Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wie die Beine trotz Sommerhitze fit bleiben - Mit Gymnastik und Schwimmen, viel Flüssigkeit und Pausen durch die heißen Tage

--- Bildunterschrift für Bild 1 --- Eine Auszeit für die Beine tut gerade im Sommer den Venen und der Seele gut (Foto: djd/Ofa Bamberg/T.Pannell)
(cbh/djd/pt). Endlich ist der Sommer da und mit ihm Sonne, Wärme und strahlend blauer Himmel. Doch nicht bei allen ist die Freude darüber ungetrübt. Denn die Wärme führt dazu, dass sich die Gefäße ausdehnen und die Venenwände erschlaffen. Da kann sehr schmerzhaft sein. Deshalb ist es gut, hohe Temperaturen wann immer möglich zu meiden. Wer sich seine Zeit frei einteilen kann, steht am besten früh auf, hält in kühlen Räumen eine ausgiebige Mittagspause und bleibt dafür dann am Abend länger auf. Außerdem unterstützt eine kühle Dusche die Beine - genau wie ein erfrischendes Gel mit Rosskastanien- oder Weinlaubextrakten.

Aber nicht nur die Mittagshitze, sondern auch Alkohol sollte man an heißen Tagen besser meiden. Viel trinken ist gut - Wasser, Saftschorle und gekühlte Kräutertees sind gute Durstlöscher. Sie versorgen den ganzen Körper mit Flüssigkeit und unterstützen damit auch die Blutzirkulation in den Beinen. Ein sommerlicher Genuss sind auch geeiste Tees, die mit Säften gemischt werden.

Hilfreich ist auch leichte Bewegung wie schwimmen, radfahren, joggen oder Gymnastik. Der Kreislauf bleibt in Schwung, die Venen elastisch.