Hans Eidig

2 Bilder

Das Leben des ersten "Grünen"

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 26.08.2016

Jürgen A. Schulz arbeitet an einer Dokumentation über Hermann Löns / Montag jährt sich der 150. Geburtstag. (mum). Der Dokumentarfilmer Jürgen A. Schulz aus Asendorf kann es nicht lassen. Erst kürzlich legte er mit seinem Film „Schäfer Ast - eine Spurensuche“ einen weiteren Teil seiner heimatkundlichen Reihe über Personen der Zeitgeschichte vor. Nun beleuchtet Schulz das Leben und Wirken von Hermann Löns. Der Titel lautet...

4 Bilder

Die Faszination der lokalen Geschichte

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 01.07.2016

Der Dokumentarfilmer Jürgen A. Schulz aus Asendorf steht vor einer seiner größten Herausforderungen. Mitte Oktober lädt er zu einem Vortragsabend in die Buchholzer „Empore“ ein. Auf dem „Spielplan“ steht die Lebensgeschichte des Wunderheilers Philipp Heinrich Ast - besser bekannt als „Schäfer Ast“. Anfang des vergangenen Jahrhunderts lockte Ast Tausende in die Heide. Sie alle hofften, dank seiner Heilmittel gesund zu...

1 Bild

Geschichte - spannend wie ein Film

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 18.05.2016

Bendestorf: Makens-Huus | Jürgen A. Schulz porträtiert Volksheld Hans Eidig. mum. Bendestorf. Der leidenschaftliche Filmemacher Jürgen A. Schulz aus Asendorf lässt die regionale Geschichte aufleben - mehr noch: Schulz bringt Personen, die "Geschichte geschrieben haben" wieder in Erinnerung. Nach den Filmen über Pastor Bode, Herzogin Dorothea, Johann Peter Eckermann und Schäfer Ast geht es in seinem neuesten Projekt um dem Wildschütz Hans Eidig....

Der Robin Hood der Nordheide - Film über Hans Eidig wird in Tostedt gezeigt

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 03.03.2016

Tostedt: Zum Meierhof | mum. Tostedt. Hans Eidig - dieser Name steht im Landkreis Harburg für freie Jagd, Wald und Natur. Eidig wilderte südlich und nördlich der Elbe, er verstieß gegen die Gesetze, verkaufte Wildbret, wurde gejagt und verraten, saß im Gefängnis und wanderte schließlich nach Amerika aus. Hans Eidig führte im 19. Jahrhundert ein wildes, ein freies Leben. Seine Taten machten ihm zur Legende, zum "Robin Hood der Nordheide", weil er von...

Filmabend über Wildschütz Hans Eidig in Winsen

Christoph Ehlermann
Christoph Ehlermann | am 16.02.2016

Winsen (Luhe): Marstall-Museum | ce. Winsen. Ganz im Zeichen des bekannten Wildschütz und Abenteurers Hans Eidig, der im 19. Jahrhundert die Obrigkeit narrte, steht ein Filmabend, den die Volksbank Lüneburger Heide eG und der Heimat- und Museumverein Winsen am Donnerstag, 25. Februar, ab 18 Uhr im Winsener Marstall (Schlossplatz 11) veranstalten. Zum Auftakt beim Empfang der Gäste präsentieren die Heidesänger aus Amelinghausen klassische Volkslieder. Um 19...

2 Bilder

Verein Postkutsche Lüneburger Heide bittet um Spenden zum Erhalt des "Olen Fösterhuus"

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 17.03.2015

mi. Klecken. „Dat Ole Fösterhuus“ im Kleckerwald am Rande des Weilers „Eikstüve“ ist seit 47 Jahren der Sitz des Vereins „Postkutsche Lüneburger Heide“. Hier hat die namensgebende historische Postkutsche ihr zuhause, hier finden Feste und Kulturveranstaltungen statt. Allerdings, das Haus aus dem 19. Jahrhundert ist in die Jahre gekommen. Um es dauerhaft zu erhalten, sind offenbar Investitionen im sechsstelligen Bereich...