Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Seit 15 Jahren Ortsjugendbetreuerin beim THW in Buxtehude

Engagiert sich seit 23 Jahren beim THW in Buxtehude: Sandy Sudmeyer aus Neukloster

Sandy Sudmeyer (36): "Arbeit mit Jugendlichen bringt Spaß" 

ab. Buxtehude. Jugendliche bei handwerklichen Arbeiten anleiten, mit ihnen Projekte umsetzen oder auf Freizeiten fahren: Für die Ortsjugendbetreuerin Sandy Sudmeyer vom Technischen Hilfswerk (THW) in Buxtehude gehört das seit mehr als 15 Jahren zu ihrem Tätigkeitsfeld. Im 14-tägigen Rhythmus trifft sich die Gruppe der aktiven Jugendlichen am Helga-Wex-Platz und am Samstag, 30. September, zu einem besonderen Termin: Ausbilder der Freiwilligen Feuerwehr werden dann die jungen Mitglieder über technische Geräte informieren und Fragen beantworten.

„Bei uns lernen die Jugendlichen altersgerecht die Funktionsweise und Handhabung aller Geräte“, erklärt Jugendbetreuerin Sudmeyer. „Sie dürfen zwar keine großen technischen Geräte bedienen, aber Handwerksarbeiten wie beispielsweise Pfähle mit einem Handbeil anspitzen, können sie schon.“

Lange ist Sandy Sudmeyer bereits beim THW, das zur Bundesanstalt Technisches Hilfswerk gehört. Die 36-Jährige erinnert sich an den Anfang: „Als ich 1994 zum THW gekommen bin, wurde gerade die erste Jugendgruppe ins Leben gerufen. Mein Bruder und ich gehörten zu den Mitgliedern der ersten Stunde.“

Eigentlich gebe es „keine Zeit im Jahr, in der wir nicht tätig sind“, stellt Sudmeyer fest. Im Sommer beispielsweise habe das THW an der Badewannenregatta in Buxtehude teilgenommen und sei jetzt schon wieder dabei, das Schwimmgerät für die Regatta 2018 zu optimieren. Ebenfalls in Planung: zukünftige Ausflüge und Freizeiten.

Beruflich hat die Ehrenamtliche kaum etwas mit Kindern und Jugendlichen zu tun - obwohl es nach dem Abitur Überlegungen in die Richtung gab. „Doch dann war für mich ausschlaggebend, dass ich mich in meiner Freizeit schon intensiv mit jungen Menschen auseinandersetze. Da fiel meine berufliche Wahl anders aus.“ Seit ihrem Studium in Hamburg arbeitet sie als Apothekerin.

Aktuell betreut Sandy Sudmeyer beim THW eine Gruppe von 15 Teilnehmern im Alter zwischen zehn und 18 Jahren. Nachwuchssorgen gebe es dort nicht, „aber wir haben noch Kapazitäten“, sagt sie. Gerne hätte die Frau aus Neukloster jemanden, den sie als Jugendbetreuerin anlernen könnte. Was nicht bedeutet, dass sie selbst ans Aufhören denkt, denn, so Sudmeyer: „Dafür macht es mir einfach zu viel Spaß.“

• Infos über das THW unter www.thw-buxtehude.de