Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Polizei fasst junge Autoknackerbande

Ein Teil der Beute aus den Autoaufbrüchen (Foto: Polizei)
tk. Stade/Buxtehude. Erfolg für die Polizei: Ermittler der Fachkommissariats für Jugendsachen aus Stade haben eine Serie von 28 Autoaufbrüchen aufgeklärt. Eine Bande von Jugendlichen wurde vorläufig festgenommen.
Als Haupttäter gilt ein polizeibekannter Jugendlicher (17) aus Drochtersen. Mit vier Komplizen (14 bis 17) hat er im November und Dezember 2013 vorwiegend ältere VW-Modelle geknackt. In einem Fall fuhren die Autoknacker mit dem Wagen auch davon. Die Täter verfügten über Nachschlüssel und schlossen die Autos nach dem Kancken ganz brav wieder ab. Möglich ist es daher, dass nicht alle Opfer der Bande bemerkt haben, dass ihr Auto aufgebrochen wurde.
Die Polizei kam dem 17-Jährigen auf die Schliche, als er im Parkhaus am Stader Bahnhof in einem gerade geknackten Auto saß. Nachschlüssel und Beute hatte er dabei.
Bei Hausdurchsuchungen bei den Tatverdächtigen fanden die Ermittler diveres Diebesgut vom Navis bis zum USB-Stick.
Der Haupttäter schweigt. Gegen ihn und seine Komplizen wird intensiv weiter ermittelt.
Weitere Geschädigte melden sich unter Tel.04141 - 102215 bei der Polizei. Ein Teil der beschlagnahmten Beute ist auf der Homepage der Polizei zu sehen.