Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Seit 1. Februar ist die Firma Grundt am neuen Standort Brauerstraße 21 / Holger Grundt: „Mehr Hightech geht nicht!“

Holger Grundt (re.) mit Karosserieschlosser Jan Krause in der neuen Halle
Buchholz in der Nordheide: Grundt Karosseriebau | cbh. Buchholz. Mit dem neuen Firmengebäude an der Brauerstraße 21 in Buchholz (Telefon 04181-91170) setzt Inhaber und Geschäftsführer Holger Grundt im Bereich Karosserie- und Fahrzeugbau, Lackierung und Industriebeschichtung neue Unternehmensmaßstäbe. Es wurde eine für den Kunden noch nie da gewesene Transparenz in allen Arbeitsläufe geschaffen sowie neueste Technologien verbaut. Das Herzstück der modernen Werkstattanlage ist die Ablufttechnik, die den derzeit europaweit höchsten Technikstandards entspricht. Das gleiche gilt für die Gebäudetechnik: Die Beheizung der Halle erfolgt überwiegend durch Wärmerückgewinnung. LED-Beleuchtung in allen Räumen ist selbstverständlich.

In der 3.400 Quadratmeter großen Halle befinden sich 13 Karosseriebauarbeitsplätze, zwei Lackierkabinen, ein doppelter Trockenofen sowie zwei Spot-Repair-Arbeitsplätze, an denen Kleinreparaturen binnen einer Stunde ausgeführt werden. Holger Grundt: „Der Kunde kann auf sein Auto warten.“ Zusätzlich gibt es eine Portalwaschanlage, die Fahrzeuge bis 8,5 Meter Länge und 3,20 Meter Höhe nutzen können. „Grundsätzlich erhält jeder Kunde sein Fahrzeug gewaschen zurück.“

Neben der imposanten räumlichen Großzügigkeit und der Highend-Technik beeindruckt die optische Transparenz. Holger Grundt: „Der Kunde kann vom Empfangs- und Wartebereich in alle Arbeitsabläufe Einblick nehmen. Bei uns geschieht nichts hinter verschlossenen Türen. Mit diesem Bau wurde die Vision einer ,gläsernen Werkstatt' Wirklichkeit“, so Holger Grundt.

Auch in Sachen Personalkompetenz setzt das Traditionsunternehmen, das im vergangenen Jahr 50-jähriges Jubiläum feiert, Maßstäbe. Bei Grundt sind drei Karosseriebaumeister, drei Lackiermeister und ein Kfz-Meister tätig. Insgesamt beschäftigt die Firma Grundt in Werkstatt, Service, Verwaltung und Industriebeschichtung 46 Mitarbeiter.

Und diese liegen dem Unternehmer am Herzen. Der Aufenthaltsraum für die Mitarbeiter wurde einem „Starbucks-Cafe“ nachempfunden und erinnert eher einer modernen Coffee-Lounge als einer Kantine. Die Umkleideräume gleichen einem Wellness-Center. „In Zeiten von Fachkräfte- und Nachwuchsmangel ist für uns eine angenehme und moderne Arbeitsplatzatmosphäre selbstverständlich. Die hohen Standards in Sachen Technik und Kundenfreundlichkeit gelten in unserem Unternehmen auch für das Wohlbefinden der Mitarbeiter.“

Alles in allem zählt der Meisterbetrieb Grundt mit dem Neubau und allen Innovationen zu den Top 5 freien Kfz-Werkstatt-Unternehmen in Deutschland. Holger Grundt: „Kompetenz, Kundenfreundlichkeit, Qualität und Transparenz waren uns sind für uns auch in den nächsten 50 Jahren der Maßstab für unsere Arbeit. Überzeugen Sie sich selbst!“