Graffiti

Beiträge zum Thema Graffiti

Service
So wie die Stromkästen in Deinste gestaltet wurden, könnten sie auch in Harsefeld aussehen

Umsetzung noch unklar
Triste Stromkästen in Harsefeld sollen verschönert werden

jab. Harsefeld. Eine Projektarbeit zur Verschönerung von tristen oder beschmierten Stromkästen und gemeindlichen Anlagen sollte im Flecken Harsefeld umgesetzt werden. Mit im Boot sind auch die Jugendkonferenz, die das Vorhaben begrüßt, sowie die Jugendpfleger des Jubs Harsefeld. Einige Stromkästen stehen bereits für das Projekt zur Verfügung. Nun fehlen allerdings noch die "Künstler". Da es innerhalb einer Projektarbeit stattfinden und nicht durch professionelle Künstler ausgeführt werden soll,...

  • Harsefeld
  • 01.06.21
  • 25× gelesen
  • 2
Blaulicht

Schmierfinken in Toppenstedt unterwegs

thl. Toppenstedt. In der Nacht zu Dienstag haben Unbekannte in der Tangendorfer Straße und in der Hauptstraße mehrere Garagentore sowie zwei Pkw mit verschiedenen schwarzen Graffiti beschmiert. Insgesamt zählte die Polizei fünf Beschädigungen. Wie hoch der Schaden ist, steht noch nicht fest. Zeugen, denen in der Nacht verdächtige Personen oder Fahrzeuge in den beiden Straßen aufgefallen sind, werden gebeten, sich unter Tel. 04172 - 986610 bei der Polizei in Salzhausen zu melden.

  • Salzhausen
  • 12.05.21
  • 28× gelesen
Blaulicht

Neu Wulmstorf: Sachbeschädigungen an Häusern und Fahrzeugen

thl. Neu Wulmstorf. In der Nacht zum Samstag kam es im Birken- sowie Schulweg in Neu Wulmstorf zu diversen Sachbeschädigungen durch Schmierereien an Häusern und Fahrzeugen. Der Lack der Fahrzeuge wurde zudem noch zerkratzt. Zeugen, die verdächtige Personen bemerkt haben, melden sich bitte bei der Polizei unter Tel. 040 - 33441990.

  • Neu Wulmstorf
  • 25.04.21
  • 51× gelesen
Panorama

Stadt Winsen verspricht: Graffiti noch im Frühjahr weg

thl. Winsen. Die gläserne Lärmschutzwand an der Osttangente in Höhe des Baugebietes Norderbülte war schon mehrmals Thema der Berichterstattung im WOCHENBLATT. Zuletzt deshalb, weil sich Schmierfinken an dem Bauwerk ausgetobt haben. "Der Bau der Lärmschutzwand an der Osttangente hat sich aus dem Lärmschutzgutachten im B-Plan-Verfahren für das Neubaugebiet ergeben", erklärt Stadtsprecher Theodor Peters. "Dass diese Wand nun durch Graffiti-Schmierereien beschmutzt worden ist, bedauern auch wir."...

  • Winsen
  • 16.03.21
  • 19× gelesen
Panorama
Eine professionelle Wandgestaltung kann ein Haus aufwerten Foto: © Dosenfutter

Winsen sagt Schmierereien den Kampf an

Stadt will betroffene Gebäude umgestalten lassen thl. Winsen. Bereits im Jahr 2019 startete die Stadtverwaltung mit dem Projekt des "Sauberhaften Winsen". In einem Maßnahmenkatalog wurde festgehalten, wie Winsen nachhaltig sauberer und wohnlicher werden soll. Das Schnell-Einsatz-Team des Bauhofs, "Tatortreiniger" genannt, machte den Anfang und sorgt durch kürzere Reinigungsintervalle an städtischen Hotspots seitdem für eine verbesserte Sauberkeit in Winsen. In diesem Jahr folgen weitere...

  • Winsen
  • 02.03.21
  • 449× gelesen
Blaulicht

Sprayer in Winsen unterwegs

thl. Winsen. In der Nacht zu Mittwoch waren in der Winsener Innenstadt Sprayer unterwegs. Sowohl das WC-Gebäude am Schlossplatz als auch die Fassade einer Schule an der Straße Fuhlentwiete wurden von den Unbekannten mit verschiedenen Tags beschmiert. Bislang gibt es keine Hinweise auf die Täter. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 04171 - 7960 entgegen.

  • Winsen
  • 04.02.21
  • 30× gelesen
Panorama
Viele unterschiedliche Kunstwerke gibt es auf der Stader "Legal Wall" zu entdecken Fotos: jab
3 Bilder

Vergängliche Kunst
Zu wenig "Legal Walls" in Stade verringern Haltbarkeit der Bilder

jab. Stade. Hier können Sprayer und andere Künstler ihre Bilder verwirklichen: an der "Legal Wall", der Mauer unter der Stader Hansebrücke. Rund 120 Quadratmeter stehen hier seit 2013 zur Verfügung, um ganz legal von der Stadt genehmigt Kunst der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Doch die Haltbarkeit dieser Werke ist wegen der hohen Nachfrage an dieser "Leinwand" begrenzt. Die Stader "Legal Wall" zählt zu den größten legalen Kunst-Flächen in ganz Norddeutschland. Und doch reicht der Platz...

  • Stade
  • 19.01.21
  • 134× gelesen
Panorama
Wer hat dieses Fliesenbild erschaffen?

Fliesenmalerei statt Graffiti
Unbekannter Künstler verziert Stades Straßenschilder

jab. Stade. Wer hat dieses Kunstwerk gestaltet? Das fragen sich die Passanten in der Großen Schmiedestraße in Stade. Statt eines schnell hingeschmierten Graffitis ziert die Rückseite eines Straßenschildes ein Fliesenbild der Savanne mit unterschiedlichen Tieren. Ein Löwe, eine Giraffe und zwei Elefanten stehen hier vor einem rotglühenden Sonnenuntergang. Ergänzt wird das Bild mit dem Spruch "Vielfalt bedeutet Leben". Der Künstler, der das Bild mit RoFa unterzeichnet hat, gab sich beim Bemalen...

  • Stade
  • 12.01.21
  • 234× gelesen
Panorama
Man kann von der Nordheidestadt ja denken, was man will, 
dieses Graffito unter dem Torbogen des Rathauses
ist dennoch absolut überflüssig

Schmierereien kommen Stadt Buchholz teuer zu stehen

bim. Buchholz. Das ist keine Kunst, das kann weg! Unter dem Torbogen des Rathauses haben sich jetzt ein oder zwei Farbschmierer verewigt - zumindest vorübergehend. "Volksverhetzende und rassistische Schmierereien versuchen wir, möglichst sofort, und alle anderen schnellstmöglich zu beseitigen", sagt Stadtsprecher Heinrich Helms. Beliebte Ziele der Pseudo-Künstler sind u.a. das Parkhaus Süd und die Schulen. Geschätzt 40.000 Euro kostet es jährlich, die hässlichen Graffiti an allen öffentlichen...

  • Buchholz
  • 12.01.21
  • 524× gelesen
Blaulicht

Schmierereien in Fredenbeck
Graffiti-Attacke auf Schule und Polizei

tk. Fredenbeck. In der Zeit zwischen dem 25. und 26. Dezember haben unbekannte Täter mehrere Graffiti-Schmierereien an der Außenfassade der Geestlandhalle in Fredenbeck angebracht. Außerdem wurde die Polizeistation mit dem Schriftzug  "El Barto" verziert. Der Schaden beträgt nach Angaben der Polizei mehrere Tausend Euro. Zeugenhinweise unter Trl. 04149 - 933510.

  • Stade
  • 28.12.20
  • 706× gelesen
Blaulicht

Polizei bittet um Mithilfe
Stromkasten angesprüht

as. Meckelfeld. Am 1. Weihnachtsfeiertag besprühte gegen 13.45 Uhr eine männlichePerson einen Stromverteilerkasten in der Straße "Alter Kirchweg" in Seevetal/Meckelfeld mit Graffiti. Der bisher unbekannte Täter wurde durchAnwohner beobachtet und angesprochen, woraufhin er unerkannt flüchtete. WeiterePersonen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Seevetal unter Tel. 04105-6200 zu melden.

  • Seevetal
  • 27.12.20
  • 81× gelesen
Service
Am Deinster Bahnhof ist auf dem Gehäuse eines Erdgas-Verteilerschranks ein echtes Kunstwerk entstanden.
2 Bilder

In Deinste könnten noch mehr Verteilerkästen bemalt werden
Kunstwerk an Deinster Straßen

sb. Deinste. Ein echter Hingucker ist seit Kurzem der Erdgas-Verteilerschrank beim Bahnhof in Deinste. Der Stader Graffiti-Künstler Leo Cordes hat im Auftrag der Stadtwerke Stade ein tolles Naturmotiv auf das Gehäuse gesprayt und damit einen Schandfleck im Dorf zu einem Kunstwerk gemacht. Wenn es nach einem Antrag der örtlichen Fraktion "Pro Bürger" geht, könnten andere Kunstwerke bald ebenfalls zur Verschönerung des Ortsbilds beitragen. Ob Langeweile, Frust oder Zerstörungswut - immer wieder...

  • Fredenbeck
  • 07.10.20
  • 211× gelesen
Panorama
Die "Spray-Künstler" hatten viel Spaß an ihrer Arbeit   Foto: Stadt Winsen

Winsen: "Street-Art" am alten Trafohaus

Im Rahmen des Projektes "Soziale Stadt" waren Künstler aktiv thl. Winsen. Mit klickenden Metallkügelchen, zischenden Spraydosen und ganz viel gute Laune war jetzt der Einsatz von kleinen und großen Graffiti-Künstlern in der Albert-Schweitzer-Straße nicht zu überhören. Im Rahmen des laufenden Sanierungsprogramms "Soziale Stadt" haben Kinder und Jugendliche aus dem Quartier mit fachkundiger Unterstützung des Graffiti-Künstlers Stephan Sydow ein eher schlichtes Trafogebäude an der...

  • Winsen
  • 25.08.20
  • 74× gelesen
Service
Total legal: Die Flächen unter der Estebrücke dürfen für Graffiti genutzt werden

Kreativ werden: Graffiti-Workshop, Hip-Hop und Rap
Workshops in Buxtehude für Graffiti-Künstler

nw/tk. Buxtehude. Seit 2002 gibt es für Sprayerinnen und Sprayer in der Hansestadt Buxtehude legale Flächen für ihre Kunstwerke. Nachdem die Anzahl von Buxtehudes legalen Graffiti-Flächen bereits 2009 und 2016 ausgeweitet wurde, wird im September eine weitere Fläche freigegeben. Das kündigen die Präventionsbeauftragte für Kinder und Jugendliche, Tanja Mischewski, und Stadtjugendpfleger Gabriel Braun an. Doch damit nicht genug: Jugendliche, die sich dem Sprayen oder aber Hip-Hop, Rappen und...

  • Buxtehude
  • 19.08.20
  • 253× gelesen
Blaulicht

Kinder als Graffitisprayer

mum. Buchholz. Am Samstagnachmittag meldete eine Zeugin der Polizei zwei junge Graffitisprayer nahe dem "famila"-Markt in der Innenstadt. Da die Polizei vor Ort vorerst niemanden entdecken konnte, suchten die Beamten weiter. Eine weitere Zeugin berichtete den Polizisten darauf, dass zwei Graffitisprayer  in der Unterführung zum Bahnhof gewesen seien. Wenige Minuten später konnten  die Beamten zwei flüchtende Kinder im Bereich der Lindenstraße aufgreifen, auf die die Beschreibung der Zeugen...

  • Buchholz
  • 26.01.20
  • 187× gelesen
Blaulicht

Buchholz/Tostedt
Sachbeschädigung durch Graffiti

as. Buchholz/Tostedt. Bislang unbekannte Täter haben in Buchholz und Tostedt Fenster, Fassaden, Pkw und ein Fahrrad mit Graffitis beschmiert. Vermutlich in der Nacht von Freitag auf Samstag und am Samstag zur Mittagszeitkam es in Tostedt und Buchholz zu diversen Sachbeschädigungen mittels pinker Farbe. In Anbetracht der auffälligen Farbe vermutet die Polizei einen Tatzusammenhang. An der Grundschule Tostedt werden an Fenstern und der Fassade mehrere "Tags"gesprüht. In der Danziger Straße und...

  • Buchholz
  • 10.11.19
  • 1.642× gelesen
Panorama
Abbildung des Hofes Tiedemann mit Specht in der Ortsmitte

Buntes Dorf dank Leo Cordes

Graffito-Künstler verziert Telekom-Verteilerkästen in Wiepenkathen tp. Wiepenkathen. Für seine Kunst im öffentlichen Raum ist der kreative Sprayer Leo Cordes aus Stade bereits über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Jetzt hat er in der Ortschaft Wiepenkathen fünf Internet-Verteilerkästen der Deutschen Telekom mit ortstypischen Motiven verziert. Die Kästen zeigen die Wanderer-Schutzhütte im Moor, den Schießstand mit Grillplatz, das Schwingetal und das Bauernhaus der Familie Tiedemann. Die Kommune...

  • Stade
  • 23.10.18
  • 257× gelesen
Politik
Andreas Osenka beseitigte den Schmutz auf den 
Sandstein-Kunstwerken mit der Schleifmaschine

Graffiti sind Geschichte

Fachfirma reinigt Sandstein-Kunstwerke des Künstlers Timm Ulrichs in der Buchholzer Innenstadt os. Buchholz. Graffiti sind schnell auf Häuserwände oder Stromkästen geschmiert. Dass sie deutlich schwieriger zu entfernen sind, weiß Andreas Osenka: Der Mitarbeiter des Steinmetz-Unternehmens Artur Schaab säuberte am Donnerstag aufwendig die drei "Stuhlpaare" des Künstlers Timm Ulrichs aus Sandstein, die in der Fußgängerzone in der Buchholzer Innenstadt, am Kabenhof und im Rathauspark aufgestellt...

  • Buchholz
  • 10.08.18
  • 93× gelesen
Panorama
Parolen und Skizzen am Buswartehaus in Sunde
4 Bilder

Parolen verpuffen in der Pampa von Oldendorf

Graffiti auf dem platten Land: Bushäuschen im Ortsteil Sunde besprüht tp. Oldendorf-Sunde. "Ist das Kunst oder kann das weg?": Diese berühmte Frage stellt sich jetzt auch der ordnungsliebende Bürgermeister von Oldendorf, Johann Schlichtmann, nachdem Unbekannte ein Buswartehäuschen im abgeschiedenen Ortsteil Sunde wiederholt mit Texten und Bildern im Graffiti-Stil besprüht haben. Da die Urheber offenbar etwas Wichtiges mitteilen wollten, zögere er damit, die "Sprüh-Kunst" auf dem platten Land...

  • Stade
  • 17.04.18
  • 268× gelesen
Blaulicht

Sachbeschädigung durch Graffiti

thl. Rosengarten. Im Laufe der vergangenen Woche wurden durch unbekannte Täter mehrere Schriftzüge mit Sprühfarbe auf die Einfahrtspfosten eines Privathauses sowie eines Stromkastens in der Bahnhofstraße gesprüht. Hinweise an Tel. 04105 - 6200.

  • Winsen
  • 18.02.18
  • 28× gelesen
Panorama
Mit Handschellen und Kelle vor der Wache in Freiburg: die Dorf-Sheriffs Sören Schmidt (li.) und Heinz Hagedorn
3 Bilder

Zwei Dorf-Sheriffs am Ende der Welt: Spannende Fälle in Freiburg

193 Quadratkilometer Kehdingen sind das Revier von Heinz Hagedorn und Sören Schmidt tp. Freiburg. Ein Ständer mit Polizei-Prospekten, Urlaubsbilder und ein Kalender hängen an den Wänden. Leselampe, Papphefter und ein Stempel-Karussell zieren den Schreibtisch in Eiche hell, nur ab und zu durchbrechen Funkgerät und Radio die ländliche Stille in der gemütlichen Amtsstube: Für die Polizei-Wache in Freiburg, durch die noch ein Hauch der 1970er Jahre weht, interessierte sich schon eine...

  • Stade
  • 26.01.18
  • 1.171× gelesen
Blaulicht
Vor einem Jahr wurde die Apenser Oberschule mit Graffiti "verziert"

Graffiti-Sprayer (16) gesteht Taten

jd. Apensen. Angesichts dieser Beweise wäre leugnen wohl zwecklos gewesen: Ein jugendlicher Graffiti-Sprayer soll laut Polizei seine Taten gestanden haben, nachdem bei einer Hausdurchsuchung belastendes Material  sichergestellt wurde. Wie berichtet, hatten die Ermittler den 16-Jährigen bereits seit einigen Wochen im Visier. Zu den Tatvorwürfen wollte er sich anfangs nicht äußern. Er soll für mindestens 50 Graffiti-Schmierereien in Apensen und Harsefeld verantwortlich sein. Die...

  • Harsefeld
  • 17.01.18
  • 594× gelesen
Blaulicht
Der junge Sprayer soll u.a. die Oberschule in Apensen "dekoriert" haben   Foto: Archiv/jd

Polizei schnappt Apenser Sprayer: Tatverdächtiger ist erst 16 Jahre alt

jd. Apensen. Ist es jetzt vorbei mit den Schmierereien? Die Polizei konnte kürzlich einen jungen Graffiti-Sprayer überführen. Dem jetzt 16-Jährigen werden nach Angaben der Staatsanwaltschaft Stade rund ein Dutzend Taten in Apensen und Umgebung angelastet. Ihm wird Sachbeschädigung vorgeworfen. Laut Polizei soll sich der Schaden auf rund 25.000 Euro belaufen. Gegen den Jugendlichen wird außerdem wegen Hausfriedensbruch und Drogenbesitz ermittelt. "Wir haben gerade die Ermittlungsakte erhalten",...

  • Apensen
  • 27.12.17
  • 898× gelesen
Politik
Beschmierter Gedenkstein auf einem Soldatengrab   Fotos: tp
3 Bilder

Empörung über linke Parolen auf Kriegsgräbern in Stade

Dr. Peter Meves: "Das ist Störung der Totenruhe" tp. Stade. Schockiert über deutliche Spuren von Grabschändung auf dem städtischen Garnisonsfriedhof in Stade ist Dr. Peter Meves (83). Mehrere Soldatengräber aus dem Zweiten Weltkrieg sowie Gedenksteine sind mit linken Parolen, dem Anarchie-Symbol sowie Beschimpfungen wie „Drecksnazis“ besprüht. Die Graffiti-Schmierereien waren Dr. Meves, seiner Enkeltochter (13) und seinem Enkelsohn (20) am vergangenen Wochenende bei einem Besuch des...

  • Stade
  • 25.07.17
  • 232× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.