Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Salzhäuser Verein "Die Waldbadförderer" soll bestehen bleiben

Eines der erfolgreichen Projekte der "Waldbadförderer": die Einweihung des Spielplatzes auf dem Waldbad-Gelände mit Thomas Knoche (re.) vom Vereinsvorstand und Samtgemeinde-Bürgermeister Wolfgang Krause
ce. Salzhausen. Der Salzhäuser Verein "Die Waldbadförderer" soll auch weiterhin bestehen bleiben. Dafür sprach sich der Verein auf seinem jüngsten Mitgliedertreffen aus, bei der es um die Zukunft der Initiative ging. "'Das Waldbad braucht auch weiterhin eine Lobby' war der Tenor der Zusammenkunft", so Thomas Knoche, Jan Maack, Andreas Will und Dagmar Maigatter vom Vorstand.
Zuvor hatte die Vereinsspitze erklärt, dass nach dem erreichten Erhalt und der Sanierung des beliebten Treffpunktes sowie dem erfolgreichen Abschluss der Projekte Kinderspielplatz und Kletterwand für ihn ein wichtiges Kapitel abgeschlossen sei. Die Vorstandsmitglieder wollen daher ihre Aktivitäten und ihren zeitlichen Aufwand deutlich reduzieren.
Die Versammlung war sich darin einig, dass der Schwerpunkt der Vereinsarbeit in nächster Zukunft auf der Finanzierung der Schwimmförderung, von kleinen, aber attraktiven zusätzlichen Ausstattungen des Waldbad-Geländes und auf der Werbung für die Einrichtung liegen soll. "Auch wenn der Mitgliedsbeitrag nur 20 Euro für Erwachsene und Familien sowie 10 Euro für Jugendliche beträgt, kommt doch eine Summe zusammen, mit der diese Aufgaben ganz gut bewältigt werden können", sagt Thomas Knoche.
Im ersten Halbjahr 2018 soll eine Mitgliederversammlung stattfinden und das Ergebnis des Treffens zur Beschlussfassung vorgestellt werden. "Der jetzige Vorstand ist unter dieser Voraussetzung grundsätzlich zu einer Weiterarbeit bzw, zur erneuten Kandidatur bereit", erklärt die Führungsriege.