Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gartenfrühling in Wörme: Jetzt kann der Sommer kommen!

Gesine Funk hatte am Sonntag zum 15. Mal zum Gartenfrühling nach Wörme eingeladen
mum. Handeloh-Wörme. "Ich bin einfach nur dankbar", sagt Gesine Funk. Die Inhaberin der gleichnamigen Gärtnerei hatte am Sonntag zum 15. Gartenfrühling nach Handeloh-Wörme eingeladen. "Das Wetter ist großartig und ich freue mich, dass so viele Stammkunden meiner Einladung gefolgt sind." Tatsächlich war die Gärtnerei wohl eines der beliebtesten Ausflugsziele am Wochenende. Zahlreiche Blumen- und Pflanzenfreunde nutzen die Gelegenheit, um sich mit neuem Grün für Garten, Terrasse oder Balkon einzudecken.
Besonders angetan waren die Kunden wieder einmal von den vielen exklusiven Spezialitäten der Gärtnerei. "Wir züchten hier alles selbst", so Gesine Funk. "Das bedeutet, viele Pflanzen gibt es wirklich nur bei uns." Besonders beliebt waren auch diesmal das große Sortiment an Tomaten-, Gurken-, und Kräuterpflanzen.
Viele Besucher zog es nach dem Einkaufsbummel durch die Gewächshäuser nicht gleich nach Hause. Sie genossen den selbst gebackenen Kuchen oder schauten sich die Stände der zahlreichen Gärtner-Partner an. Zum ersten Mal war Martina Schaumann dabei. Unter dem Markennamen "Mädesüß" bot sie Spezialitäten wie Tannenspitzensirup oder Bärlauchsalz an.
Einen besonderen "Kofferraum-Service" boten einige Jugendliche an. Sie transportierten mit Schubkarren die Einkäufe zu den Autos der Gärtnerei-Besucher.
Wer den Gartenfrühling verpasst hat - oder von der Gärtnerei nicht genug bekommen kann, sollte sich unbedingt einen Termin notieren. Gesine Funk lädt für Samstag, 4. Juli, zu einem "Orientalischen Abend" ein. Zwischen 18 und 22 Uhr erwarten die Gäste Musik, Geschichten Getränke und selbstverständlich Pflanzen aus "Tausendundeiner Nacht".