Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

DRK Salzhausen-Putensen wird im Team geleitet - Suche nach Nachfolger für verstorbenen Vorsitzenden dauert an

Gratulation zu Auszeichnung und Wiederwahl (v. li.): Gerda Ewigleben, Roger Frewe, Elisabeth Petersen, Elisabeth Gellersen, Brigitte Ramm, Irene Müller und Britta Rieckmann (Foto: oh)
ce. Salzhausen. Der DRK-Ortsverein Salzhausen-Putensen wird vorerst im Team weitergeleitet. Auf ihrer kürzlich stattgefundenen Jahreshauptversammlung wollten die Rotkreuzler eigentlich einen Nachfolger für ihren verstorbenen langjährigen Vorsitzenden Siegfried Koch (das WOCHENBLATT berichtete) finden. Auf der Versammlung stellte sich aber niemand zur Wahl. Nun wird der Vorstand weiter nach Kandidaten Ausschau halten, die sich mit dem Ortsverein identifizieren und - so die Vize-Vorsitzende Brigitte Ramm - "die Arbeit im Sinne von Siegfried Koch weiterführen".
Sowohl Brigitte Ramm als auch Schatzmeisterin Britta Rieckmann und Schriftführerin Gerda Ewigleben wurden in ihren Ämtern bestätigt und wollen ihr Engagement gerne fortsetzen.
DRK-Kreisverbands-Geschäftsführer Roger Grewe sagte den Salzhäusern seine Unterstützung bei künftigen Aktivitäten zu. "Ich möchte Ihnen Mut machen, in Salzhausen und Putensen die Fahne des Roten Kreuzes weiterhin hoch zu halten und aktiv zum Wohl der Menschen da zu sein", so Grewe.
Mit den Worten "Sie ist länger im DRK, als ich an Jahren alt bin", überreichte Brigitte Ramm an Elisabeth Gellersen für 50-jährige aktive Mitgliedschaft eine Urkunde und eine Ehrennadel. Auch Irene Müller und Elisabeth Petersen wurden für 50 Jahre Treue ausgezeichnet.
In diesem Jahr war der DRK-Ortsverein Salzhausen-Putensen unter anderem bereits beim Wald- und Wiesenlauf des MTV Salzhausen im Einsatz. Und auch beim Kirch- und Markttag im September wird er sich wieder präsentieren. Zudem ist am 16. Dezember eine Ausfahrt zum Weihnachtsmarkt in Schwerin geplant.