Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Premieren-Tag am Trelder Berg - Das Toyota-Autohaus "S+K" und der Opel- und Ford-Händler "Helm-Krais" hatten zu Neuvorstellungen eingeladen

Kim Lühmann und Marc Helm-Krais präsentierten am Samstag den neuen Opel Karl
mum. Buchholz. "Das hat sich gelohnt!" - da waren sich alle, die am Samstag in die Automeile am Trelder Berg nach Buchholz gekommen waren, einig. Sowohl das Toyota-Autohaus "S+K", als auch der Opel- und Ford-Händler "Helm-Krais" hatten zu Neuvorstellungen eingeladen.
Gleich zwei Premieren gab es bei Helm-Krais. Autohaus-Inhaberin Kim Lühmann freute sich gemeinsam mit ihrem Bruder Marc Helm-Krais, den Kunden den nagelneuen Opel Karl zeigen zu dürfen (Deutschland-Premiere). Für den Einstiegspreis von 9.500 Euro gibt es den Karl in der Ausstattungsvariante "Selection" mit fünf Türen und fünf Sitzen. Obwohl nur 3,68 Meter lang, ist der smarte Stadtflitzer (benannt nach einem der fünf Söhne des Firmengründers Adam Opel) ein erstaunlich geräumiges Fahrzeug. Das Cockpit ist aufgeräumt und lädt zum Einsteigen ein.
Nicht neu, dafür aber deutlich überarbeitet ist die aktuelle Version des Ford C-Max (ab 17.850 Euro), die ebenfalls am Samstag erstmals vorgestellt wurde. Nach dem Facelift kommt der neue C-Max als rundum gelifteter Familien-Van daher, der eine bessere Raumnutzung mit neuen, sparsameren Motoren kombiniert. Ford bietet das Auto mit einem frischeren Äußeren und neuer, schärfer gezeichneter Frontpartie an.
"Wir freuen uns, dass so viele Kunden unserer Einladung gefolgt sind", sagt Kim Lühmann. Gemeinsam mit ihrem Team nahm sie sich Zeit für Kundengespräche. Wer Hunger hatte, durfte sich über Leckeres vom Grill freuen.
Gleich auf der anderen Straßenseite hatten Auto-Freunde die Möglichkeit, sich den neuen Avensis von Toyota (ab 23.640 Euro) genauer anzuschauen (ebenfalls Deutschland-Premiere). Hier ist besonders das Sicherheitssystem "Safety Sense" zu erwähnen, dass es serienmäßig in allen Avensis-Varianten gibt. Bis zu einer Geschwindigkeit von 140 km/h warnt das System vor einer drohenden Kollision und greift im Geschwindigkeitsbereich von 10 bis 80 km/h per Bremsassistent oder Notbremsfunktion ein, um einen Zusammenprall zu vermeiden oder zumindest abzuschwächen. Typisch S+K und deren "100 Prozent Bio"-Philosophie gab es Bio-Würstchen und Bio-Kartoffelsalat für die Kunden.