Buxtehude - Blaulicht

Beiträge zur Rubrik Blaulicht

Kritik am Staatsanwalt

Amazon-Prozess: Polizei stellt 87.500 Euro im Schließfach eines Angeklagten sicher thl. Lüneburg. 87.500 Euro - diese Summe hat die Polizei in einem Schließfach bei einer Bank in Hamburg-Billstedt beschlagnahmt. Das wurde jetzt am dritten Verhandlungstag im Prozess gegen die mutmaßlichen Amazon-Räuber vor dem Lüneburger Landgericht bekannt. Wie das WOCHENBLATT berichtete, sollen drei Mazedonier, von denen einer als Sicherheitskraft bei dem Logistiker in Winsen arbeitete, Waren im Wert von...

  • Winsen
  • 04.10.19
So waren die Drogen in dem Pkw versteckt

Drogendealer in Haft
60 Kilo Haschisch und Kokain im Auto

thl. Seevetal. Erfolg für die Drogenfahnder: In Schmuggelverstecken in einem Mercedes-Benz GLK wurden über 60 Kilogramm Haschisch aufgefunden. Zwei Tatverdächtige befinden sich in Untersuchungshaft. Das Drogendezernat (LKA 62) der Hamburger Polizei ermittelte seit August dieses Jahres gegen einen 28-jährigen Albaner aus Seevetal, der im Verdacht stand, mit Kokain in nicht geringen Mengen zu handeln. Auch dessen Ehefrau, eine 61-jährige Deutsche, rückte als Mittäterin in den Fokus der...

  • Seevetal
  • 04.10.19
Auf der Suche nach Futter kommt es jetzt vermehrt zu Wildwechseln, dadurch besteht eine erhöhte Unfallgefahr   Foto: bim
2 Bilder

Tipps für unfallfreie Fahrt
Jetzt besonders aufmerksam sein

Mit Beginn des Herbstes ändert sich vieles im Straßenverkehr (thl). Autofahrer müssen jetzt im Straßenverkehr besondere Vorsicht walten lassen. Darauf macht Dirk Poppinga, Verkehrssicherheitsberater der Polizeiinspektion Harburg, aufmerksam. "Mit Beginn des Herbstes ändert sich vieles im Straßenverkehr", sagt der Beamte und gibt Tipps, wie man unfallfrei durch die Jahreszeit kommt. • Geringere Temperaturen können für überfrierende Nässe sorgen. Für Glätte sorgt auch das Herbstlaub und...

  • Winsen
  • 27.09.19

Diebe unterwegs im Landkreis Stade
Anhänger und Motorrad gestohlen

jab. Bargstedt/Buxtehude. Zu einem Diebstahl ist es zwischen Mittwoch, 18. September, 18 Uhr und Freitag, 20. September, 11 Uhr in Bargstedt gekommen. Die Täter entwendeten in der Poststraße aus dem umzäunten Bereich der Zeltdisco einen Kfz-Anhänger, der mit einer Gasgebläseheizung und einem Ölfass beladen war. Der Anhänger der Marke Humbaur ist schwarz-grün mit der Aufschrift "Sehenswert" (Kennzeichen: ROW-HW 185). Der Wert beträgt 9.000 Euro. In Buxtehude wurde in der Viverstraße in der...

  • Buxtehude
  • 26.09.19
Immer häufiger stellt die Polizei Verstöße gegen die Ladensicherung fest

Polizei warnt vor zu hohen Schüttkegeln
Landwirtschaftliche Gespanne nicht überladen

(ab). Aus gegebenen Anlässen warnt die Polizei vor zu voll beladenen landwirtschaftlichen Gespannen: Wiederholt stellt die Polizei Verstöße gegen die Landensicherung fest. Gerade in der Zeit der Maisernte seien die Schüttkegel häufig zu hoch. Die Folge: Ein Teil der Ernte landet auf der Straße und kann den nachfolgenden Verkehr gefährden. Die Polizei rät dazu, lieber häufiger zu fahren und andere Verkehrsteilnehmer nicht zu gefährden.

  • Buxtehude
  • 19.09.19

Bewohner (64) erlitt schwere Brandverletzungen
Feuer in Buxtehuder Obdachlosenheim

tk. Buxtehude. Bei einem Feuer in der städtischen Obdachlosenunterkunft an der Estetalstraße in Buxtehude hat ein Bewohner (65) schlimme Brandverletzungen erlitten. Ein Radfahrer hatte am Sonntagmorgen gegen 9.25 Uhr bemerkte, dass Rauch aus dem Gebäude drang. Der Mann zögerte keine Sekunde und holte den Bewohner aus einem bereits total verqualmten Zimmer. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei war das Feuer im Zimmer des 64-Jährigen ausgebrochen. Er hatte vergeblich versucht, aus dem Raum...

  • Buxtehude
  • 16.09.19
Stalking-Opfer sollten sich nicht scheuen, sich jemandem anzuvertrauen (Szene gestellt)    Foto: Polizei-Beratung.de

Polizei gibt Verhaltenstipps
"Stalking ist kein Kavaliersdelikt"

(thl). Vera H. (Name geändert) weiß nicht mehr, was sie machen soll. Seit sie sich von ihrem Ex-Freund Alexander getrennt hat, stellt er ihr nach. Egal, wo die 31-Jährige hingeht, der 36-Jährige verfolgt sie. Hinzu kommen immer wieder anonyme Drohnachrichten und nächtliche Anrufe. Die Folge: Vera H. fühlt sich in ihrer Sicherheit bedroht und in der Lebensgestaltung schwerwiegend beeinträchtigt. Vera H. ist ein Stalking-Opfer. Eines von rund 18.960, die im Jahr 2018 in Deutschland polizeilich...

  • Winsen
  • 10.09.19
2 Bilder

Tödlicher Horror-Crash in Buxtehude-Neuland
Mann stirbt nach schwerem Unfall

tk. Buxtehude. Horrorunfall am Montagabend in Buxtehude-Neuland: Ein Autofahrer (30) aus Jork wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und starb noch an der Unfallstelle. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei kam der 30-Jährige gegen 22.20 Uhr aus ungeklärten Gründen in einer langgezogenen Rechtskurve von der K39 ab. Der Ford geriet auf den Grünstreifen, überfuhr eine Böschung und schleuderte anschließend gegen ein Gebäude. Der Wagen fing dabei sofort Feuer. Ersthelfer versuchten zusammen mit...

  • Buxtehude
  • 10.09.19

Mit 1,19 Promille von der Straße abgekommen
Betrunken Unfall verursacht

tk. Buxtehude. Der Fahrer (49) eines Opel kam am Samstagmorgen auf der Harburger Straße in Buxtehude von der Fahrbahn ab. Der Wagen überrollte eine Verkehrsinsel und prallte gegen einen Baum. Als die Polizei den Unfall aufnahm, bemerkte sie bei dem Mann Alkoholgeruch. Beim Atemalkoholtest wurden 1,19 Promille gemessen. Dem 49-Jährigen wurde Blut abgenommen und sein Führerschein wurde einkassiert.

  • Buxtehude
  • 09.09.19
Der Angeklagte (Mitte) mit seinen beiden Verteidigern Johannes Rauwald (li.) und Dr, Gerhard Strate

Prozess gegen mutmaßlichen Komaschläger von Meckelfeld
Großer Schritt in Richtung Freispruch?

Hauptbelastungszeuge will Schlag des mutmaßlichen Täters doch nicht gesehen haben thl. Lüneburg. Erinnerungen verblassen - diese Weisheit ließ sich jetzt beim Prozess gegen den mutmaßlichen Schläger (35) feststellen, der im Rahmen des Meckelfelder Dorffestes im August 2015 einen Polizisten ins Koma geprügelt haben soll, als dieser vor einer Kneipe einen Streit schlichten wollte. Mittlerweile ist es der dritte Prozess in diesem Fall. In erster Instanz bekam der Angeklagte vier Jahre Haft...

  • Seevetal
  • 06.09.19
Gestützt auf einen Rollator kam Ernst H. in den Gerichtssaal

Das Drama von Drage
Vier Jahre Haft wegen versuchten Mordes in zwei Fällen

thl. Lüneburg. Die 4. Große Strafkammer am Lüneburger Landgericht hat einen 90-Jährigen wegen versuchten Mordes in zwei Fällen zu einer Haftstrafe von vier Jahren verurteilt. Die Kammer sah es als erwiesen an, dass Ernst H. (Name geändert) im Februar und März dieses Jahres seine Ehefrau wegen seit Langem anhaltender Geldstreitigkeiten umbringen wollte. Zugleich wurde der Haftbefehl gegen den Rentner bis zur Rechtskraft des Urteils aufgehoben. Nach sechs Monaten Untersuchungshaft verließ Ernst...

  • Elbmarsch
  • 04.09.19
Das Amazonlager in Winsen war Ziel der Diebesbande   Foto: thl

Diebesbande räumte Amazonlager in Winsen leer
Waren im Wert von 500.000 Euro erbeutet

Jetzt steht das Trio vor Gericht thl. Lüneburg. Sie träumten von einem Leben im Luxus und heckten dafür einen perfiden Plan aus. Doch der ging gründlich schief. Seit Montag müssen sich drei Mazedonier wegen schweren Bandendiebstahls vor der 1. Großen Strafkammer am Lüneburger Landgericht verantworten. Ihnen drohen bis zu zehn Jahre Haft. Laut Anklage hat ein 24-jähriger Beschuldigter als Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes bei Amazon in Winsen angeheuert und wurde dort sehr schnell...

  • Winsen
  • 03.09.19
Der Angeklagte (Mitte) mit seinen beiden Verteidigern Johannes Rauwald (li.) und Dr. Gerhard Strate  Foto: thl

Polizist im Einsatz in Seevetal lebensgefährlich verletzt
Der Schmerz bleibt ewig

Dritter Anlauf im Verfahren gegen den mutmaßlichen Komaschläger von Meckelfeld thl. Lüneburg. Es ist mittlerweile der dritte Versuch, Licht in das Dunkle zu bekommen, das sich im August 2015 auf dem Meckelfelder Dorffest ereignet hat. Bei einer Auseinandersetzung vor einer Gaststätte wollte ein uniformierter Polizist (damals 31 Jahre alt) schlichtend eingreifen und wurde dabei ins Koma geprügelt. "Der Beamte wurde mit einem gezielten Faustschlag niedergestreckt, sodass er sofort das...

  • Seevetal
  • 30.08.19

Mordprozess gegen 90-jährigen Elbmarscher
Angeklagter wurde bereits 2011 enterbt

thl. Lüneburg. Der Prozess vor der 4. Großen Strafkammer am Lüneburger Landgericht gegen den 90-Jährigen Ernst H. (Name geändert) aus der Elbmarsch läuft weiter. Statt des von vielen Prozessbeobachtern erwartete Urteil, gab es am zweiten Verhandlungstag am gestrigen Freitag weitere Zeugenvernehmungen. Wie das WOCHENBLATT berichtete, muss sich der Senior wegen zweifachen versuchten Mordes an seiner 84-jährigen Ehefrau verantworten. Das Motiv dabei lag bei Streitigkeiten ums Geld. Zunächst...

  • Elbmarsch
  • 17.08.19
Freispruch vor dem Amtsgericht Buxtehude  Foto: tk

Prozess vor dem Amtsgericht Buxtehude wegen versuchter Vergewaltigung
Mit Handschellen rein, als freier Mann raus

Täterfoto ist nicht mit Angeklagten identisch tk. Buxtehude. Zum Prozess-auftakt wurde der Angeklagte A. (30) in Handschellen in den Gerichtssaal geführt. Er saß seit Mai in Untersuchungshaft. Das Buxtehuder Amtsgericht verließ er aber als freier Mann. Der seit 2015 in Deutschland lebende Sudanese war wegen versuchter Vergewaltigung angeklagt. Das Opfer, das als Zeugin aussagte, war sicher: Der Angeklagte sei nicht mit dem Mann identisch, den es auf Fotos bei der Polizei identifiziert hatte....

  • Buxtehude
  • 16.08.19
Der Angeklagte (2. v. li.) 2017 mit seinen Verteidigern (weiter v. li.) Andreas Harms, Dr. Gerhard Strate und Johannes Rauwald kurz vor der Urteilsverkündung im Berufungsverfahren

Berufungsverfahren wird neu aufgerollt
Prozess gegen mutmaßlichen Komaschläger startet neu

thl. Lüneburg. Jetzt wird der Prozess gegen den mutmaßlichen Komaschläger vom Meckelfelder Dorffest neu aufgerollt. Am Mittwoch, 28. August, beginnt um 9.30 Uhr in Saal 12 des Lüneburger Landgerichtes vor der 7. Strafkammer das Berufungsverfahren gegen den heute 35-jährigen Seevetaler wegen des Vorwurfs der schweren Körperverletzung in Tateinheit mit Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten vor, in der Nacht zum 30. August 2015 auf dem Dorffest in...

  • Seevetal
  • 14.08.19

Geringe Geldbeträge gestohlen
Zwei Einbrüche in Buxtehude

tk. Buxtehude. Einbrecher sind zwischen Freitagabend und Samstagmorgen in ein Haus in Buxtehude-Eilendorf eingedrungen. Obwohl die Täter alle Räume durchsuchten, erbeuteten sie nur einem geringen Geldbetrag. Der gesamte Schaden beträgt nach Angaben der Polizei dennoch rund 1.000 Euro. Außerdem war ein Haus in Buxtehude "An der Rehwiese" zwischen Sonntagmittag und Sonntagnachmittag das Ziel von Einbrechern. Auch in diesem Fall nahmen die Täter einen niedrigen Geldbetrag mit. Schaden: mehrere...

  • Buxtehude
  • 12.08.19

Amtsgericht Winsen verhängt Schuldpruch
Vorbewährung für Erzieher

Sexuelle Handlung vor Kindern: Gericht sah von Strafverhängung zunächst ab thl. Winsen. Da ist er offensichtlich noch einmal mit einem blauen Auge davongekommen! Das Amtsgericht Winsen hat am Mittwoch einen 18 Jahre alten angehenden Erzieher aus der Samtgemeinde Salzhausen der sexuellen Handlung vor Kindern in zwei Fällen für schuldig gesprochen. Kurios: Eine mögliche (Bewährungs-)Strafe wurde zur Bewährung ausgesetzt. Das ist nach Paragraph 27 Jugendgerichtsgesetz (siehe unten)...

  • Winsen
  • 09.08.19
Einer der Täter beim Betreten der Bank
2 Bilder

Keine Spur zu den Schließfachräubern von Buchholz
"Haben Sofortmaßnahmen ergriffen"

Geschädigten-Anwalt erhebt Vorwürfe gegen Sparkasse  thl. Buchholz. Bei der Fahndung nach den Tätern, die am 5. und 6. Juli rund 80 Schließfächer in der Filiale der Sparkasse Harburg-Buxtehude in der Poststraße in Buchholz aufgebrochen und leergeräumt haben (das WOCHENBLATT berichtete), fehlt weiter jede Spur. Zwar wurden am Tatort DNA- und Fingerspuren gesichert. Ob diese allerdings zu den Tätern oder zu den Geschädigten gehören, ist nach Auskunft von Polizeisprecher Torsten Adam noch...

  • Buchholz
  • 09.08.19
Ernst H. kam mit seinem Rollator 
in den Gerichtssaal   Foto: thl

90-Jähriger wegen zweifachen versuchten Mordes vor dem Landgericht
"Sie hat mich nur noch genervt"

Motiv: Streit ums Geld / Angeklagter bestreitet Tötungsabsicht thl. Lüneburg/Elbmarsch. Fast 60 Jahre waren Ernst und Gertrud H. (*Namen geändert) verheiratet, dann wurde der mittlerweile 90-Jährige fast zum Mörder. Dafür muss sich der Senior seit Donnerstag vor dem Lüneburger Landgericht verantworten. Der Vorwurf: Ernst H. soll in der Nacht zum 23. Februar zunächst versucht haben, seine schlafende Frau (84) mit einem Kissen zu ersticken. Das klappte aber glücklicherweise nicht. Neun Tage...

  • Elbmarsch
  • 09.08.19
Die Aufnahmen entstanden am 6. Juli um 5.34 Uhr sowie...
3 Bilder

Nach dreistem Coup in Buchholz
Wer kennt diese Schließfachdiebe?

Polizei veröffentlicht jetzt Fotos aus der Bank-Überwachungskamera thl. Buchholz. Alle Ermittlungen im Fall der geknackten Bankschließfächer verliefen bisher im Sande. Aus diesem Grund setzt die Polizei jetzt auf die Mithilfe der Bürger und veröffentlicht Bilder aus der Überwachungskamera der Sparkasse Harburg-Buxtehude, die die Täter zu unterschiedlichen Zeiten beim Betreten der Bankfiliale zeigen. Die Fahnder fragen: "Wer kennt diese Männer?" Wie das WOCHENBLATT berichtete, hatten...

  • Buchholz
  • 02.08.19

Täter richten 1.000 Euro Schaden an
Einbruch in ein Restaurant

tk. Buxtehude. Einbrecher sind zwischen Sonntag und Dienstag in das Restaurant des Golfclubs Daensen eingedrungen. Die Täter haben eine Geldbörse mit einem geringen Betrag erbeutet. Der Schaden beträgt nach Angaben der Polizei rund 1.000 Euro. Hinweise: Tel. 04161 - 647115.

  • Buxtehude
  • 01.08.19

Gewinnspiel und Handyklau: Warnung vor Betrugsmaschen

(os). Immer wieder melden sich Leser in der WOCHENBLATT-Reaktion und berichten von Betrugsmaschen. • In dieser Woche war eine Frau aus Hollenstedt betroffen, die einen Anruf der "Buchungszentrale München" erreichte. Diese setze eine Forderung der "Gewinn AG" um, die Frau solle ihr Gewinnspiel um neun Monate verlängern. Kosten: 87,50 Euro pro Monat. Die Frau am Telefon versuchte beharrlich, an die Kontodaten zu kommen - vergebens. Damit handelte die Frau so, wie es Polizei und...

  • Buchholz
  • 27.07.19

Beiträge zu Blaulicht aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.