Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Die Fußball-Götter tragen "Blau-Rot"

SV Drochtersen/Assel und 1.200 Fans feiern den direkten Aufstieg in die Regionalliga / Ein historischer Moment

ig. Drochtersen. D/A-Trainer Enrico Maaßen fehlten auf der Pressekonferenz die Worte. Manager Rigo Gooßen hatte Tränen in den Augen, sprach von einem großartigen Ereignis für die ganze Region. Fußball-Oberligist SV Drochtersen/Assel besiegte am vergangenen Sonntag vor der Rekordkulisse von mehr als 1.200 Fans den Angstgegner 1.FC Germania Egestorf/Langreder mit 2:0, holt sich den Meistertitel und steigt in die Regionalliga auf.
Schon Minuten vor dem Abfiff kochten die Emotionen über: Die D/A-Anhänger feierten lautstark stehend ihre "Helden" auf dem Platz und freuten sich auf Teams wie HSV II und Werder Bremen II, die in der neuen Saison das Kehdinger Stadion ansteuern werden.
Jasper Gooßen erzielte bereits nach wenigen Minuten das umjubelte 1:0. Die Hausherren erspielten sich weitere Tormöglichkeiten. Finn-Patrick Gierke gelang dann mit einem sehenswerten Lupfer über den herausstürmenden Gäste-Keeper das 2:0. In Halbzeit zwei passierte nicht mehr viel auf dem Rasen. Dafür umso mehr nach dem Abpfiff: Jubel-Gesänge, Standing Ovations der Fans, tanzende Spieler und Sektduschen für Gooßen und Coach Maaßen. Der Manager und Bürgermeister Hans-Wilhelm Bösch sprachen nach der denkwürdigen Partie von "einem historischen Moment". Der D/A-Macher stellte heraus, dass ja auch die "Zweite" den Titel errungen habe und in die Landesliga auftaucht. "Und unsere dritte Herren steht kurz vor dem Aufstieg in die Bezirksliga. Die Fußball-Götter tragen eben Blau-Rot." (weitere Fotos: www.kreiszeitung-wochenblatt.de).