Landkreis Harburg

Beiträge zum Thema Landkreis Harburg

Politik
Die Grafik zeigt die Entwicklung der Zahl der Flüchtlinge, die im Landkreis Harburg leben
3 Bilder

Sozialbereichsleiter Reiner Kaminski nennt die aktuellen Zahlen
3.865 Flüchtlinge leben im Kreis Harburg

(os). Wie ist die Situation der Flüchtlinge im Landkreis Harburg? Wie viele Flüchtlinge leben hier und wie viele Plätze stehen für sie zur Verfügung? Das wollte das WOCHENBLATT vom Landkreis Harburg wissen. Reiner Kaminski, Bereichsleiter Soziales beim Landkreis, liefert die Antworten. Aktuell leben im Landkreis Harburg 3.865 Flüchtlinge. Als Flüchtling definiert sind • Personen mit einer ausländerrechtlichen Duldung (Asylbewerber, bei denen der Asylantrag abgelehnt wurde, aber die...

  • Winsen
  • 10.03.20
Politik

Familie zeigte Symptome nach Rückkehr aus Risikogebiet
Erste Corona-Erkrankungen im Landkreis Harburg

os. Rosengarten. Im Landkreis Harburg sind die ersten Corona-Erkrankungen aufgetreten. Eine dreiköpfige Familie aus Rosengarten sei positiv getestet worden, teilte der Landkreis Harburg am Sonntagnachmittag mit. Ein weiterer Test bestätigte am Dienstag die Erkrankung. Die Eltern waren mit ihrem Säugling Anfang März scheinbar gesund aus einem Risikogebiet zurückgekehrt. "Anschließend haben sie sich unverzüglich beim Gesundheitsamt gemeldet und sich sofort in freiwillige häusliche Isolation...

  • Rosengarten
  • 08.03.20
Service
Der Landkreis sieht die Baufirma in der Pflicht, den Kreisel instand zu setzen Foto: as

Kreisverkehr in Nenndorf: Instandsetzung derzeit nicht in Sicht
Und der Kreisel krümelt weiter

as. Nenndorf. Rissige, abgeplatzte und bröckelnde Steine: Der Kreisverkehr an der Kreuzung Bremer Straße (K85)/Eckeler Straße (K12) in Nenndorf, insbesondere die Fahrbahnumrandung, ist in einem bedauernswerten Zustand. Und das, obwohl der rund 700.000 Euro teure Kreisel erst vor fünf Jahren fertiggestellt wurde. Im Januar 2019 wies das WOCHENBLATT auf den katastrophalen Zustand des Kreisels am Nahversorgungszentrum hin. Zuständig für den Kreisverkehr ist der Landkreis. Passiert ist seither -...

  • Rosengarten
  • 03.03.20
Service
Wohnraum war knapp. Viele Flüchtlinge lebten deshalb in Notunterkünften, 
den sogenannten Nissenhütten
2 Bilder

"1945. Der erste Sommer im Frieden": Living History im Freilichtmuseum am Kiekeberg
Alltag nach Kriegsende

as. Ehestorf. Der Krieg war zu Ende – die Unsicherheit aber immer noch groß. Das Freilichtmuseum am Kiekeberg (Am Kiekeberg 1) in Ehestorf veranstaltet am 23. und 24. Mai 2020 das Living-History-Wochenende „1945. Der erste Sommer im Frieden“. 75 Jahre nach Kriegsende zeigt das Museum damit den Alltag der einfachen Bevölkerung im ersten Nachkriegssommer. 60 geschichtlich versierte Darsteller aus ganz Deutschland und den Niederlanden schlüpfen in die Rollen von Flüchtlingen aus Pommern und...

  • Rosengarten
  • 21.01.20
Wirtschaft
Die Jubilare der Kreishandwerkerschaft des Kreises Harburg wurden geehrt
5 Bilder

Sie sind die Stützen des Handwerks
Beim "Fest der Jubilare" wurden Mitarbeiter für langjährige Betriebszugehörigkeit geehrt

ah. Landkreis. Die Handwerksbetriebe können stolz auf sie sein: Die Kreishandwerkerschaft des Kreises Harburg ehrte am vergangenen Mittwoch auf Hof Oelkers in Wenzendorf 45 Mitarbeiter, die 25 Jahre und mehr in ihren Betrieben tätig sind. Kreishandswerksmeister Uwe Kluth begrüßte in seiner Eröffnungsansprache die Ehrengäste, unter ihnen befanden sich Mike Peter Schneider (Präsident des Niedersächsischen Handwerkstages), Heidi Kluth (Vizepräsidentin der Handwerkskammer...

  • Buchholz
  • 25.10.19
Politik
Neben Wald prägen auch landwirtschaftliche Flächen das LSG 
„Rosengarten – Kiekeberg – Stuvenwald“

Landkreis weist Landschaftsschutzgebiete neu aus
Wald und Wiesen besser schützen

(as). Der Landkreis Harburg bereitet derzeit die Neuausweisung der beiden bestehenden Landschaftsschutzgebiete (LSG) „Rosengarten – Kiekeberg – Stuvenwald“ und „Tötenser Sunder“ vor. Bei den Landschaftsschutzgebieten "Rosengarten - Kiekeberg - Stuvenwald" und "Tötenser Sunder" handelt es sich vor allem um große Waldgebiete. Insbesondere das LSG „Rosengarten – Kiekeberg – Stuvenwald“ ist daneben auch von landwirtschaftlichen Nutzflächen der bäuerlichen Kulturlandschaft geprägt. Von besonderer...

  • Rosengarten
  • 14.05.19
Panorama
Hasen und Wildkaninchen werden häufig 
von dem Bakterium befallen

Keine Wildtiere mitnehmen
Hasenpest auf dem Vormarsch

Erster Fall im Landkreis Celle nachgewiesen (thl). Nach der Afrikanischen Schweinepest, der Blauzungenkrankheit, Vogelgrippe und der amerikanischen Faulbrut bei Bienen steht dem Landkreis Harburg unter Umständen die nächste Tierseuche ins Haus: die Hasenpest (Tularämie). Dabei handelt es sich um eine häufig tödlich verlaufende ansteckende Erkrankung bei frei lebenden Nagetieren, die durch das Bakterium "Francisella tularensis" ausgelöst wird. Das Beschwerdebild ähnelt dem der Pest. Häufig...

  • Winsen
  • 03.05.19
Panorama
Nach einem Masernfall an der Integrierten Gesamtschule Buchholz im vorigen Jahr durften 60 Personen - darunter 30 Lehrer - die Schule vorübergehend nicht betreten

Plädoyer für das Impfen

Nach Vorfällen in Buchholz und Neu Wulmstorf: Landkreis warnt vor Masern-Erkrankungen. (mum). In Niedersachsen wurden in diesem Jahr deutlich mehr Masernfälle festgestellt als üblich. Insbesondere der Landkreis Hildesheim machte von sich reden: Dort waren mehrere Schulen von insgesamt 26 Masernfällen betroffen. Auch im Landkreis Harburg erkrankten seit Jahresbeginn bereits vier Personen zwischen 15 und 36 Jahren an Masern. Im vergangenen Jahr wurden dagegen lediglich zwei Fälle an das...

  • Jesteburg
  • 22.03.19
Politik
Der Weg zurück in einen Job ist für Langzeitarbeitslose beschwerlich. Ein neues Gesetz soll das erleichtern

Was leistet das Teilhabechancengesetz?

Die Zahl geeigneter Stellen für Langzeitarbeitslose bei kommunalen Arbeitgebern der Region ist begrenzt (ts). Das am 1. Januar in Kraft getretene Teilhabechancengesetz des Bundes gibt Langzeitarbeitslosen neue Hoffnung. Aber nur einer begrenzten Zahl kommt es zugute. In Niedersachsen können laut dem Arbeitsministerium des Landes 4.000 bis 5.000 Langzeitarbeitslose mit der neuen Förderung eine Arbeit aufnehmen - das entspräche etwa bis zu sechs Prozent aller Langzeitarbeitslosen (mehr als...

  • Seevetal
  • 22.03.19
Politik
Trügerische Idylle: Der Ausbau der Verbindungsstraße von 
Vierhöfen nach Garstedt ist höchst umstritten   Fotos: Bartels, Grüne Salzhausen
2 Bilder

Ist Straßenausbau Vierhöfen-Garstedt nicht genehmigungsfähig?

Salzhäuser Grüne: "Keiner weiß, wie dieser gordische Knoten zu durchschlagen ist   ce. Salzhausen. Die umstrittene Sanierung der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Garstedt und Vierhöfen (das WOCHENBLATT berichtete mehrfach) schlägt immer höhere Wellen. "Mit aller Macht wollen die Samtgemeindepolitiker und die Verwaltung an dem geplanten Ausbau der Straße festhalten", macht Joachim Bartels, Fraktionsvorsitzender der Grünen im Salzhäuser Samtgemeinderat, gegenüber dem WOCHENBLATT seinem Unmut...

  • Winsen
  • 19.03.19
Blaulicht
In Horst stürzte eine Kiefer auf die Straße und traf ein parkendes Autro

Baum stürzt auf Auto

Sturmböen lösen Einsätze der Feuerwehren aus / Verletzt wurde niemand (ts). Bei heftigen Sturmböen am frühen Samstagabend stürzte in der Straße „Birkenhorst“ in der Seevetaler Ortschaft Horst eine etwa 16 Meter hohe Kiefer auf die Fahrbahn und traf ein abgestelltes Auto. Verletzt wurde niemand. Feuerwehrleute der Freiwilligen Feuerwehr Maschen zerkleinerten mit Hilfe einer Motorkettensäge den Baum und räumten die Straße. Zur Höhe des entstandenen Schadens machte die Feuerwehr keine...

  • Seevetal
  • 10.03.19
Panorama
Der Brite Stephen Michael Rhodes (li.) erhielt die Einbürgerungsurkunde von Landrat Rainer Rempe

Landkreis begrüßt 86 neue Staatsbürger

Erste Einbürgerungsfeier in diesem Jahr. (mum). In der Bundesrepublik Deutschland und insbesondere im Landkreis Harburg leben Neu- und Altbürger gut und gern. Das zeigte sich einmal mehr während der ersten Einbürgerungsfeier in 2019 am Dienstag im Sitzungssaal des Winsener Kreishauses. Landrat Rainer Rempe überreichte Einbürgerungsurkunden an 86 frischgebackene deutsche Staatsbürger. "Mit ihrer Einbürgerung werden sie Bürger einer Republik, die auf der besten Verfassung gründet, die unser...

  • Jesteburg
  • 08.03.19
Panorama
Die KVG Stade ist in den nächsten zehn Jahren für den ÖPNV und die Schülerbeförderung im Landkreis Harburg zuständig

Die KVG erhält den Zuschlag

Stader Verkehrsunternehmen ist weiterhin für den ÖPNV im Landkreis Harburg zuständig (as). Die Ausschreibung des Busverkehrs im Landkreis Harburg ist beendet: Die KVG Stade, bisheriger Betreiber des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) im Landkreis, wird ab Dezember 2019 für weitere 10 Jahre die Landkreisbewohner von A nach B bringen. Das Stader Unternehmen ist zukünftig für das Busnetz zuständig, das teilt der Landkreis Harburg mit. Zum ersten Mal in der Geschichte des Landkreises...

  • Rosengarten
  • 08.03.19
Panorama
Landrat Rainer Rempe (li.) verabschiedete jetzt Friedrich Goldschmidt in den Ruhestand

Abschied nach 37 Jahren beim Landkreis

Friedrich Goldschmidt geht in den Ruhestand. (mum). Mit einer Feierstunde hat Landrat Rainer Rempe jetzt den Fachbereichsleiter Ordnung Friedrich Goldschmidt verabschiedet. Der 65-Jährige geht in den Ruhestand - nach mehr als 37 Jahren beim Landkreis Harburg. Rempe würdigte das Engagement und die Arbeit Goldschmidts zum Wohl des Landkreises und seiner Bürger. Über drei Jahrzehnte war der Jurist in verschiedenen Leitungspositionen der Kreisverwaltung tätig. Goldschmidts Nachfolge ist...

  • Jesteburg
  • 06.03.19
Blaulicht

Vier Wohnungseinbrüche und zwei versuchte Einbrüche im Landkreis Harburg

(os). Zu vier vollendeten und zwei versuchten Wohnungseinbrüchen ist es an diesem Wochenende in Buchholz, Neu Wulmstorf und Rosengarten gekommen. In der Zeit von Freitagmorgen bis Samstagmorgen hebelten unbekannte Täter zunächst vergeblich an den Fenstern eines Wochenendhauses am Theodor-Storm-Weg in Buchholz. Später warfen sie mit einem Stein eine Scheibe ein und durchsuchten sämtliche Räume. Ob etwas entwendet wurde, steht derzeit noch nicht fest. Vermutlich weil sie durch die Bewohnerin...

  • Buchholz
  • 03.03.19
Service
Der Landkreis Harburg stellt seine Schülerfahrkarten als erster niedersächsischer HVV-Landkreis auf moderne Chipkarten um

Landkreis setzt auf Chipkarten

Schülerfahrkarten müssen neu beantragt werden. (mum). Zum Schuljahr 2019/2020 ersetzt der Landkreis Harburg die bisherigen HVV-Schülerfahrkarten als erster niedersächsischer HVV-Landkreis durch moderne Chipkarten. Um die neuen Karten zu erhalten, müssen alle Schüler mit Anspruch einen neuen Antrag stellen. Zur Erleichterung der Antragstellung stellen die Mitarbeiter der Schulabteilung des Kreises unter...

  • Jesteburg
  • 01.03.19
Panorama
Der Landkreis Harburg informiert bei Katastrophenlagen über BIWAPP - das gilt auch für Schulausfälle

Eine sinnvolle Kooperation

Warn-Apps BIWAPP und NINA zeigen ab sofort gleiche Gefahrenmeldungen. (mum). Schnelle und verlässliche Information im Ernstfall: Der Landkreis Harburg informiert seine Bevölkerung bei Großschadenslagen und im Katastrophenfall seit Mai 2017 mit der Bürger-Informations-und-Warn-App BIWAPP. Durch eine Zusammenarbeit des BIWAPP-Entwicklers, der Marktplatz Lüneburger Heide GmbH, mit dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) erhalten Nutzer nun die gleichen behördlichen...

  • Jesteburg
  • 15.02.19
Politik
Landrat Rainer Rempe wusste seit 2017 Bescheid

Schwere Vorwürfe gegen Kreis-Veterinärin / Hat der Landrat versagt?

Bestechlichkeit: Schwere Anschuldigungen gegen Kreisveterinärin / Vorwürfe auch gegen Rempe mi. Landkreis. Was ist los im Kreisveterinäramt des Landkreises Harburg? Ein anonymer Informant erhebt schwere Vorwürfe gegen die Leiterin des Amts, Dr. Astrid Krüger. Der offenbar mit den internen Abläufen der Abteilung bestens vertraute Insider wirft der Beamtin neben Führungsschwäche und Mobbing auch strafrechtlich relevante Verstöße bei der Lebensmittelkontrolle sowie bei der Genehmigung von...

  • Hollenstedt
  • 15.02.19
Service
Abwarten und Tee trinken ist angesichts des Brexit die falsche Devise. Briten, die weiter hier wohnen wollen, müssen jetzt handeln
2 Bilder

Das Freizügigkeitsrecht endet Mitte März

Brexit: 200 Briten sind im Landkreis Harburg betroffen. (mum). Der 23. März 2019 markiert eine historische Zäsur für die Europäische Union und das Vereinigte Königreich: Den Brexit, mit dem Großbritannien um Mitternacht die EU verlassen soll. Im Juni 2016 stimmten 51,89 Prozent der britischen Wahlberechtigen für den Austritt aus der EU. Seither verhandeln die britische Regierung und die Europäische Union über ein Austrittsabkommen, konnten sich bisher aber noch nicht einigen. Der Brexit...

  • Jesteburg
  • 15.02.19
Panorama
Für Grundschulen bietet der Landkreis einen Koffer mit zehn Tablets zum Ausleihen an

Grundschulen können Tablets ausleihen

Neues Angebot des Landkreises. (mum). Ohne Computer geht nichts mehr - und auch für Kinder gehören Laptop, Tablet und Internet zum Alltag. Auch in Schulen spielt digitale Bildung eine immer größere Rolle. Doch oft sind Schulen unsicher, wie und wofür sie die Medien im Unterricht einsetzen - und was sie dafür benötigen. Das Medienzentrum des Landkreises Harburg bietet Grundschulen daher ab sofort einen Koffer mit zehn Tablets zum Ausleihen an. So können die Lehrer ausprobieren, wie sich...

  • Jesteburg
  • 15.02.19
Service
Ein Müllwerker liefert die Biotonnen auf einem Grundstück an

Die Biotonne ist auf dem Weg

Verteilorte vom 11. bis 16. Februar (as). Ab 15. April 2019 werden im Landkreis Harburg Grün-, Garten- und Küchenabfälle verpflichtend über eine neue Biotonne gesammelt. Seit vergangener Woche werden die insgesamt mehr als 60.000 neuen Tonnen vom Verteilzentrum in Trelde ausgeliefert. Während der kommenden Woche erhalten die Kundinnen und Kunden in Dohren, Itzenbüttel, Elstorf, Jesteburg, Lüllau, Neu Wulmstorf, Rade, Rübke und Schwiedersdorf ihre neuen Abfallbehälter. Damit die Kunden der...

  • Rosengarten
  • 08.02.19
Politik
Der Bericht über die teure Info-Postkarte des Landkreises wurde kontrovers diskutiert

Nicht nur teuer, sondern auch noch falsch

"Müll-Postkarte": Landkreis verwendet veralteten Datensatz. (mum). Die Reaktionen könnten kaum unterschiedlicher ausfallen: Für ein paar Leser scheint es offensichtlich kein Problem zu sein, dass der Landkreis Harburg 29.000 Euro für eine Postkarte ausgegeben hat, mit der lediglich darüber informiert wird, dass der Gebührenbescheid für Abfall erst Ende April statt Ende Januar zugestellt wird (das WOCHENBLATT berichtete). "Wäre keine Info gekommen, wäre es auch wieder falsch. Ich finde...

  • Jesteburg
  • 01.02.19
Service
Bevor es in den Landkreis Harburg geht: Die Biotonnen werden an dem SULO-Verteilzentrum gesammelt

Die Biotonne wird im Landkreis Harburg verteilt

Kunden der Abfallwirtschaft werden ab Montag, 4. Februar, beliefert (os/nw). Ab 15. April werden im Landkreis Harburg Grün-, Garten- und Küchenabfälle verpflichtend über eine neue Biotonne gesammelt. Bis dahin müssen über 60.000 Biotonnen an die Kundinnen und Kunden der Abfallwirtschaft ausgeliefert werden. Um diesen Kraftakt erfolgreich zu meistern, startet die Auslieferung der Behälter bereits am kommenden Montag, 4. Februar. „Wenn alles planmäßig läuft, ist die Verteilung in der letzten...

  • Buchholz
  • 01.02.19
Panorama
Stellten den Pflegestützpunkt vor (v. li.): Monika von der Heide, Isabella Kruppa, Ingrid Brügmann, Claudia Malycha, Anja Bockelmann und Andreas Breitenfeld

Neuer Pflegestützpunkt im Landkreis Harburg

Zentrale Anlaufstelle in Winsen will Ratsuchende durch Angebotsvielfalt lotsen ce. Winsen. Die Zahl der Pflegebedürftigen ist bundesweit von 1999 bis 2015 von 2,0 auf 2,9 Millionen Menschen gestiegen. Bis 2060 wird eine Zahl von 4,8 Millionen Pflegebedürftigen prognostiziert, sieben Prozent der Gesamtbevölkerung und damit ein doppelt so hoher Anteil wie heute. Im Landkreis Harburg sind 7.813 Menschen pflegebedürftig und damit 3,3 Prozent der Bevölkerung. Als Reaktion auf diese Entwicklung...

  • Winsen
  • 01.02.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.