Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Top-Talent Henrike Juraschek wechselt vom MTV Ramelsloh zum VfL Wolfsburg - ist das der nächste Schritt zum Profi-Fußball?

Nachwuchs-Fußballerin Henrike Juraschek wechselt vom MTV Ramelsloh zum VfL Wolfsburg
as. Hanstedt. Die Pulsuhr ist jetzt ihr ständige Begleiter: Fußball-Talent Henrike Juraschek aus dem kleinen Ort Dierkshausen (Samtgemeinde Hanstedt) bereitet sich mit Lauftraining und Kraftübungen auf ihren Wechsel zu den U-17-Juniorinnen des VfL Wolfsburg vor - ab Montag wird sie in Wolfsburg auf dem Platz stehen. Bislang spielte Henrike für die Mädchenmannschaft des MTV Ramelsloh und beim MTV Hanstedt.
Die 15-Jährige freut sich schon auf ihre Mitspielerinnen und das Training. Henrike, die in der Niedersachsen-Auswahl spielt und kürzlich an einem Kaderlehrgang des DFB teilgenommen hat (das WOCHENBLATT berichtete), kennt bereits einen Großteil der Mannschaft. „Ich war schon ein paar Mal zum Probetraining in Wolfsburg, das hat mir super gefallen. Ich habe mich schon wie ein Teil der Mannschaft gefühlt“, sagt Henrike.
Ihr war wichtig, bei einem Vereinswechsel in Niedersachsen zu bleiben, um weiterhin in der Auswahl spielen zu können.
Am meisten gespannt ist sie auf ihre neue Schule und ihre zukünftigen Mitschüler. Die IGS-Schülerin wird nun ein Gymnasium besuchen, das eng mit dem VfL zusammenarbeitet und auf den Trainingsplan der Schüler Rücksicht nimmt, denn beim VfL wird auch vormittags trainiert.
Henrike wird zunächst für ein Jahr in Wolfsburg bleiben. Während dieser Zeit wird sie bei Freunden ihrer Eltern leben. „Uns war wichtig, dass Henrike gut betreut wird, wenn wir nicht da sind“, sagen ihre Eltern, die Henrike in ihrer Entscheidung unterstützen. „Wir wollten nicht, dass sie in zehn Jahren bereut, diese Chance nicht ergriffen zu haben“, sagt ihre Mutter. „Andere gehen für ein Jahr in die USA, Henrike geht eben nach Wolfsburg“, erklärt ihr Vater.
Angst, dass sie sich in Wolfsburg einsam fühlen wird, hat Henrike nicht. „Ich habe viel zu tun mit Fußball und der Schule, da werde ich keine Zeit für Heimweh haben“, ist sie sich sicher. Zudem will sie an freien Wochenenden nach Hause fahren, um ihre Familie und ihre Freunde wieder zu sehen. Ein besonderes Abschiedsgeschenk haben ihr ihre Mitspielerinnen vom MTV Ramelsloh gemacht: Sie haben Henrike ein MTV-Trikot mit den Unterschriften aller Mitspielerinnen geschenkt. Das wird ebenso nach Wolfsburg mitgenommen wie das Fotoalbum, das Henrike von ihren Buchholzer Mitschülern zum Abschied erhalten hat.
Die Mittelfeldspielerin hat keinen Vertrag erhalten, sondern wechselt zunächst nur den Verein. „Ich bin ein ganz normales Mitglied im Wolfsburger Sportverein. Vielleicht ist das gar nicht so schlecht, dann kann ich gehen, falls es mir doch nicht gefällt“, sagt Henrike. Druck verspürt sie nicht. „Mal schauen wie das Jahr läuft. Ich freue mich einfach darauf, gemeinsam mit den anderen im Team schönen Fußball zu spielen“, sagt die Mittelfeldspielerin. Ihr Wunsch für die Zeit in Wolfsburg: „Bloß keine Langeweile!“