Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Staatsanwaltschaft: Es war Mord

Der Angeklagte und sein Anwalt Ralph Wichmann
bc. Steinkirchen/Stade. Wie konnte es nur zu dieser unfassbaren Tat kommen, die sich da im Sommer im schönen Steinkirchen im Alten Land abgespielt hat? Dieser Frage geht seit Montag das Landgericht Stade nach. Angeklagt ist ein 28-jähriger deutscher Staatsangehöriger, der seine 26-jährige Freundin am Abend des 14. Juni 2016 mit mindestens sieben Messerstichen ermordet haben soll. Laut Anklage der Staatsanwaltschaft aus "niederen Beweggründen und heimtückisch", da sich die junge Frau von ihm trennen wollte. Er habe aus Eifersucht gehandelt. Der Beschuldigte selbst räumte die Tat beim Prozessauftakt ein: "Ich weiß auch nicht, warum ich so ausgerastet bin."

Mehr lesen Sie am Mittwoch in Ihrem WOCHENBLATT.