Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Vielleicht das letzte Ritscher-Treffen auf historischem Grund

Rund 100 Ritscher-Fahrzeuge werden zum Treffen erwartet (Foto: Freunde der Ritscher)

ah.Buchholz-Sprötze. Es wird sicherlich nicht das letzte "Ritscher-Treffen" sein, aber es wird nun wirklich die letzte Veranstaltung auf historischem Boden sein. Im Sommer werden die Bagger anrollen, um die ehemalige Trecker-Produktionsstätte abzureißen. Zum Bedauern der Organisatoren hat die Nachfolge-Firma das Gelände verkauft. Wer also noch einmal die ehemalige Produktionsanlage sehen möchte, sollte diese Gelegenheit nutzen. Den Organisatoren des "Ritscher-Treffens", die "Freunde der Ritscher", konnten sich noch einmal den Platz für die Veranstaltung sichern.


Damit findet das traditionelle "Ritscher-Treffen" in diesem Jahr am Samstag, 5. Mai, wieder auf dem Mitarbeiter-Parkplatz der Nachfolge-Firma von Ritscher in Sprötze statt. Um 9 Uhr beginnt die Veranstaltung.


In diesem Jahr stehen die Grabenreinigungsmaschinen im Vordergrund.
Das Organisatorenteam erwarten fünf Maschinen vom Typ Moorburg (Halbkettenfahrzeug mit Grabenreinigungseinrichtung) und zwei Maschinen vom Typ York (schwimmfähiger Ponton). Wie gewohnt, wird auch die große MTW-Ausstellung (Dreiräder ab Baujahr 1937) zu sehen sein.
Ferner bietet das Team eine große Auswahl an Standard-Schleppern, sowie Geräteträgern (Multitrac) mit diversen Ein- und Anbaugeräten. Natürlich sind auch die großen Dreizylinder von Ritscher zu sehen.
Rund 100 Ritscher-Traktoren werden zu der Veranstaltung erwartet.
Gegen den kleinen Hunger und Durst wird es Leckeres und Erfrischendes geben. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei, über eine kleine Spende freuen sich die "Freunde der Ritscher".
Veranstaltungsort: Parkplatz der Schneider Senator SSB GmbH, Bürgermeister-Kröger-Straße 36, 21244 Buchholz-Sprötze, Infos: www.FreundederRitscher.de