Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Leversen/Sieversen

Rosengartens Gemeindebrandmeister Stephan Wilhelmi (li.) gratulierte allen Geehrten und Beförderten der Feuerwehr Leversen/Sieversen (Foto: Feuerwehr)
as. Leversen/Sieversen. Zu 32 Einsätzen wurden die Brandschützer der Freiwilligen Feuerwehr Leversen/Sieversen im vergangenen Jahr gerufen, berichtete Ortsbrandmeister Karsten Westphal jüngst auf der Jahreshauptversammlung der Wehr.
Mit 14 Bränden und 18 Hilfeleistungen handelt es sich um ein ruhiges Jahr, so die Bilanz von Westphal. Darunter auch der Großeinsatz bei einem Wohnhausbrand in Klecken im vergangenen Jahr, bei dem auch die Wehr Leversen/Sieversen über mehrere Stunden gefordert war.
Mit 26 Übungen bereiteten sich die Feuerwehrleute auf mögliche Ernstfälle vor. In der Ortswehr engagieren sich sich 46 Aktive und elf Jugendfeuerwehrleute. 24 Mitglieder sind in der Alters- und Ehrenabteilung registriert.
Anschließend wurde gewählt: Björn Einhaus, Sven Gerhardts, Christoph Greve und Niklas Schubert sind neue Gruppenführer. Andreas Bothe wurde zum Kassenwart gewählt. Atemschutzgerätewart ist Benjamin Eisenschmidt, sein Stellvertreter ist Finn Pätzmann. Zum Funkwart wurde Philipp Instinske gewählt, Julian Eisenschmidt ist sein Vertreter.
Befördert wurden Karsten Westphal zum Oberlöschmeister, Christofer Böttcher zum Löschmeister und Tim Peters zum Hauptfeuerwehrmann. Zu Oberfeuerwehrmännern wurden Benjamin und Julian Eisenschmidt sowie Finn Pätzmann befördert, Julia Krzyszkowski ist neue Feuerwehrfrau. Thomas Bürger, Finn Ebelt und Felix Wenzel sind Feuerwehrmänner.
Der ehemalige Ortsbrandmeister Andreas Schubert erhielt für seine 40-jährige aktive Mitgliedschaft das niedersächsische Ehrenzeichen. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurde Jürgen Wilkens ausgezeichnet.