Fountain Gate

2 Bilder

Ein großer Schritt

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 14.05.2018

Bingo-Stiftung stellt Sambia-Förderverein des Jesteburgers Werner Huber 25.000 Euro zur Verfügung. mum. Jesteburg. Große Freude herrschte jetzt bei Werner Huber. Der ehemalige Jesteburger Arzt und Vorsitzender des Sambia-Fördervereins, hat in der vergangenen Woche eine sehr gute Nachricht erhalten, über die alle Mitarbeiter und die Partner in Sambia glücklich sind. Es geht dabei um das Kinderdorf "Fountain Gate", eines...

2 Bilder

Weil die Hilfe ankommt

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 09.03.2018

Nach WOCHENBLATT-Bericht: Dr. Bernd Klemeyer unterstützt Sambia-Förderverein mit 2.000 Euro. mum. Jesteburg/Tespe. Große Freude herrschte jetzt bei Werner Huber. Der ehemalige Jesteburger Arzt und Vorsitzender des Sambia-Fördervereins, nahm einen Scheck in Höhe von 2.000 Euro von Dr. Bernd Klemeyer (Tespe) entgegen. Der Arzt hatte im Zuge seines 60. Geburtstags die Gäste gebeten, für den Ausbau der Schule "Fountain Gate"...

9 Bilder

Kindern eine Chance geben

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 17.10.2017

Jesteburg: Heimathaus | Seit vielen Jahren engagiert sich der Jesteburger Arzt Dr. Werner Huber für Kinder in Afrika. 1993 gründete er den Sambia-Förderverein. Jede Menge Informationen über das, was der Verein bislang geleistet hat, und über die kommenden Ziele gibt es am Sonntag, 22. Oktober, im Jesteburger „Heimathaus“. mum. Jesteburg. Das hat Tradition: Einmal im Jahr berichtet Dr. Werner Huber über die Arbeit des Sambia-Fördervereines im...

3 Bilder

Die erste Larven-Ernte ist auf dem Tisch

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 28.07.2017

Der Jesteburger Arzt Dr. Werner Huber ist am Freitag mit einer zehnköpfigen Reisegruppe nach Sambia aufgebrochen. Huber gründete bereits 1993 den Sambia-Förderverein. Eines der wichtigsten Projekte ist die Unterstützung des 2009 eröffneten Kinderdorfs für Aids-Waisen „Fountain Gate“. Vor seiner Abreise gab es gute Nachrichten: Erstmals erhält sein Verein einen Zuschuss vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit...

5 Bilder

Beenden Larven den Welthunger?

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 10.03.2017

Werner Huber ist sich sicher, dass die Larven der Soldatenfliege den Welthunger lindern können. Der Jesteburger Arzt wirbt für ein Projekt der Leibniz Universität Hannover. Derzeit sind Studenten in Sambia, um dort „Insekten-Farmen“ aufzubauen. Bereits eine Farm - Kosten etwa 1.500 Euro - kann 400 Menschen mit jeweils einem Kilo Larven pro Woche versorgen. Wie die Insekten zubereitet werden, zeigt Studentin Lea Bergmann den...

3 Bilder

Zehn Jahre, Waise - AIDS: Werner Huber organisiert Info-Veranstaltung über den Sambia-Förderverein in Jesteburg

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 06.10.2015

Jesteburg: Heimathaus | mum. Jesteburg. Werner Huber ist in den armen Ländern der Welt zu Hause: In Sambia, Tansania, Peru, im Sudan und in der Ukraine hilft er, wo Hilfe benötigt wird. Der Arzt aus Jesteburg gründete 1993 den Sambia-Förderverein. Am Sonntag, 11. Oktober, veranstaltet Huber zwischen 15 und 18 Uhr im Jesteburger „Heimathaus“ (Niedersachsenplatz) einen Informationstag, um über seine Erfolge und Ziele zu berichten. Es wird Kaffee und...

2 Bilder

Eine Zukunft für Kinder in Sambia

Alexandra Bisping
Alexandra Bisping | am 10.09.2014

ab. Jesteburg. Das Engagement des Bendestorfer Arztes Dr. Werner Huber kennt keine Grenzen: Gerade kam der umtriebige Gründer des 1993 ins Leben gerufene Sambia-Fördervereins mit seiner achtköpfigen Crew aus Sambia zurück. Ein Reiseziel war unter anderem das Mubuyu-Mädcheninternat am Karibasee im Tonga-Gebiet, wo Mädchen traditionell weniger gelten als Jungen. Dort sind 172 Schülerinnen untergebracht, weitere haben sich...

5 Bilder

Sambia-Förderverein: 20 Jahre vorbildliches Engagagement

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 24.09.2013

Bendestorf: Makens-Huus | mum. Jesteburg/Bendestorf. Er ist in den armen Ländern der Welt zu Hause - Werner Huber. In Sambia, Tansania, Peru, im Sudan und in der Ukraine hilft er, wo Hilfe benötigt wird. Der Arzt aus Jesteburg gründete 1993 den Sambia-Förderverein. Anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Vereines ist Huber am Samstag, 28. September, zu Gast im „Makens Huus“ (Poststraße 4) in Bendestorf. Auf Einladung des Bendestorfer Verkehrsvereins...