Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Vorfreude auf „Uns Pastersch is een Hex“

Bereits seit Januar proben die Darsteller mit viel Eifer (Foto: oh)

Evendorfer Theatergruppe zeigt zu Ostern ein platt­­­deutsches Lustspiel / Karten im Vorverkauf sichern.

mum. Evendorf. Ostern ist Theaterzeit - zumindest in Evendorf! In diesem Jahr zeigt das Ensemble „De Ebendörper Immenschworm“ im Schützenhaus das platt­­­deutsche Lustspiel „Uns Pastersch is een Hex“ (drei Akte) von Rudolf Korf und Marion Balbach.
Die Handlung spielt in einem verlassenen Bauernhaus, am Rande eines Moores. Pastorin Hermine Heilmann ist stets um das Wohl ihrer „Schäfchen“ besorgt. Im Moment macht ihr allerdings ein Immobilien-Spekulant schwer zu schaffen. Er kauft im großen Stil Wohnungen auf, um dann die Mieter auf die Straße zu setzen. Die Pastorin gewährt so vielen wie nur möglich Unterschlupf bei sich. Doch nun hat sie keinen Platz mehr und muss einen Wohnungslosen im leerstehenden Moorhof unterbringen. Dort treffen sie nicht nur auf einen merkwürdigen Tippelbruder, sondern auch auf den Immobilien-Spekulanten, der mit dieser Bauernkate eigene, ganz andere Pläne hat. Aber die Pastorin lässt sich nicht unterkriegen. Mit uner­schütterlichem Einsatz kämpft sie weiter für das Wohl ihrer Schützlinge. „Uns Pastersch is een Hex“ wird am Sonntag, 20. April, um 19.30 Uhr; am Samstag, 26. April, um 19.30 Uhr und am Sonntag, 27. April, um 15 Uhr gezeigt. Erstmals gibt es Karten auch im Vorverkauf - und zwar bei Heidi Müller (Evendorf Soldbarg 12, in Evendorf). Sie ist unter der Telefonnummer 0 41 75 - 80 84 94 zu erreichen. Der Eintritt kostet sieben Euro.
• Mehr Informationen gibt es im Netz unter www.theaterverein-evendorf.de.