Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Hanstedt bekommt mehr Platz für Abfall: Wertstoffannahmestelle wegen Erweiterung geschlossen

Nur kurzzeitig für umfangreiche Erweiterungsarbeiten außer Betrieb: Die Wertstoffannahmestelle des Landkreises Harburg in Hanstedt (Foto: oh)
mum. Hanstedt. Die Wertstoffannahmestelle in Hanstedt bleibt wegen Erweiterungsarbeiten am Mittwoch, 22. Oktober, geschlossen. Die Bürger werden gebeten, auf andere Abfallannahmestellen des Landkreises auszuweichen. Am Samstag, 25. Oktober, ist die Anlage in Hanstedt wieder geöffnet.
Die derzeitige 2.000 Quadratmeter große Fläche reicht nicht mehr aus, um die stetig steigende Abfallanlieferung zu bewältigen. „Dort bildeten sich regelmäßig regelrechte Staus“, sagt Landkreis-Sprecher Johannes Freudewald. Die Annahmefläche werde um 900 Quadratmeter erweitert. „Zudem wird die Verkehrsführung auf dem Gelände angepasst.“
• Die Annahmestelle in Hanstedt wurde 1999 in Betrieb genommen. Montags und mittwochs ist sie von 8 bis 16 Uhr; am Samstag von 8 bis 12 Uhr geöffnet. Im Jahr 2000 wurden 33.000 Abfallanlieferungen registriert, 2013 waren es bereits 85.000. In Hanstedt können haushaltsübliche Mengen Hausmüll, Sperrmüll, Baustellenabfälle und Bauschutt gegen eine Gebühr in Höhe von vier Euro pro angefangene 100 Liter angeliefert werden. Gebührenfrei sind Grünabfälle (bis 500 Liter pro Anlieferer und Tag) und Kleinmengen (bis zwei Kubikmeter) Altmetall, Elektrogeräte und Altpapier. Außerdem kann auf der Anlage Nordheide-Kompost erworben werden (lose - bis zu einem Kubikmeter - oder in 30-Liter-Säcken.