Buxtehude - Blaulicht

Beiträge zur Rubrik Blaulicht

Der Schaden beträgt mehrere Tausend Euro
Stampfer von Buxtehuder Baustelle gestohlen

nw/tk. Buxtehude. Unbekannte haben in der Nacht zum Dienstag in Buxtehude an der Bechsteinstraße von einer Baustelle einen sogenannten Stampfer entwendet. Die grau-gelb-grüne Baumaschine hat ein Gewicht von rund 70 Kilo und ist vermutlich mit einem Transportfahrzeug oder Anhänger abtransportiert worden. Der Schaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Hinwiese: 04161-647115.

  • Buxtehude
  • 02.04.20

27 Menschen in sieben Gruppen wurden ermahnt
Fahrradstreife gegen Gruppenbildung in Corona-Zeiten

tk. Buxtehude. Das war keine Radtour, sondern eine Streifenfahrt mit dem Drahtesel: Am Freitag sind zwei Beamte aus Buxtehude im Stdtgebiet und im Neukloster Forst auf Fahrradsteife unterwegs gewesen. Damit waren die Beamten mobiler als mit dem Streifenwagen. Ihre Aufgabe: Werden die Kontaktbeschränkungen in Corona-Zeiten auch wirklich eingehalten? 27 Personen in sieben Gruppen hatten sich nicht an die Verfügungen gehalten und wurden von den Polizeibeamten auf ihr Fehlverhalten angesprochen....

  • Buxtehude
  • 30.03.20

Polizei war wegen ganz anderer Delikte da
Bei Hausdurchsuchung in Buxtehude Drogen gefunden

nw/tk. Buxtehude. Dumm gelaufen: In einem Ermittlungsverfahren wegen Verdacht des Kennzeichendiebstahls wurde am Donnerstag die Wohnung eines 21-jährigen Buxtehuders von Ermittlern der Kriminal- und Ermittlungsdienstes des Polizeikommissariats Buxtehude durchsucht. Als die Beamten auf der Suche nach einem Schraubenzieher als Tatwerkzeug dieWohnung betraten,  entdeckten sie Betäubungsmittel und konnten dann zusätzlich abgepackte Portionseinheiten Kokain und Amphetamin, Verpackungsmaterial und...

  • Buxtehude
  • 27.03.20
Drogen und jede Menge Bargeld wurden sichergestellt

25.000 Euro und Drogen sichergestellt
Zwei Dealer in U-Haft: Schlag gegen die Drogenszene

tk. Buxtehude. Schlag gegen die lokale Drogenszene in Buxtehude: Zwei mutmaßliche Dealer (29 und 30) sitzen in Untersuchungshaft. 50 Polizisten waren an dem lange geplanten Einsatz beteiligt. Sechs Wohnungen und zwei Kellerräume wurden durchsucht. Erfolg für die Ermittler: 25.000 Euro, die vermutlich aus Drogengeschäften stammen, sowie 750 Gramm Rauschgift wurden beschlagnahmt. Die mutmaßlichen Haupttäter wanderten nach dem Beschluss des Haftrichters sofort in U-Haft.

  • Buxtehude
  • 25.03.20

Polizei warnt vor neuen Machenschaften der Täter / Bundesweit schon mehrere Fälle
Kriminelle nutzen die Corona-Krise schamlos aus

(thl). Betrüger schrecken vor nichts zurück - und machen sich derzeit die Corona-Krise zu eigen. Sie nutzen die Angst vieler Menschen, sich mit dem Erreger anzustecken, schamlos aus. So waren z.B. in den vergangenen Tagen falsche Mediziner unterwegs. Die Betrüger klingelten an Haustüren und sagten ihrem potenziellen Opfer, dass sie einen Corona-Test durchführen müssten. Bundesweit gab es bereits mehrere Fälle, dass sich Betrüger als Verwandte ausgegeben haben. Die Täter fragen die Senioren...

  • Winsen
  • 24.03.20

Alkohol, Lebensmittel und BMW entwendet
Einbrecher stehlen für ihre Flucht ein Auto

tk. Buxtehude. Einbrecher sind in der Nacht zum Sonntag in Buxtehude am Westfleth in ein Restaurant eingestiegen. Sie nahmen hochwertige Lebensmittel und Alkohol mit. Zudem brachen die Unbekannten einen BMW 530 auf, der in der Nähe, Hinter dem Zwinger, geparkt war. Das Auto wurde von Zeugen am Sonntagmorgen festgefahren in der Baustelle an der Harburger Straße entdeckt und zur Sicherung von Spuren sichergestellt. Hinweise: Tel. 04161 - 647115.

  • Buxtehude
  • 23.03.20

Unbekannte versuchen sich als Mitarbeiter des Gesundheitsamtes einzuschleichen
Polizei warnt vor Betrügern

jab. Buxtehude. Die Unsicherheit in Zeiten von Corona machen sich offenbar Betrüger zu Nutze. Laut Polizei gaben sich Unbekannte als Mitarbeiter des Gesundheitsamtes aus, um in Häuser zu kommen. Die Beamten warnen dringend davor, diese Personen ins Haus zu lassen. Drei Männer in weißen Anzügen waren am Freitagabend in Buxtehude unterwegs, klingelten an mindestens einer Haustür und gaben an, vom Gesundheitsamt zu kommen. Sie behaupteten, das Gebäude wegen Corona in Augenschein nehmen zu...

  • Buxtehude
  • 23.03.20

Dreister Diebstahl in der Estestadt
Engel vom Buxtehuder Friedhof gestohlen

nw/tk. Buxtehude. Das ist wirklich pietätlos: Diebe haben in der Zeit zwischen Sonntag und Sonntag, 8. und 15 März, in Buxtehude in der Ferdinandstraße vom Gelände des Friedhofs von einer Grabstelle einen ca. 120 cm großen und mindestens 40 Kilogramm schweren, weißen Steingussengelentwendet. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Täter zum Abtransport mit einem Fahrzeug oder Anhänger in der Nähe des Tatortes gewesen sein müssen. Hinweise an das Polizeikommissariat Buxtehude unter Tel....

  • Buxtehude
  • 18.03.20

Seniorin hatte den Biker übersehen
Aufofahrerin (82) stirbt nach Zusammenstoß mit Motorrad

tk. Grundoldendorf. Bei einem Verkehrsunfall  auf der L130 bei Grundoldendorf in Höhe der Biogasanlage ist am Mittwochnachmittag eine Autofahrerin (82) uns Leben gekommen. Die Seniorin wollte von einem Wirtschaftsweg auf die Landesstraße einbiegen. Dabei hatte sie einen Motorradfahrer (23) übersehen. Der hatte gerade einen Lkw überholt und war auf seine Fahrbahn eingeschert. Trotz Vollbremsung kollidierte der 23-Jährige mit dem Auto. Durch die Wucht des Aufpralls wurde er durch die Scheibe der...

  • Buxtehude
  • 12.03.20
Die Plastikverpackungen täuschen durch das auffällige Design
über die Gefährlichkeit und Illegalität hinweg

Vorsicht vor "Legal Highs"

Polizei warnt eindringlich vor dem Konsum der synthetisch hergestellten Designerdroge (thl). Das Landeskriminalamt (LKA) Niedersachsen warnt aus aktuellem Anlass vor dem Konsum der Droge "Legal Highs". "In Niedersachsen ist Anfang Februar ein Todesfall bekannt geworden, der auf den vorherigen Konsum der Drogen zurückzuführen ist", so ein Sprecher des LKA. "Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen und einer durchgeführten Obduktion konnte festgestellt werden, dass der Verstorbene zuvor eine...

  • Winsen
  • 06.03.20

Der Freispruch ist rechtskräftig

Landgericht verwirft Revision im Verfahren gegen mutmaßlichen Komaschläger thl. Lüneburg/Seevetal. Der Freispruch gegen den mutmaßlichen Komaschläger von Meckelfeld ist rechtskräftig. Das Landgericht Lüneburg hat jetzt die Revision des Opfers als unzulässig verworfen. Begründung: Es seien innerhalb der gesetzlichen Frist weder eine Revisionsbegründung noch weitere Anträge eingegangen. Das teilt Dr. Gerhard Strate, der Verteidiger des Angeklagten, mit. Wie das WOCHENBLATT berichtete, musste...

  • Seevetal
  • 06.03.20

Laden in der Buxtehuder Altstadt ausgeräumt
Steithammel war zuvor als Einbrecher unterwegs

tk. Buxtehude. Wer gerade einen Einbruch begangen hat, der sollte sich nicht unbedingt prügeln, sodass die Polizei auf den Plan gerufen wird. Am Dienstagmorgen war ein Mann (30) mit einem anderen (37) in Buxtehude in einen heftigen Streit geraten. Der 30-Jährige schlug seinem Kontrahenten dabei mit einer Glasflasche auf die Nase. Beide Männer waren nach Angaben der Polizei alkoholisiert. Als die Polizei den Sachverhalt aufklären wollte, hatte sie schnell den Eindruck, dass der 37-Jährige in...

  • Buxtehude
  • 26.02.20
Wer kennt diesen Schmuck?

Modeschmuck sichergestellt

Polizei sucht Eigentümer der individuellen Stücke thl. Seevetal. Bereits kurz vor Weihnachten 2019 hatte eine Zeugin an der Karoxbosteler Chaussee einen aufgebrochenen Schmuckkoffer am Straßenrand entdeckt und diesen bei der Polizei abgegeben. Darin befanden sich einige Modeschmuckartikel. Die Beamten gehen davon aus, dass der Koffer Teil der Beute eines Einbruchs war und von den Tätern dort als weitestgehend wertlos entsorgt wurde. "Bislang konnten die Gegenstände jedoch keinem...

  • Seevetal
  • 25.02.20

Einbruch in ein Buxtehuder Café
Kassenschublade und Torten gestohlen

tk. Buxtehude. Einbrecher sind in der Nacht zu Dienstag in ein Café in Buxtehude am Westfleth eingedrungen. Sie haben die Kassenschublade herausgerissen und obendrein noch drei Torten samt Behältern gestohlen. Der Schaden beträgt nach Angaben der Polizei rund 1.000 Euro. Hinweise: 04161 - 647115.

  • Buxtehude
  • 19.02.20
Auf der B75 bei Dibbersen kontrollierte die Polizei beide Fahrtrichtungen   Fotos: thl
3 Bilder

Kampf gegen Einbrecher

Polizei führte länderübergreifende Verkehrskontrolle durch / Wertvolle Erkenntnisse gewonnen thl. Rosengarten. Ein Beamter mit einer Anhaltekelle auf der Straße, am Straßenrand eine mit einer Maschinenpistole schwer bewaffnete Polizistin. Das war das Erste, was Autofahrer sahen, die am Mittwoch auf der B75 zwischen Nenndorf und Dibbersen in eine Kontrollstelle der Polizei fuhren. Gut zwei Dutzend Beamte waren vor Ort, um die Fahrzeuge, die der Vorposten für verdächtig hielt, genauer unter...

  • Rosengarten
  • 14.02.20
Umgewehter Bauzaun in Winsen

+++Update: Kein Schulausfall+++Züge fahren wieder+++

Das Sturmtief "Sabine" hat auch die Landkreise Harburg und Stade erreicht. Es gab schon mehrere Einsätze für die Feuerwehren. - Sowohl der Metronom als auch der Erixx haben ihren Betrieb wieder aufgenommen (Stand: Montag, 5.30 Uhr). Allerdings gilt auf allen Strecken eine verlangsamte Geschwindigkeit, sodass es zu massiven Verspätungen kommt. - Weder für die Landkreise Harburg, Lüneburg oder Stade sind Schulausfälle gemeldet. Das heißt, es findet ganz normaler Unterricht statt, Die...

  • Winsen
  • 09.02.20
Passanten beobachteten der Einsatz der Feuerwehr in der Buxtehuder Bahnhofstraße am Freitagmittag
4 Bilder

Feuer in der Bahnhofstraße

lt. Buxtehude. Rauchschwaden zogen am Freitagmittag durch die Buxtehuder Bahnhofstraße. Aus bislang ungeklärter Ursache hatte es in einer Wohnung angefangen zu brennen. Die Bewohner waren nicht zuhause. Alarmiert durch die Brandmeldeanlage waren schnell rund 30 Einsatzkräfte der beiden Züge der Buxtehuder Feuerwehr sowie der Feuerwehr Neukloster vor Ort. Sie verschafften sich unter schwerem Atemschutz gewaltsam Zutritt zur Wohnung und nutzten auch die Drehleiter. Das Feuer war schnell unter...

  • Buxtehude
  • 07.02.20
Für Schläge gegen die Verlobte gab es ein mildes Urteil

Lebensgefährtin geschlagen und dafür vier Monate Haft kassiert
"Meine Verlobte erwartet mich sehnsüchtig"

tk. Buxtehude. Mit einem Schlag ist es mucksmäuschenstill im Gerichtssaal am Amtsgericht Buxtehude. Der hagere Angeklagte wird in Handschellen von zwei Wachtmeistern zur Bank mit seinem Verteidiger geführt. Die Schülerinnen und Schüler einer achten Klasse aus Buxtehude, die eben noch miteinander geredet haben, sind ganz leise. Der Buxtehuder (37) stand vor Gericht, weil er im Sommer 2019 seine Verlobte auf offener Straße verprügelt hatte. Wegen einer ganzen Reihe anderer Delikte sitzt er...

  • Buxtehude
  • 31.01.20

Mit hoher Geschwindigkeit rückwärts gegen Pfeiler geprallt
Seniorin verursacht Verkehrsunfall

tk. Buxtehude. Eine betagte Autofahrerin (81) hat am Mittwoch gegen 17 Uhr einen Unfall verursacht. Sie wollte mit ihrem Golf in der Innenstadt einparken und stieß dabei gegen einen geparkten Mercedes. Anschließend fuhr sie mit hoher Geschwindigkeit rückwärts und prallte auf der gegenüberliegenden Straßenseite gegen einen Betonpfeiler vor einem Frisörgeschäft. Glücklicherweise war kein Passant dort unterwegs. Der Kofferraum des Golfs wurde komplett eingedrückt. Die Frau und ihr gleichaltriger...

  • Buxtehude
  • 23.01.20

Gutachten liegt noch nicht vor

Prozess um mutmaßlich misshandeltes Baby geht weiter thl. Winsen. "Wurde ein Baby misshandelt?" titelte das WOCHENBLATT vergangene Woche und berichtete über ein sieben Monate altes Baby aus dem Landkreis Harburg, das nach einem Autounfall mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert worden war. Dort stellte die behandelnde Ärztin allerdings fest, dass die Verletzungen nicht vom Unfall stammten, sondern schon älter seien und alarmierten das Jugendamt wegen des Verdachts der...

  • Winsen
  • 23.01.20

Kontrollen in Buxtehude
Handy am Ohr

tk. Buxtehude. Die Polizei hat am Dienstag in Buxtehude mit einem größeren Einsatz den Verkehr kontrolliert. Dabei wurden 40 Autofahrerinnen und Autofahrer ertappt, die sich nicht an die Regeln gehalten haben. In 30 Fällen hatten sie ein Handy am Ohr und neun Verkehrsteilnehmer waren nicht angeschnallt. Und einmal war die Ladung nicht ordentlich gesichert. Die Verwarngelder liegen zwischen 30 und 60 Euro.

  • Buxtehude
  • 23.01.20
Die Polizei fahndet nach diesen Unbekannten   Foto: Polizei

Wer kennt diesen Mann?

Unbekannter soll Serie von Kfz-Aufbrüchen verübt haben thl. Lüneburg. Die Zentrale Kriminalinspektion Lüneburg bittet bei der Fahndung nach einem Kriminellen die WOCHENBLATT-Leser um Mithilfe. Der unbekannte Täter wird beschuldigt im Jahr 2019 eine Serie von Kfz-Aufbrüchen im Bereich der Polizeidirektion Lüneburg sowie in den angrenzenden Bundesländern Hamburg und Schleswig-Holstein begangen zu haben. Tatbetroffen waren in Niedersachsen insbesondere die Landkreise Lüneburg, Stade und Harburg...

  • Winsen
  • 23.01.20
Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen (Symbolbild)

Serieneinbrecher in Untersuchungshaft

thl. Winsen/Uelzen. Einen überregionalen und norddeutschlandweit agierenden Serien-Einbrecher in Kirchenbüros und kirchliche Einrichtungen haben Ermittler des Kriminalermittlungsdienstes Uelzen jetzt in Zusammenarbeit mit Ermittlern verschiedenster norddeutschen Polizeidienststellen überführt und in dieser Woche mit Beschluss des Amtsgerichts Lüneburg festgenommen. Im Rahmen einer Durchsuchung im Wohnumfeld des 57 Jahre alten dringend Tatverdächtigen in Hamburg vollstreckten die Beamten den...

  • Winsen
  • 17.01.20

Beiträge zu Blaulicht aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.