Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Inspiriert durch die Bilder ihrer Mutter: Schülerin aus Nindorf verfasst ein Kinderbuch über ein Seepferdchen

Das Mutter-Tochter-Projekt ist eher zufällig entstanden: Die Gymnasiastin hatte Illustrationen in der Zeichenmappe ihrer Mutter entdeckt und dazu eine Geschichte für junge Leser verfasst
 
Die junge Autorin ist stolz auf ihr erstes Buch
jd. Nindorf. Sie ist 17 Jahre jung, geht noch zur Schule - und hat bereits ein Buch veröffentlicht: Für Valerie Schmidt aus dem Dörfchen Nindorf bei Apensen ist Schreiben seit frühen Grundschulzeiten das Allergrößte. Im Gegensatz zu vielen ihrer Altersgenossen, die sich in Zeiten von Twitter und WhatsApp auf das Tippen von Kurznachrichten mit dürftigem Vokabular beschränken, verfasst Valerie seitenweise Texte und ringt um die richtigen Formulierungen. Sie hat bereits mehrere Manuskripte für Jugendromane in der Schublade, die sie regelmäßig hervorholt und so lange überarbeitet, bis sie zufrieden ist. "Ich feile immer wieder an meinem Schreibstil, der sich ständig weiter entwickelt", sagt Valerie. Ihr erster Text, der nun gedruckt wurde, ist aber kein Jugendbuch, sondern für die jüngsten Leser bestimmt: "Corallis' unverhoffte Reise ans Licht" lautet der Titel. Valeries Erstlingswerk ist ein Kinderbuch über ein Seepferdchen.

Auf die Idee, ein Kinderbuch zu verfassen, ist die Schülerin durch ihre Mutter Ewa gekommen. Die ist freischaffende Malerin und widmet sich in ihren Bildern oftmals Themen, die sie bewegen. Vor fast 20 Jahren hatte die Künstlerin einen Artikel über die vom Aussterben bedrohten Seepferdchen gelesen und sich dadurch zur einer Serie von Illustrationen inspirieren lassen. "Ich wollte die Skizzen für ein Buch verwenden, um auf das Leid dieser Tiere aufmerksam zu machen", sagt Ewa Schmidt: "Seepferdchen werden millionenfach aus dem Meer gefischt, getrocknet und zu Pulver zermahlen, weil sie angeblich ein Heilmittel sein sollen."

Das Buchprojekt konnte damals nicht realisiert werden. Tochter Valerie entdeckte nun vor ein paar Monaten die farbenfroh kolorierten Seepferdchen-Bilder in einer herumliegenden Zeichenmappe und beschloss: Mamas tolle Bilder müssen unbedingt veröffentlicht werden. Schnell war der Jungautorin klar: Die Illustrationen liefern den idealen Stoff für ein Kinderbuch. Die Vorstellung, ihrer Mutter einen Herzenswunsch zu erfüllen, spornte die Schülerin beim Schreiben an.

Herausgekommen ist die Geschichte über das Seepferdchen Corallis, das in einem Aquarium landet, aber dank seiner künstlerischen Fähigkeiten die Freiheit zurückgewinnt. "Es war für mich eine spannende Herausforderung, nach vorgegebenen Bildern ein Buch zu schreiben", berichtet Valerie.

Allerdings hatte sie ganz eigene Vorstellungen davon, wie sich die Handlung entwickelt. Sie fügte neue Figuren hinzu, sodass sich ihre Mutter ins Atelier setzen und einige zusätzliche Skizzen anfertigen musste. Rund die Hälfte der 20 Illustrationen in dem 44-seitigen Kinderbuch sind von Ewa Schmidt neu gezeichnet worden.

Dank der Kontakte der Künstlerin war auch schnell ein Verlag gefunden: Zu zwei Jugendbüchern ihrer Schwägerin, die im brandenburgischen Carow Verlag erschienen sind, hatte Ewa Schmidt Illustrationen beigesteuert. Der Weg war gebahnt: Valeries Traum, endlich ein eigenes Buch zu veröffentlichen, wurde wahr.

Das Buch "Corallis' unverhoffte Reise ans Licht" ist für Kinder ab vier Jahre und kostet 13,90 Euro. Es kann im Buchhandel (ISBN 978-3-944873-121) oder direkt beim Verlag (shop.carow-verlag.de) bestellt werden.


Spende für Schutz-Projekt

Ein Teil des Verkaufserlöses wird für ein Seepferdchen-Schutzprojekt gespendet: Der Verlag unterstützt damit die Arbeit der mehrfach ausgezeichneten Organisation "Project Seahorse". Zu dem Buch gibt es auch ein Lied, das beim Verlag als MP3-Datei erworben werden kann.