Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Das "International Music Festival" Buxtehude: Eine feste Größe im Norden

Dieter Klar, Sparkassenvorstand Frank Jäschke und Haiou Zhang sind ein eingespieltes Team beim International Music Festival (Foto: tk)
International Music Festival: Buxtehude sorgt in China für Furore

tk. Buxtehude. In China wird der Starpianist Haiou Zhang gefeiert wie ein Popstar und füllt riesige Stadien. Weil Buxtehude mit dem International Music Festival (IMF) inzwischen Zhangs zweite Heimat wurde, ist die Estestadt mit dem IMF in chinesischen Medien häufiger präsent als der große Nachbar Hamburg. Das erzählt Dieter Klar. Der Kulturforumspräsident ist mit Haiou Zhang zusammen der Erfinder und Macher des IMF. Das Festival ist inzwischen eine feste Größe zwischen den Platzhirschen Musikfest Bremen und Schleswig-Holstein-Musikfestival.



Den Blick zurück auf erste Festival vor sieben Jahren nennt Zhang mit einem Schmunzeln "wunderbare historische Momente". Und Dieter Klar bekennt: "Eigentlich waren wir größenwahnsinnig." Ein Wunder, dass beim ersten Open-Air-Konzert alles gutgegangen sei.

Haiou Zhang, der Anfang 2016 eine ausgedehnte Konzerttournee durch China unternahm, war am Donnerstag auf Stippvisite in Buxtehude, um, das aktuelle Programm des IMF vorzustellen. Unter anderem gestaltet er einen Chopin-Abend. "Das ist Klavier pur", verspricht Zhang. Der Pianist ist weltweit gefragt: Er kam aus Italien, machte Zwischenstopp in Buxtehude und war auf dem Weg nach Berlin. Das WOCHENBLATT hat mit dem Musiker und dem Kulturforums-Chef über den Erfolg des IMF gesprochen.

Dass es mittlerweile begehrt ist, in Buxtehude zu gastieren zeigt: Das Eröffnungskonzert spielt in diesem Jahr die NDR Radiophilharmonie. Das Orchester wird wohl auch 2017 wiederkommen. Ein Zeichen für den Erfolg des IMF, denn die NDR Radiophilharmonie ist ein fester Partner beim großen Schleswig-Holstein-Festival.

Ein Baustein des Erfolgs sehen Klar und Zhang darin, dass in Buxtehude junge Musiker gastieren, die gerade dabei sind international durchzustarten. "Die fühlen sich in Buxtehude sauwohl", sagt Dieter Klar. Und kommen gerne wieder.
Unendliches Wachstum, noch viel mehr Konzerte, wird es in der Estestadt wohl nicht geben. "Wir machen aus dem IMF kein Riesending", sagt Dieter Klar.
Was im kommenden Jahr aber neu und international sein könnte: Der in seinem Heimatland umjubelte Starpianist kann sich vorstellen, dass es organisierte Konzertreisen von China nach Buxtehude gibt. "Das IMF hat eine wahnsinnig große Strahlkraft", sagt Dieter Klar.
• Das IMF findet in diesem Jahr vom 17. August bis zum 4. September statt. Das komplette Programm unter www.klassik-buxtehude.de. Einzelne Konzerte wird das WOCHENBLATT in den kommenden Wochen vorstellen.