Alles zum Thema Umweltfrevel

Beiträge zum Thema Umweltfrevel

Politik
Am Containerplatz Seppenser Mühlenweg/Lohbergenstraße 
entsorgten Unbekannte einfach ihren Müll

Ärger über Umweltfrevler

Unbekannte entsorgen illegal Müll an öffentlichem Containerplatz in Buchholz os. Buchholz. "Weshalb in aller Welt gibt es immer noch solche 'Müllschweine' in unserer Gesellschaft? Heute hat man wirklich viele gute Möglichkeiten, seinen Müll legal zu entsorgen." Arno Reglitzky ist immer noch stinksauer über den Umweltfrevel, den er am Heiligen Abend sah. Auf seiner Laufrunde kam der Vorsitzende von Blau-Weiss Buchholz und Fraktionsvorsitzende der FDP im Buchholzer Stadtrat am öffentlichen...

  • Buchholz
  • 29.12.18
Panorama
Unbekannte haben diesen Müllberg in der Feldmark entsorgt

Ärger über Umweltfrevel: Hausstand am Feldweg entsorgt

os. Buchholz. "Diese unglaublich freche und rücksichtslose Tat gegen das Umweltbewusstsein muss geächtet und bestraft werden." Volker und Silvia Gremler ärgern sich über eine Umweltfrevel, den sie in Buchholz-Dibbersen entdeckt haben. Unbekannte haben dort an einem Feldweg eine große Menge an Haushaltsmüll illegal entsorgt. Die Menge und Art des Mülls spreche für eine vollständige Ausräumung eines Hauses, erklärt Volker Gremler. Er verstehe nicht, warum immer mehr Menschen ihren Müll einfach in...

  • Buchholz
  • 18.08.18
Panorama
Unbekannte brachen in die altte Färberei ein
3 Bilder

Metalldiebe verursachen Umweltsauerei in Stade

Öl-Austritt nach Rohrklau in alter Färberei / Polizei ermittelt tp. Stade. Mehrere Wochen rätselten die Behörden über die Ursache eines Umweltfrevels auf dem Gelände der leerstehenden Färberei Wielert und Petersen in Stade. Seit Donnerstag, 26. April, musste die Feuerwehr mehrfach ausrücken, um einen schmierigen Ölfilm aus dem angrenzenden Kanal (Wettern) zu beseitigen, bzw. Ölsperren auf der Wasseroberfläche auszulegen. Jetzt steht die Ursache fest: Das Öl trat aus Tanks der Färberei aus,...

  • Stade
  • 22.05.18
Politik
Mit schwerem Gerät hat der Seevetaler Bauhof den Eddelsener Weg repariert Fotos: ts
2 Bilder

Bauhof beseitigt den im Feldweg verbauten Müll

Den Eddelsener Weg bedeckt jetzt eine feste, "ungebundene Deckschicht" ts. Fleestedt. Mitarbeiter des Seevetaler Bauhofs haben die im Eddelsener Weg verbauten Fremdstoffe entfernt. "Soweit es mit verhältnismäßigem Aufwand möglich war", heißt es dazu von der Gemeindeverwaltung. Wie das WOCHENBLATT berichtete, waren bei einem ersten misslungenen Reparaturversuch Müll wie alte Handschuhe, Feuerwehrschläuche und Absperrbänder aus einer eingekauften Charge Bauschutt in den Feldweg geraten. Über...

  • Seevetal
  • 24.04.18
Politik
Timo Röntsch zeigt einen in den Feldweg verbauten Feuerwehrschlauch Fotos: Sulzyc
2 Bilder

Sauerei: Feuerwehrschlauch und alte Handschuhe in Feldweg verbaut

Kuriose Fremdstoffe im Bauschutt: Kommunalpolitiker deckt misslungenen Reparaturversuch auf (ts). Das Stück eines alten Feuerwehrschlauchs, etwa eineinhalb Meter lang. Ein knallgelber Handschuh aus Gummi. Oder auch ein zehn Zentimeter langes Stück Drainagerohr. Dinge, die in den Sonder- oder Hausmüll gehören, finden sich an der Oberfläche eines Wirtschaftsweges in Seevetal wieder. Was wie der Umweltfrevel von dreisten Unbekannten aussieht, erweist sich als misslungener Reparaturversuch:...

  • Seevetal
  • 06.04.18
Blaulicht
Feuerwehrleute mit Boot am neuen Hafen
3 Bilder

Mega-Umweltsauerei in Stade

Kilometerlange Diesel-Spur verunreinigt Regenkanal und Hafenbecken tp. Stade. Allerorten in der Kreisstadt Stade und im Alten Land waren am Montagmittag Feuerwehrleute unterwegs, um die Straßen mit rotem Ölbindemittel abzustreuen. Anlass für den Großeinsatz gab ein für den Straßenverkehr gefährlicher, rutschiger Dieselfilm in XXL. Der kilometerlange Kraftstoffspur zog sich nach Auskunft des Vize-Stadtbrandmeisters Stephan Woitera von Steinkirchen über Hollern-Twielenfleth bis in die Stader...

  • Stade
  • 24.10.17
Panorama
Zertrümmerte Glasscheibe des Buswartehäuschens
3 Bilder

Scherben und Gift in Oldendorf

Bushäuschen zertrümmert / Säure und Altöl in Kleider-Container tp. Oldendorf. Gleich zwei Fälle grober Sachbeschädigung ereigneten sich in der vergangenen Woche im Geest-Ort Oldendorf. In einem Altkleidercontainer an der Straße Faule Riethe entsorgten Umweltfrevler Giftmüll. An der Hauptstraße wurde ein Bushäuschen zertrümmert. In den Altkleider-Containern des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Oldendorf finden die Ehrenamtlichen neben getragenen Hemden, Hosen, Schuhen und Co. nicht selten...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 30.05.17
Panorama
Radikal anmutender Busch-Rückschnitt "Am Steinacker"
2 Bilder

Baumfrevel in der Feldmark?

bc/tp. Hammah. Der Frust sitzt tief bei Jan Behrens. Vor rund 20 Jahren bepflanzte er gemeinsam mit Nachbarn den Seitenstreifen des Weges "Am Steinacker" in Hammah, um sich vor herüber wehenden Staubs von den benachbarten, brachliegenden Feldern zu schützen. Die Genehmigung erteilte der damalige Bürgermeister. Jetzt machte der Bauhof Tabula rasa, rasierte den Knick fast komplett ab - laut Behrens ohne Ankündigung. "Warum?", fragt der Anwohner. "Wir haben den Knick immer gepflegt. Er war in...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 08.09.16
Panorama
Auf rund 600 Quadratmetern liegt die zerrissene Agrar-Folie auf dem frisch gesäten Maisfeld verstreut
3 Bilder

Wieder Umweltfrevel auf dem Acker / Plastikfolie im Maisfeld entsorgt

mi. Tostedt. Schon wieder Plastikmüll auf dem Acker: Auf einem frisch gesäten Maisfeld am Rand der Ortschaft Tostedt liegen auf rund 600 Quadratmetern haufenweise große, schwarz-weiße Plastikfetzen verstreut. Das Bild erinnert an einen Umweltfrevel in Ehestorf-Rosengarten. Vor knapp zwei Monaten wurde dort auf einem Acker stark mit Plastik verunreinigter Naturdünger ausgebracht. Schuldiger war die im Auftrag des Landkreises Harburg arbeitende Firma Otto Dörner, aus deren Beständen der Kompost...

  • Rosengarten
  • 23.05.15
Panorama
Kühlschränke und anderer Unrat wurden hier einfach hinter der Festhalle „vergessen“
3 Bilder

Umweltschutz mit Füßen getreten! In Jesteburg rotten Kühlschränke vor sich hin

Das ist leider kein April-Scherz! Und auch mit Kunst hat das wenig zu tun. Im selbst ernannten Kunst- und Kulturdorf Jesteburg rotten ausgediente Eis- und Kühlschränke unter freiem Himmel vor sich hin. Und das auf einem öffentlichen Grundstück. Ein Leser wies die WOCHENBLATT-Redaktion auf den Umwelt-Frevel hinter der ehemaligen Festhalle des Schützenvereins hin. Ganz gleich, ob Schützen oder Gemeinde hier die Verantwortung tragen - so etwas geht gar nicht! mum. Jesteburg. „Es ist einfach nur...

  • Jesteburg
  • 31.03.15
Panorama
Auch Kabelstücken und Reste von Gartenschläuchen fanden sich zwischen dem "Kompost"
3 Bilder

Plastik im Naturdünger: "Da ist etwas gründlich schief gelaufen"

mi. Rosengarten. „Ich habe sofort versucht, die Ausbringung zu stoppen.“ Ortsbürgermeister Klaus Meyer-Greve war einer der ersten, der bemerkte, dass mit dem geschredderten Material, das auf dem Acker bei Ehestorf (Rosengarten) verteilt wurde, etwas nicht stimmte. Bis man auf ihn hörte, brauchte es Hartnäckigkeit und wohl auch einen Anruf in Hannover. Die Chronologie: Meyer-Greve wird am vergangenen Mittwoch von einem Anwohner informiert, dass auf einem Feld am Ortsrand mit Plastik...

  • Rosengarten
  • 27.03.15
Politik
Ortsbürgermeister Klaus Meyer-Greve mit einem Eimer voll Müll, der von dem Feld abgesammelt wurde

Landkreis Harburg als Umweltfrevler

mi. Rosengarten. Was hier passiert ist, verdient wohl die Bezeichnung „Umweltfrevel“. Auf einem Feld mitten in der Natur wurde offenbar großflächig mit Plastikmüll verunreinigter Grünabfall ausgebracht. Die Verantwortung dafür trägt nicht irgendein skrupelloser Landwirt, sondern der Landkreis Harburg. Dort spricht man von einem bedauerlichen Vorfall. Der verunreinigte Acker liegt in der Gemeinde Rosengarten, in der Ortschaft Ehestorf-Alvesen. Zwischen geschreddertem Grünschnitt sind mit...

  • Rosengarten
  • 27.03.15
Blaulicht
Schrott und ausrangierte Busse
2 Bilder

Illegal Schrott und Schutt abgelagert

Polizei untersuchte Grundstücke in Himmelpforten und Engelschoff tp. Himmelpforten. Umweltfrevel auf der Stader Geest: Beamte der Umweltgruppe der Polizei Stade haben gemeinsam mit Mitarbeitern der Abfallwirtschaft und des Umweltamtes des Landkreises Stade in Himmelpforten und dem benachbarten Dorf Engelschoff Grundstücke begutachtet, auf denen illegal Fahrzeugschrott, Bauschutt und anderer Müll gelagert wird. Gegen den Eigentümer (63) beider Grundstücke ermitteln die Behörden bereits seit...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 22.01.15
Blaulicht

Diesel-Kanister in den Teich geworfen

Gewässerverunreinigung in Buxtehude / Zeugen gesucht tp. Buxtehude. Unbekannter Umweltfrevler warfen am vergangenen Freitag gegen 22 Uhr an der Kottmeierstraße in Buxtehude zwei 20-Liter-Kanister mit Kraftstoffresten - vermutlich Diesel - in einen Teich. Nur ein kleiner Teil der Flüssigkeit lief aus, da die Feuerwehr aus Buxtehude die Kanister rechtzeitig bergen konnte. Weitere Maßnahmen wegen Gewässerverunreinigung mussten nicht ergriffen werden. Der Verursacher soll den Tatort mit einem...

  • Buxtehude
  • 12.10.14
Blaulicht
Mitten in der Feldmark hat ein Umweltsünder die alten Reifen abgeladen

Altreifen in der Feldmark von Wiepenkathen entsorgt

tk. Stade. Umweltsauerei in Wiepenkathen: Ein Unbekannter hat mehr als 20 Altreifen in der Feldmark entsorgt. Die Polizei sucht Zeugen, die den Übeltäter gesehen haben. Der Fundort der Reifen befindet an einem Wirtschaftsweg, der gegenüber der Einmündung "Alte Dorfstraße/Gewerbegebiet" liegt. Hinweise: Tel. 04141 - 102215.

  • Stade
  • 21.11.13