Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

DLRG Tostedt hat dank Lions Club-Spende eine neue Rettungspuppe

Bei der Übergabe der Rettungspuppe im Tostedter Freibad (v. li.): Rüdiger Brummer und Dr. Hans Boetel (Lions-Club), Torven Weitendorf und Margret Holste von der DLRG sowie Tostedts Samtgemeinde-Bürgermeister Dr. Peter Dörsam (Foto: Samtgemeinde Tostedt)
bim. Tostedt. Dank einer Spende des Lions Club Hamburg-Rosengarten in Höhe von 220 Euro kommt im Freibad Tostedt jetzt "Käthe" zum Einsatz. "Käthe" ist keine neue Mitarbeiterin, aber sie wird dringend benötigt, weil "Knut" schon in die Jahre gekommen ist. Die mit Wasser befüllbare und dadurch 35 Kilo wiegende Rettungspuppe dient als Trainingsgerät für die Ausbildung der Rettungsschwimmer der DLRG-Ortsgruppe Tostedt.
Rüdiger Brummer und Dr. Hans Boetel vom Lions Club übergaben "Käthe" an ihrem Einsatzort, dem Tostedter Freibad, an Torven Weitendorf, Schatzmeister der örtlichen DLRG-Jugend, und DLRG-Ortsgruppenvorsitzende Margret Holste im Beisein von Samtgemeinde-Bürgermeister Dr. Peter Dörsam.
Das Geld für die Rettungspuppe stammt aus den Erlösen des vorjährigen Adventskalender-Verkaufs der Lions, die auf diese Weise schon seit einigen Jahren Jugend- und Integrationsprojekte in der Region fördern. Aktuell haben sie auch die Anschaffung eines Schwungtuchs für den MTV Tostedt mit einer Spende ermöglicht. Dr. Peter Dörsam: "Wir unterstützen die Adventskalenderaktion und freuen uns, wenn in der Samtgemeinde Gutes getan wird."