Wirtschaftsweg

1 Bild

Wirtschaftsweg "Zum Willaher Moorwird" bei Mulsum wird erneuert

Aleksandra Maria Mleczko
Aleksandra Maria Mleczko | am 12.07.2016

am. Mulsum. Der Wirtschaftsweg "Zum Willahermoor" ist in einem miserablen Zustand: Löcher, Risse, Absackungen und bröckelnder Asphalt. Die Verbindung zwischen der B74 und Mulsum soll daher saniert werden. Aber einfach ist das nicht, denn der Weg ist zum Teil auf Moorboden gebaut und führt durch ein Naturschutzgebiet. Dennoch hat der Gemeinderat Kutenholz in seiner vergangenen Sitzung beschlossen, ihn für rund 410.000 Euro zu...

1 Bild

Gemeinde Hammah: Die Süd-Trasse rückt näher

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 24.06.2015

Sandtransport in Groß Sterneberg: Politik berät über Preisforderung der Grundstückseigentümer tp. Hammah. Die Suche nach einer für die Anwohner schonenden Sandtransport-Trasse von der geplanten Entnahmestelle in der Gemeinde Hammah zur Rotschlamm-Deponie der Firma Aluminium Oxid Stade (AOS) in Stadermoor bleibt weiter spannend. Nachdem der Hammaher CDU-Ratsherr Reiner Braack eine Streckenführung gut 200 bis 600 Meter südlich...

1 Bild

Zwei neue "Windspargel" auf der Geest

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 09.12.2014

"Energie Oldendorf" will bis Ende 2015 "Bürgerwindpark Brobergen" errichten tp. Brobergen. Neben den fünf bestehenden Windrädern à ca. 100 Meter Gesamthöhe in der Nähe des Dörfchens Brobergen in der Gemeinde Kranenburg soll ein Bürgerwindpark aus zwei neuen Windspargeln mit je 150 Metern Gesamthöhe entstehen. Die Anlage ist ein Projekt der vor einigen Jahren von Bürgern der Stader Geest gegründeten „Energie Oldendorf GmbH &...

2 Bilder

Eine "Südroute" nach Harsefeld

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 06.05.2014

jd. Harsefeld. Politiker sprachen sich dafür aus, Straße zum Braken für den allgemeinen Verkehr zu erschließen. Der Flecken Harsefeld soll im Süden eine neue Zufahrtsstraße erhalten: Die Politiker des Bauausschusses segneten kürzlich einen neuen Verkehrsentwicklungsplan ab. Dieser Plan sieht vor, die Wegstrecke zwischen dem Kreisel am Neubaugebiet "Am Redder" und dem Schulzentrum so auszubauen, dass sich dort künftig...

Kurz notiert: Das ist los in der Gemeinde Jork

Björn Carstens
Björn Carstens | am 26.02.2014

• Der Jorker Bauausschuss hat mehrheitlich die Eigenmittel für die Sanierung des Osterladekopers Wirtschaftsweges "Halbfehrden" in Höhe von 130.000 Euro im Haushalt bereitgestellt. Die Gemeinde rechnet mit einer 75-prozentigen Förderung. Das Thema geht jetzt in den Verwaltungsausschuss. • Die Elbe Obst Erzeugerorganisation plant im Zuge der Bauarbeiten für die neue Ortsumgehung sechs Millionen Euro in ihren Standort im...

"Ablösesumme für Sanierung nutzen"

Björn Carstens
Björn Carstens | am 18.02.2014

bc. Jork. Obstbauern nutzen ihn, um zu ihren Plantagen zu gelangen, Schüler, um mit dem Fahrrad zur Schule zu fahren, Touristen, um das Alte Land zu erkunden. Doch der Wirtschaftsweg "Halbfehrden" im Jorker Ortsteil Osterladekop ist kaputt (das WOCHENBLATT berichtete). Die CDU-Fraktion will den Weg im nächsten Jahr sanieren lassen. Ein entsprechender Antrag soll am morgigen Donnerstag, 20. Februar, (18.15 Uhr, Alte Wache) im...

1 Bild

Osterladekop: Obstbauern machen Druck

Björn Carstens
Björn Carstens | am 10.12.2013

bc. Osterladekop. Schlaglochalarm auf dem Osterladekoper Wirtschaftsweg "Halbfehrden": Der Weg, auf dem zwölf Obstbauern ihre Plantagen erreichen, befindet sich in einem desolaten Zustand. Dreckwasser steht in bis zu zehn Zentimeter tiefen Kratern, der asphaltierte Weg ist eine schiefe, an den Rändern ausgefranste Buckelpiste – null Chance für die Schlepper auszuweichen. Obstbauer Jörg Marquardt, Ortsvertrauensmann des...

2 Bilder

Ausweichroute für Harsefelds Autofahrer

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 12.11.2013

jd. Harsefeld. Der Wirtschaftsweg am Harsefelder Neubaugebiet soll ausgebaut werden, um die Ortsmitte zu entlasten. Der Flecken Harsefeld wächst immer weiter: Im Süden des Ortes wird seit 2007 fast ununterbrochen gebaut. Zunächst war die Nachfrage nach Grundstücken im Neubaugebiet "Am Redder I" ein wenig verhalten, doch im vergangenen Jahr setzte im zweiten Abschnitt ein regelrechter Bauboom ein. Während dort bereits viele...

1 Bild

200.000 Euro für Wirtschaftsweg

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 14.05.2013

thl. Winsen. Der Vierhöfener Weg in Luhdorf soll aufgrund der nahezu flächendeckenden Schäden in der Betonfahrbahn ausgebaut werden. Das schlägt die Stadt Winsen dem zuständigen Fachausschuss vor und erhofft sich dafür bei der Sitzung am Donnerstag, 16. Mai, grünes Licht. Die Maßnahme schlägt mit rund 205.000 Euro zu Buche und soll noch in diesem Jahr umgesetzt werden. Wie das WOCHENBLATT berichtete, hat der Stadtrat auf...