Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wir kaufen lokal: Für Hildegard Wewer ein Stück Lebensqualität

Gute Qualität: Hildegard Wewer kauft bei Gerd Blockhaus - hier mit einem Seeteufel - regelmäßig ihren Fisch

Rüstige Seniorin (85) geht jeden Mittwoch auf den Buchholzer Wochenmarkt

os. Buchholz. Wenn jemand das Motto der neuen WOCHENBLATT-Kampagne "Wir kaufen lokal" lebt, dann ist das Hildegard Wewer (85). Jeden Mittwoch ist die rüstige Seniorin auf dem Buchholzer Wochenmarkt und in den Innenstadt-Geschäften unterwegs, um sich für die Woche einzudecken. "Gerade der Markt ist super. Hier finde ich bei Händlern aus der Region viele leckere Sachen", sagt Hildegard Wewer.
Mittwochs nutzt sie den Fahrservice, den die Stadt Buchholz und das Mehrgenerationenhaus "Kaleidoskop" organisieren, um in die Innenstadt zu gelangen. Die rund eineinhalb Stunden, die ihr bleiben, bevor der Bus sie wieder abholt, sind genau durchgeplant. Der erste Weg führt Hildegard Wewer zum Famila-Markt und zur dortigen Bäcker-Weiss-Filiale. "Wenn die Schlange bei Weiss zu lang ist, gehe ich erst durch den Markt", sagt sie. Preis und Qualität, das seien die wichtigsten Kriterien für ihren Kauf. Und gute Erfahrungen mit den Lebensmitteln: "Die Käsetheke ist sehr gut", weiß Hildegard Wewer.
Nach dem Supermarkt geht es weiter zum Wochenmarkt. Gemüse, Fleisch und Obst stehen meistens auf dem Speiseplan der Seniorin. Und Fisch von der Fischräucherei Blockhaus. "Hier bekomme ich immer gute Ratschläge, wie ich den Fisch zubereiten soll. Das gefällt mir", erklärt Hildegard Wewer. Egal wie lang die Schlange vor dem Verkaufswagen sei, Gerd Blockhaus habe immer ein offenes Ohr und liefere Top-Ware. Das ist Hildegard Wewer wichtig. Einmal habe ihr ein Gemüsehändler schimmeligen Spargel untergejubelt. "An dem Stand gehe ich seitdem vorbei."
Nach eineinhalb Stunden besteigt Hildegard Wewer wieder den Bus. Für sie ist klar: Sie kauft auch künftig lokal.