Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Kreativ am Puls der Zeit": Saskia Danielewsky wurde mit dem Kulturpreis "Blauer Löwe 2014" des Landkreises Harburg ausgezeichnet

Bei der Preisverleihung (v. li.): Heinz Lüers, Caroline Quade, Saskia Danielewsky und Rainer Rempe
ce. Winsen. Sie wurde im Landkreis Harburg kreativ geprägt und hat dort beeindruckende schöpferische Spuren hinterlassen: Die Illustratorin Saskia Danielewsky (28) aus Hamburg erhielt jetzt im Hittfelder Veranstaltungszentrum "ric" den Kulturpreis "Blauer Löwe 2014" des Kreises in der Kategorie "Comic/Illustration". Zur gläsernen Trophäe, die den Löwen als Wappentier des Kreises im Handstand zeigt, gab es ein Preisgeld von 2.000 Euro, das die Stiftung der Sparkasse Harburg-Buxtehude bereitstellte. Übergeben wurde beides von Landrat Rainer Rempe und Sparkassen-Vorstand Heinz Lüers.
Der "Blaue Löwe" wird seit 2005 in jährlich wechselnden Sparten ausgeschrieben. Die Jury besteht aus Journalisten - darunter WOCHENBLATT-Redakteur Christoph Ehlermann -, Vertretern der Sparkasse, des Landkreises und der regionalen Kulturinstitutionen. "Sie nimmt kreativ, mit spitzer Feder und am Puls der Zeit aktuelle Probleme der Gesellschaft aufs Korn. Mit sparsamen Mitteln, aber dennoch qualitativ hochwertig begeistern ihre Zeichnungen. Sie versteht ihr Handwerk", begründete die Jury die Auszeichnung für Saskia Danielewsky.
Die gebürtige Hamburgerin wuchs in Hanstedt auf und "baute" ihr Fachabitur an der Fachoberschule für Gestaltung in Winsen. Danach absolvierte sie an der Hamburger Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) ein Illustrationsdesign-Studium, das sie 2012 erfolgreich mit dem Bachelor abschloss. Die selbstständige Illustratorin gibt auch Kunstkurse an Gymnasien und Grundschulen in Hamburg.
Bei ihren Kreationen richtet Saskia Danielewsky den Blick auf Themen wie Vegetarismus oder das Leben "am Ordnungsminimum" in der Wohngemeinschaft. "Dass sie sich sehr intensiv mit den Inhalten befasst, merkt man ihren Zeichnungen an", sagte Caroline Quade, eine Freundin und Studienkollegin der Ausgezeichneten, in ihrer Laudatio. "Ihre Arbeiten sind liebevoll, detailliert und humorvoll, regen zum Nachdenken an, wecken Interesse und machen Freude."
Landrat Rainer Rempe erinnerte an den Schweizer Zeichner und Dichter Rodolphe Töpffer, dessen vor 200 Jahren entstandene Werke als Vorreiter der heutigen Comics gelten. "Genau dieses Talent für pointierte Bildgeschichten zeichnet auch unsere Preisträgerin aus", hob Rempe hervor.
"Ich bin sprachlos und fühle mich sehr geehrt", bedankte sich Saskia Danielewsky für den "Blauen Löwen". "Ich hoffe, dass die Comic- und Zeichenkunst noch mehr Aufmerksamkeit bekommt und sich etabliert in der Gesellschaft."
- Eine Ausstellung von Saskia Danielewsky ist vom 16. Dezember bis 31. Januar im Winsener Kreishaus (Schlossplatz 6) zu sehen. Mehr Infos unter www.saskiadanielewsky.de.