Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wettkampf-Stress für Vielseitigkeitssportler Reinhold Wolter (80)

Der 80-jährige Vielseitigkeitssportler Reinhold Wolter aus Brackel vom VfL Jesteburg hatte in den vergangenen sieben Wochen erheblichen Wettkampf-Stress. (Foto: Foto: W. Schneider)
as. Brackel. Der 80-jährige Vielseitigkeitssportler Reinhold Wolter aus Brackel vom VfL Jesteburg hatte in den vergangenen sieben Wochen erheblichen Wettkampf-Stress. Cyclassics, Cross-Lauf, Kartoffellauf oder Köhlbrandbrückenlauf - der sportliche Senior sicherte sich in allen Wettkämpfen einen Platz auf dem Siegertreppchen.
Lediglich bei der Sprint-WM (750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren, 5 Kilometer Laufen) in Rotterdam lief es nicht so gut für den Sportler. Mit der Deutschen Triathlon-Nationalmannschaft ging Reinhold Wolter an den Start. Dort machten ihm das Wetter mit Wind, Regen und einer Wassertemperatur von 16 Grad zu schaffen. Wolter musste das Rennen bereits nach 400 Metern Schwimmen wegen Unterkühlung aufgeben, das Rennen wurde nicht gewertet. Beim Köhlbrandbrückenlauf in Hamburg präsentierte sich Wolter aber wieder in Top-Form und setzte sich mit einer Zeit von 1:31:24 Stunden auf der 12,3 Kilometer-Strecke gegen seine Konkurrenten in der AK 80 durch und sicherte sich den ersten Platz.