Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung

Beiträge zum Thema Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung

Panorama
Sie informierten in Neu Wulmstorf über die Möglichkeiten, Lese- und Schreibeschwächen zu begegnen: die Lernbotschafterinnen Ruth K.* (li.) und Jutta Schmitt (re.) sowie der wissenschaftliche Mitarbeiter des Bundesverbands Alphabetisierung und Grundbildung, Stefan Wälte, und die wissenschaftliche Hilfskraft Johanna Averdung

Mehr als sieben Millionen Menschen leiden darunter
Neu Wulmstorf: Wege aus dem Analphabetismus

ab. Neu Wulmstorf. Mehr als sieben Millionen Menschen in Deutschland können nicht richtig lesen und schreiben. Jutta Schmitt und Ruth K.* gehören nicht mehr dazu: Den beiden Lernbotschafterinnen ist es gelungen, ihrer Lese- und Rechtschreibschwäche erfolgreich zu begegnen. Mit dem Alfa-Mobil waren sie kürzlich in Neu Wulmstorf, um mit ihrer Geschichte anderen Mut zu machen und Wege aus dem Analphabetismus aufzuzeigen. Begleitet wurden die Lernbotschafterinnen von Stefan Wälte und Johanna...

  • Neu Wulmstorf
  • 04.06.19
Panorama

"Die Zahl sinkt und ist dennoch erschreckend", sagt der Experte Ralf Häder
Noch immer zu viele Analphabeten in Deutschland

tk. Landkreis. In Deutschland können 6,2 Millionen Menschen nicht richtig Deutsch lesen und schreiben. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie des Bundesbildungsministeriums über Analphabetismus. Im Vergleich zur Vorgängerstudie aus dem Jahr 2011 ist das ein Rückgang um 1,3 Millionen. Kann die Bildungspolitik also Erfolge verbuchen oder sollte die neue Zahl alarmieren?, wollte das WOCHENBLATT von Ralf Häder wissen. Er ist Geschäftsführer des Bundesverbandes Alphabetisierung und...

  • Stade
  • 11.05.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.