Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kurioses Plakat gegen Sprayer: Was war da los, Herr Zufall?

Was hat es mit dem Plakat auf sich, wollte das WOCHENBLATT wissen (Foto: tk)

tk. Buxtehude. "Lieber Sprayer, die HBI ist weder Bauherr noch Eigentümer dieses Gebäudes", steht auf einem Plakat im Schaufenster des Neubaus an der Bahnhofstraße neben "Marktkauf". Was war da los? Das WOCHENBLATT hat bei Thomas Zufall, Makler bei Puttkammer aus Neu Wulmstorf, nachgefragt.



"Auf dem Putz und Klinker stand 'Fuck HBI'", sagt Zufall. Das wurde fix entfernt. Die Nachfrage bei der HBI brachte keinen akuten Streitfall ans Tageslicht und so wurde das Plakat ins Fenster gehängt - mit der freundlichen Aufforderung: "Bitte klären Sie die Unstimmigkeiten, ohne fremdes Eigentum zu beschädigen."

Offenbar hat das gewirkt. Bislang gab es keine neuen Schmierereien.
Anstatt sich über Grafittis zu ärgern, würde Thomas Zufall lieber die freien Ladengeschäfte vermieten. Die sind noch immer zu haben. "Ich verstehe das nicht", sagt der Makler. Gute Lage und funkelnagelneu - doch kein Einzelhändler will mieten.

Bislang gab es nur Anfragen von Sishabars, Frisören und Dönerbuden-Betreibern. Nicht das, was dort hin soll. Potentielle Mieter sollen sich die Bahnhofstraße aber mal anschauen. In den kommenden Jahren ist eine gründliche Aufwertung samt umfangreicher Bauarbeiten möglich (das WOCHENBLATT berichtete). Die Bahnhofstraße könnte sich dann zur Flaniermeile bis in die Altstadt mausern.