Alles zum Thema Graffiti

Beiträge zum Thema Graffiti

Panorama
Abbildung des Hofes Tiedemann mit Specht in der Ortsmitte

Buntes Dorf dank Leo Cordes

Graffito-Künstler verziert Telekom-Verteilerkästen in Wiepenkathen tp. Wiepenkathen. Für seine Kunst im öffentlichen Raum ist der kreative Sprayer Leo Cordes aus Stade bereits über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Jetzt hat er in der Ortschaft Wiepenkathen fünf Internet-Verteilerkästen der Deutschen Telekom mit ortstypischen Motiven verziert. Die Kästen zeigen die Wanderer-Schutzhütte im Moor, den Schießstand mit Grillplatz, das Schwingetal und das Bauernhaus der Familie Tiedemann. Die...

  • Stade
  • 23.10.18
Politik
Andreas Osenka beseitigte den Schmutz auf den 
Sandstein-Kunstwerken mit der Schleifmaschine

Graffiti sind Geschichte

Fachfirma reinigt Sandstein-Kunstwerke des Künstlers Timm Ulrichs in der Buchholzer Innenstadt os. Buchholz. Graffiti sind schnell auf Häuserwände oder Stromkästen geschmiert. Dass sie deutlich schwieriger zu entfernen sind, weiß Andreas Osenka: Der Mitarbeiter des Steinmetz-Unternehmens Artur Schaab säuberte am Donnerstag aufwendig die drei "Stuhlpaare" des Künstlers Timm Ulrichs aus Sandstein, die in der Fußgängerzone in der Buchholzer Innenstadt, am Kabenhof und im Rathauspark aufgestellt...

  • Buchholz
  • 10.08.18
Panorama
Parolen und Skizzen am Buswartehaus in Sunde
4 Bilder

Parolen verpuffen in der Pampa von Oldendorf

Graffiti auf dem platten Land: Bushäuschen im Ortsteil Sunde besprüht tp. Oldendorf-Sunde. "Ist das Kunst oder kann das weg?": Diese berühmte Frage stellt sich jetzt auch der ordnungsliebende Bürgermeister von Oldendorf, Johann Schlichtmann, nachdem Unbekannte ein Buswartehäuschen im abgeschiedenen Ortsteil Sunde wiederholt mit Texten und Bildern im Graffiti-Stil besprüht haben. Da die Urheber offenbar etwas Wichtiges mitteilen wollten, zögere er damit, die "Sprüh-Kunst" auf dem platten Land...

  • Stade
  • 17.04.18
Blaulicht

Sachbeschädigung durch Graffiti

thl. Rosengarten. Im Laufe der vergangenen Woche wurden durch unbekannte Täter mehrere Schriftzüge mit Sprühfarbe auf die Einfahrtspfosten eines Privathauses sowie eines Stromkastens in der Bahnhofstraße gesprüht. Hinweise an Tel. 04105 - 6200.

  • Winsen
  • 18.02.18
Panorama
Mit Handschellen und Kelle vor der Wache in Freiburg: die Dorf-Sheriffs Sören Schmidt (li.) und Heinz Hagedorn
3 Bilder

Zwei Dorf-Sheriffs am Ende der Welt: Spannende Fälle in Freiburg

193 Quadratkilometer Kehdingen sind das Revier von Heinz Hagedorn und Sören Schmidt tp. Freiburg. Ein Ständer mit Polizei-Prospekten, Urlaubsbilder und ein Kalender hängen an den Wänden. Leselampe, Papphefter und ein Stempel-Karussell zieren den Schreibtisch in Eiche hell, nur ab und zu durchbrechen Funkgerät und Radio die ländliche Stille in der gemütlichen Amtsstube: Für die Polizei-Wache in Freiburg, durch die noch ein Hauch der 1970er Jahre weht, interessierte sich schon eine...

  • Stade
  • 26.01.18
Blaulicht
Vor einem Jahr wurde die Apenser Oberschule mit Graffiti "verziert"

Graffiti-Sprayer (16) gesteht Taten

jd. Apensen. Angesichts dieser Beweise wäre leugnen wohl zwecklos gewesen: Ein jugendlicher Graffiti-Sprayer soll laut Polizei seine Taten gestanden haben, nachdem bei einer Hausdurchsuchung belastendes Material  sichergestellt wurde. Wie berichtet, hatten die Ermittler den 16-Jährigen bereits seit einigen Wochen im Visier. Zu den Tatvorwürfen wollte er sich anfangs nicht äußern. Er soll für mindestens 50 Graffiti-Schmierereien in Apensen und Harsefeld verantwortlich sein. Die...

  • Harsefeld
  • 17.01.18
Blaulicht
Der junge Sprayer soll u.a. die Oberschule in Apensen "dekoriert" haben   Foto: Archiv/jd

Polizei schnappt Apenser Sprayer: Tatverdächtiger ist erst 16 Jahre alt

jd. Apensen. Ist es jetzt vorbei mit den Schmierereien? Die Polizei konnte kürzlich einen jungen Graffiti-Sprayer überführen. Dem jetzt 16-Jährigen werden nach Angaben der Staatsanwaltschaft Stade rund ein Dutzend Taten in Apensen und Umgebung angelastet. Ihm wird Sachbeschädigung vorgeworfen. Laut Polizei soll sich der Schaden auf rund 25.000 Euro belaufen. Gegen den Jugendlichen wird außerdem wegen Hausfriedensbruch und Drogenbesitz ermittelt. "Wir haben gerade die Ermittlungsakte...

  • Apensen
  • 27.12.17
Politik
Beschmierter Gedenkstein auf einem Soldatengrab   Fotos: tp
3 Bilder

Empörung über linke Parolen auf Kriegsgräbern in Stade

Dr. Peter Meves: "Das ist Störung der Totenruhe" tp. Stade. Schockiert über deutliche Spuren von Grabschändung auf dem städtischen Garnisonsfriedhof in Stade ist Dr. Peter Meves (83). Mehrere Soldatengräber aus dem Zweiten Weltkrieg sowie Gedenksteine sind mit linken Parolen, dem Anarchie-Symbol sowie Beschimpfungen wie „Drecksnazis“ besprüht. Die Graffiti-Schmierereien waren Dr. Meves, seiner Enkeltochter (13) und seinem Enkelsohn (20) am vergangenen Wochenende bei einem Besuch des...

  • Stade
  • 25.07.17
Blaulicht

Jugendlicher beschmiert Brücke

thl. Egestorf. Auf der A7, im Bereich der Anschlussstelle Egestorf (Brücke über die Kreisstraße 5), wurde bei einer Streifenfahrt am Samstagabend gegen 23.30 Uhr ein 14-jähriger "Künstler" festgestellt, der anscheinend auch Fan des HSV ist. An dem Brückenbauweg hatte er entsprechende Farbschmierereien hinterlassen. In einem Rucksack führte er acht Spraydosen mit, die ihm abgenommen wurden. Er gab an, dass noch ein 13-Jähriger mitgemacht haben soll. Der konnte jedoch nicht aufgegriffen werden....

  • Winsen
  • 12.06.17
Blaulicht
Das Jugendzentrum Speedy in Horneburg wurde beschmiert
2 Bilder

Schmierfink in Horneburg unterwegs: Belohnung ausgesetzt

lt. Horneburg. Über eine Serie von Sachbeschädigungen in Horneburg ärgern sich derzeit Samtgemeinde-Bürgermeister Matthias Herwede und sein Team. Unbekannte Sprayer haben u.a. das Jugendzentrum Speedy, das Freibad, die Oberschule und verschiedene Verteilerkästen mit Schriftzügen beschmiert. Gesamtschaden: rund 10.000 Euro. "Ich bin sprachlos und enttäuscht über den mangelnden Respekt gegenüber fremden Eigentum und öffentlichen Einrichtungen", sagt Herwede. Deshalb werde man in Zusammenarbeit...

  • Stade
  • 28.03.17
Panorama
Antifa: Schriftzug gegenüber vom Stadthaus

Graffiti als Politprotest?

Schaukästen der Fraktionen zerstört und Wände besprüht tk. Buxtehude. Die Schaukästen der Ratsparteien und die umliegenden Wände rund ums Stadthaus sind derzeit bevorzugtes Ziel von Schmierereien. Drei Mal wurde der Kasten der AfD beschmiert, einmal wurde die Scheibe demoliert. Kurz danach erwischte es die FDP: ebenfalls mit einer kaputten Scheibe. An der Alten Villa neben dem Stadthaus sowie auf der gegenüberliegenden Straßenseite prangt in knalligem Rot der Schriftzug "Antifa". Die Stadt...

  • Buxtehude
  • 22.03.17
Panorama
Was hat es mit dem Plakat auf sich, wollte das WOCHENBLATT wissen

Kurioses Plakat gegen Sprayer: Was war da los, Herr Zufall?

tk. Buxtehude. "Lieber Sprayer, die HBI ist weder Bauherr noch Eigentümer dieses Gebäudes", steht auf einem Plakat im Schaufenster des Neubaus an der Bahnhofstraße neben "Marktkauf". Was war da los? Das WOCHENBLATT hat bei Thomas Zufall, Makler bei Puttkammer aus Neu Wulmstorf, nachgefragt. "Auf dem Putz und Klinker stand 'Fuck HBI'", sagt Zufall. Das wurde fix entfernt. Die Nachfrage bei der HBI brachte keinen akuten Streitfall ans Tageslicht und so wurde das Plakat ins Fenster gehängt -...

  • Buxtehude
  • 21.03.17
Blaulicht
Das wird eine teure Reinigung: Die Oberschule ist übersät mit Graffiti
2 Bilder

Schmierereien an der Oberschule Apensen - Kunstwerke sind das nicht: Unbekannte Sprayer hinterließen Graffiti

jd. Apensen. Zugegeben: Das Gebäude der Oberschule in Apensen besticht nicht gerade durch seine Optik. Doch die Art und Weise, wie der äußerlich wenig ansprechende Zweckbau jetzt "verschönert" wurde, ist gewiss nicht der richtige Weg: Unbekannte Sprayer hatten in den Weihnachtsferien zugeschlagen und die Rückseite des Schulgebäudes mit zahlreichen Graffiti versehen - wenn man denn die Schmierereien überhaupt als Graffiti bezeichnen mag. Ob die Spraydosen-Schmierfinken auch die dieselben Täter...

  • Apensen
  • 18.01.17
Blaulicht

Schmierfinken am Werk

thl. Tostedt. Unbekannte haben in der Nacht zu Montag die Gebäude am Schulzentrum an der Schützenstraße sowie die Johanniskirche mit verschiedenen Schmierereien verunziert. Die Polizei sucht nun Zeugen. Hinweise an Tel. 04181 - 28000.

  • Winsen
  • 01.11.16
Panorama
Die Graffiti-Künstler Leo Cordes (vorne) und Fabian Riepshoff bei der Arbeit

Facelifting für Anleger in Stadersand

Betonwand mit Spray-Kunst verschönert tp. Stadersand. Der bei Touristen beliebte Elb-Anleger in Stadersand wird nun optisch verschönert: Graffiti-Künstler Leo Cordes und Fabian Riepshoff verzieren die graue Betonwand unterhalb der Besucherterrasse des Ausflugslokals Elbblick mit einem maritimen Motiv. Auftraggeberin ist die Stadt Stade. Kosten: 2.000 Euro.

  • Stade
  • 20.09.16
Wirtschaft
André (v. li.), Margitta und Marcel Gierke mit dem Illustrator Philipp Kappe (hinten) , der  mit seiner 
Wandgestaltung die ansprechende Einkaufsatmosphäre bei Rewe Gierke unterstützt
4 Bilder

Beim Einkaufen wohlfühlen: Das Team von Rewe Gierke in Buxtehude Ottensen ist der Region sehr verbunden

wd. Buxtehude. Die Verbundenheit zu ihren Kunden und ihr Interesse an der Region zeichnen André, Margitta und Sohn Marcel Gierke vom Rewe Gierke in Buxtehude-Ottensen am Ottensener Weg aus. Viele Kunden sind Stammkunden, ihre Kinder absolvieren erste Praktika und Schülerjobs bei Familie Gierke und zwischen Kunden und Rewe-Team hat sich in vielen Fällen eine vertrauensvolle Beziehung entwickelt. „Man kennt sich und wir möchten, dass sich unsere Kunden bei uns wohl fühlen“, sagt André Gierke....

  • Buxtehude
  • 23.08.16
Blaulicht

Sprayer auf frischer Tat ertappt

mi. Maschen. Auf frischer Tat ertappte die Polizei vergangene Samstagnacht zwei Graffitisprayer, die dabei waren, eine Hausfassade in der Schulstraße in Maschen zu beschmieren. Eine aufmerksame Anwohnerin hatte das Duo bemerkt und die Polizei verständigt. Gegen die Täter wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

  • Seevetal
  • 21.08.16
Blaulicht

Schmierfinken am Werk

thl. Seevetal. In der Nacht zu Mittwoch haben Unbekannte die Grundschule an der Horster Landstraße heimgesucht. Die Täter beschmierten Wände, Glasscheiben Türen, das Bushaltestellenhäuschen und mehrere Verteilerkästen mit Schriftzeichen in verschiedenen Farben. Der geschätzte Schaden beläuft sich auf rund 3.500 Euro.

  • Winsen
  • 11.08.16
Panorama
Bei "Aurubis" malte Andreas Litzba Szene der Kupferherstellung
15 Bilder

Auf dem Weg zum "Top Sprayer"

Graffiti-Künstler Andreas Litzba verschönert Industriegebäude, Werkshallen und Sportanlagen / Anfragen aus dem Ausland os. Buchholz. Wenn Andreas Litzba (39) zur Sprühdose greift, ist er voll in seinem Element: „Ich male mich oft in einen Rausch“, sagt der Graffiti-Künstler aus Buchholz, der derzeit so gut im Geschäft ist wie noch nie. Litzba ist auf dem Weg, ein „International Top Sprayer“ zu werden - einer, zu dem man aufschaut in der Szene, der geachtet wird von seinen Auftraggebern und der...

  • Buchholz
  • 24.06.16
Panorama
Der Müll landet neben dem Abfallbehälter
3 Bilder

Buxtehuder WOCHENBLATT-Leserin nach Randale auf Zinne: "Das ist eklig!"

Leserin ärgert sich über Randale und Exkremente tk. Buxtehude. Die WOCHENBLATT-Leserin* ist auf Zinne: Am Montagmorgen entdeckte sie auf dem Fußweg von der Moisburger Straße Richtung Innenstadt eine Parkbank, die in Höhe von "Lidl" in den Entwässerungsgraben geschmissen wurde. Für die Buxtehuderin die Spitze des Eisbergs: "Immer wieder wird sind hier Vandalen am Werk." Mülleimer würden umgetreten und es lägen sogar menschliche Exkremente mitten auf dem Gehweg. "Einfach eklig", sagt die...

  • Buxtehude
  • 25.05.16
Blaulicht

"Free Schubi" an die Mauer der Jorker Polizei gesprüht

tk. Jork. Wer ist "Schubi" und warum soll er oder sie befreit werden? Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag den Schriftzug "Free Schubi" an die Mauer der Polizeistation in Jork gesprüht. Die unbekannten Graffiti-"Künstler" haben damit einen Schaden von mehreren Hundert Euro angerichtet. So viel kostet die Reinigung der Wand, teilt die Polizei mit. Gegen die Unbekannten wird ermittelt. Zeugenhinweise unter Tel. 04162 - 912970.

  • Buxtehude
  • 04.05.16
Panorama
Das Graffiti-Sofa

Auf dieser in Stade Couch ist "alles im Lack"

Graffiti-Künstler mit ausgefallener Werbung tp. Stade. Sprühlack haftet auf vielen Oberflächen - auch auf dem Stoff dieses Sofas. Wohl zu Werbezwecken verzierten Graffiti-Künstler der Gruppe "Decent Art Writing" (DAW) das Polster diese Sitzgelegenheit auf einer Terrasse in der Stader Altstadt.

  • Stade
  • 24.04.16
Blaulicht
Diese Fledermaussymbole "zieren" vor allem Schilder auf Krautsand

Drochtersen: Fledermäuse auf Straßenschilder gesprüht

tk. Drochtersen. Unbekannte haben vermutlich am vergangenen Wochenende in Drochtersen Verkehrsschilder und Gebäude mit einem Fledermaus-Symbol besprüht. Die Tatorte der "Kunstwerke" liegen hauptsächlich auf Krautsand. Der Schaden, nur bezogen auf die Verkehrsschilder, beträgt nach Angaben der Polizei rund 2.000 Euro. Was die Fledermäuse des Unbekannten dem Betrachter sagen sollen, ist den Ermittlern noch völlig unklar. Hinweise unter Tel. 04143 - 911880.

  • Buxtehude
  • 06.04.16
Blaulicht

Graffiti und Sekundenkleber an Buchholzer Autowerkstatt

thl. Buchholz. Ein 65-jähriger Marmstorfer beschmierte am Montag gegen 17 Uhr die Wände einer Autowerkstatt im Haberkamp mit Graffiti und verklebte die Türschlösser mit Sekundenkleber. Zeugen riefen die Polizei, die den Täter wenig später festnehmen konnte. Die Ermittlungen zum Tatmotiv dauern nach Polizeiangaben noch an. Schaden: mehrere Tausend Euro.

  • Buchholz
  • 29.03.16
  • 1
  • 2