Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Fami"-Siegel für Kuhn + Witte

Geschäftsführerin Kerstin Witte (re.) erhielt das FaMi-Siegel von Wiebke Krohn (Arbeitgeberverband Nordost Niedersachsen) und Brigitte Kaminski (Mitte, Überbetrieblicher Verbund Frau + Wirtschaft) überreicht
"Für uns ist vieles ganz selbstverständlich. Wir wunderten uns, dass bestimmte Aspekte extra für die Fami-Zertifizierung nachgefragt wurden", sagt Kerstin Witte von der Geschäftsleitung des Jesteburger Autohauses "Kuhn + Witte". Das Familienunternehmen, das 49 Jahre extistiert, erhielt jetzt das vom "Überbetrieblichen Verbund Frau + Wirtschaft Lüneburg Uelzen" initiierte "FaMi"-Siegel. Mit dieser Zertifizierung wird dem Autohaus bescheinigt, dass es sich durch besondere Maßnahmen zur Vereinbarung von Familie und Beruf auszeichnet.
Das Unternehmen beschäftigt rund 180 Mitarbeiter. Diese kommen vorwiegend aus der Region. "Wir haben uns für das Siegel beworben, weil die optimale Vereinbarung von Beruf und Familie bei uns schon lange gelebt wird", so Kerstin Witte. Stets werden individuelle Lösungen gefunden, falls Mitarbeiter familiäre Veränderungen mit dem Berufsleben kombinieren müssen. Dass dieses bisher so reibungslos funktioniert, darauf ist Kerstin Witte stolz. Ein Aspekt hat die Jury besonders beeindruck: "Kuhn + Witte" bietet erneut in den Sommerferien eine Kinderbetreuung in Kooperation mit der Waldklinik Jesteburg an. Kinder von Mitarbeitern im Alter von drei bis 12 Jahren werden dort von ausgebildeten Erziehern bestens betreut. Ziel der zahlreichen innerbetrieblichen Regelungen ist es, Fachkräfte im Betrieb zu erhalten bzw. attraktive Arbeitsplätze zu schaffen. "Wir werden weiterhin alles Mögliche unternehmen, um unseren Mitarbeitern interessante Arbeitsplätze zu schaffen", so Kerstin Witte.