Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mit "Dominican Power" kraftvoll zum Sieg

Schon in den Gruppenspielen lieferten sich die Teams aus der Karibik (re.) und den Vatos aus den Niederlagen (Mitte) eine spannende Partie auf der Anlage in Dohren

BASEBALL: Gelungener Wild-Farmers-Cup in Dohren – und erfolgreiche Titelverteidigung für das Team aus der Karibik

(cc). Auch diesmal, beim 26. Wild Farmers Cup in Dohren, gewannen die Akteure aus der Dominikanischen Republik die Trophäe, die beim Baseballturnier als Titelverteidiger angetreten sind. Beim zeitgleich ausgetragenen Softballturnier siegte das Team „Karlsruhe Cougars“ vor Ingolstadt Schanzers und Gastgeber Wild Farmers Mixed.
Das beliebte Base- und Softballturnier um den Wild-Farmers-Cup in Dohren ist Kult und für vielen Aktive eine gute Gelegenheit den Faktor Spass noch durch eine fantasievolle Kleidung zu unterstreichen. Das zeigte sich beim 26. Turnier in Dohren vor allem bei der Spielkleidung des Teams aus Karlsruhe, die als Mönche und Nonnen verkleidet waren.
Zum Start in das Turnier gab es ein Eröffnungsspiel zwischen den Wild Farmers und der Mannschaft Rusty Bones (rostige Knochen). „Dies waren früher alles aktive Wild Farmers Spieler, die sich nun zu einer Turniermannschaft gefunden haben. Es war toll, viele "alte" bekannte Gesichter mal wieder auf dem Platz zu treffen“, freute sich Pressewartin Kirsten Dallmann.
Auch an den folgenden Turniertagen wurde trotz einiger Wetterkapriolen, die zu Zeitverschiebungen bei den Spielen führten, sowohl beim Baseball, als auch beim Softball eindrucksvoll gefightet – aber auch gefeiert. Das Team "Dominican Power" mit Akteuren aus der Dominikanischen Republik gewann im Finale souverän mit 9:2 gegen die Berlin Sluggers, die sich vorher im Halbfinale gegen die Ingolstadt Schanzer durchgesetzt hatten. Im ersten Halbfinale musste die Auswahlmannschaft des Jahres 1996 mit Johst Dallmann und Thies Brunckhorst von den gastgebenden Farmers, den Sieg dem Team aus der Karibik überlassen.
Das Gastgeberteam der Wild Farmers Dohren, das bereits die Zweitligameisterschaft unter Dach und Fach gebracht hat, spielte beim Baseballturnier auf Rang sechs nur eine Nebenrolle, denn die Akteure hatten nebenbei den sportlichen und auch den geselligen Part der gelungenen Turniertage zu organisieren.„Nach dem Abbau waren wir alle total kaputt, und freuten uns auf eine erholsame Nacht“, sagte Pressesprecherin Kirsten Dallmann.
Die Ergebnisse: Baseball: 1. Dominican Power, 2. Berlin Sluggers, 3. Schanzers Ingolstadt, 4. Hamburger Jungs, 5. Hamburg Knights (Auswahll 1996, 6. Dohren Wild Farmers, 7. Dohren Rusty Bones, 8. Team Helbing, 9. Holzwickede Joboxers, 10. Flensburg Flames, 11. Team Vatos (Niederlande); Softball: 1. Karlsruhe Cougars, 2. Ingolstadt Schanzer, 3. Wild Farmers Mixed