Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mit dem „Schätzchen“ durch den Landkreis Stade

Fuhren mit ihrem Plymouth Convertible außerhalb der Wertung: Heiko Intemann und sein Sohn Jan-Ole aus Ahausen

Oldtimerrallye Niederelbe Classics von Stade über Altes Land bis Buxtehude und zurück

ab. Buxtehude. ab. Buxtehude. Sie startete in Stade, ging durch das Alte Land nach Buxtehude und über Harsefeld und Fredenbeck wieder zurück nach Stade: Die Niederelbe Classics (NC) begeisterten am Samstag trotz eines heftigen Regengusses die Zuschauer. Rund 140 Oldtimer nahmen an der spektakulären Wettfahrt teil, einige von ihnen sogar zum zehnten Mal - damit hatten sie an jeder NC-Rallye teilgenommen.

Für die Teilnehmer galt es, an bestimmten Punkten knifflige Aufgaben zu lösen und schnellstmöglich das Ziel zu erreichen. Doch nicht jeder wollte gewinnen: Jede Menge Fahrzeuge fuhren außerhalb der Wertung mit, wie beispielsweise Heiko Intemann mit seinem Sohn Jan-Ole aus Ahausen im Landkreis Rotenburg-Wümme. „Vor drei Jahren sind wir zum ersten Mal mitgefahren“, sagt Heiko Intemann. Damals hätten sie auch an der Rallye teilgenommen, mit einen Oldtimer aus dem Jahr 1915. „Heute wollen wir in unserem 86 Jahre alten Plymouth nur einfach die schöne Landschaft im Alten Land genießen.“

Insgesamt sieben der edlen Karossen besitzen die Intemanns. „Damit nehmen wir an drei bis vier Rallyes pro Jahr teil“, so der Oldtimer-Liebhaber.

Für Michael Wright und Charlie Seweer aus Horneburg ging es bei der Rallye um mehr: Mit der Startnummer eins rollten sie mit ihrem Jaguar als Erste nach dem Mittagessen vom Unilever-Parkplatz in Buxtehude. „Seit zwei Jahren gehört mir der Wagen“, verriet Charlie Seweer noch schnell, bevor es weiterging.

Und diese Fahrer haben gewonnen: In Klasse C Andreas Kindler mit einem VW Bus T3, in Klasse B Georg Rolfes in einem Porsche 911 und in Klasse A Pascal Dieckmann in einem Renault Clio.