Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Im Dunkeln gut zu sehen

Die Erstklässler der Grundschule Sprötze bei der Übergabe mit (v.li.): den Lehrerinnen Damaris Tetzlaff, Franziska Lohmann, Katrin Schnieber vom Automobilclub, Schulleiterin Barbara Findeklee-Walter und Bürgermeister Jan-Henrik Röhse

ADAC-Ortsverband stattet Sprötzer Erstklässler mit Warnwesten aus

as. Sprötze. „Das Tragen einer Warnweste erhöht die Sichtbarkeit im Straßenverkehr von 40 Meter bei heller Bekleidung, auf 140 Meter“, erklärte Katrin Schnieber vom Automobilclub „Buchholzer Heidering“, dem Buchholzer Ortsclub des ADAC, bei der Übergabe von rund 30 reflektierenden Warnwesten an zwei erste Klassen der Grundschule Sprötze.
Mit der vom ADAC bundesweit durchgeführten Aktion soll die Sichtbarkeit der Schüler im Straßenverkehr erhöht werden.
„Die Westen haben eine Kapuze, damit Scheinwerfer auch oberhalb des Schulranzens noch reflektiert werden, und sind etwas länger geschnitten, damit der neonfarbene Stoff auch unterhalb des Ranzens zu sehen ist“, beschreibt Schnieber das Besondere an den Westen. Die „Füchse“ und die „Schafe“, so lauten die Namen der Klassen, waren jedenfalls sichtlich stolz auf die neuen Westen.