken traten Institute aus dem Internet, welche den Konkurrenzdruck entscheidend erhöhten. Nun sind es die neu geschaffenen Privatkredite, welche die Unternehmen unter Druck setzen. Doch sind sie eine wahre Alternative zum klassischen Darlehen über die Bank?

Die neue Alternative

Anbieter von Privatkrediten erkannten bereits vor Jahren den großen Bedarf, der in der Welt der Darlehen nach wie vor zu spüren ist. So haben Selbstständige, Rentner und Menschen mit niedrigem Einkommen oft Probleme, ihre Wünsche und Träume durch geliehenes Geld zu finanzieren. Gleichzeitig waren die niedrigen Zinsen dafür verantwortlich, dass viele Kapitalanleger neue Wege finden mussten, um noch eine attraktive Rendite erzielen zu können. In der Summe war es diese Situation, die sich zum perfekten Wachstumsmotor für die Branche entwickelte. Wie ein solches Modell in der Praxis aussehen kann, zeigt die Seite auxmoney.com. Dort entscheiden Kapitalanleger darüber, welchen Personen sie ihr Geld in Form eines Kredits zur Verfügung stellen möchten. Unter dem Strich ist es die daraus entspringende Rendite, die für das Geschäft belohnt und damit Vorteile für beide Seiten bietet.

Seriosität und Sicherheit

Während besonders die ältere Generation Kredite aus dem Internet als per se unseriös einstuft, erkennen andere ihr großes Potenzial. Besonders auf finanzieller Ebene treten deutliche Vorteile zutage, welche die Kreditnehmer am Ende nutzen können. Eine Bank hat deutlich höhere Kosten auf ihrer Seite, die zum Beispiel durch die Zahl der geöffneten Filialen oder das eingestellte Personal verursacht werden. Privatkredite aus dem Internet bedürfen dagegen nur der entsprechenden Vermittlung, um auf dem Gebiet wirksam zu werden. Dementsprechend kommen auch die Kunden in den Genuss von noch günstigeren Konditionen, die sich als elementarer Vorteil präsentieren. Je höher die Kreditsumme am Ende ausfällt, desto eher schlagen sich diese Vorteile auch bei den absoluten Summen nieder, die am Ende fällig werden.

Wer nutzt den Privatkredit?

Aktuell sind es vor allem von den Hausbanken benachteiligte Menschen, die sich für Privatkredite entscheiden. Wer beispielsweise unter einem negativen Schufa-Eintrag zu leiden hat, der eigentlich nur aus einer zu spät bezahlten Handyrechnung besteht, hat bei den klassischen Banken oft für viele Jahre nicht mehr die Möglichkeit, das gewünschte Darlehen zu erhalten. Weiterhin leiden Selbstständige schon seit Jahren unter schlechteren Konditionen, die ihnen im Vergleich zu Angestellten bei der Finanzierung angeboten werden. Die hohen Zinssätze machen die Offerten der Hausbanken oft unattraktiv, wodurch Alternativen aus dem Internet in den Fokus rücken. Sind zum jeweiligen Unternehmen einige Referenzen vorhanden, ist dafür auch in puncto Sicherheit die notwendige Grundlage bereitet.

Zukünftige Entwicklungen

Doch selbst wer sich noch nicht zur Nutzung eines Privatkredits entschließen kann und bei der Hausbank verweilt, kann von der neu geschaffenen Alternative profitieren. Der zusätzliche Druck, welcher dadurch auf die Institute lastet, könnte sich auch in verbesserten Konditionen offenbaren. Schließlich müssen die Banken nun versuchen, selbst in Anbetracht der neuen Konkurrenz attraktiv zu bleiben und die Kunden mit ihren Qualitäten zu überzeugen. Besonders in Sachen Flexibilität und Komfort könnten demnach schon bald weitere Vorteile in den Verträgen festsitzen, an die bislang kaum zu denken wäre.