Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

SPD Tostedt stellt ihre Kandidaten für die Kommunalwahl vor

Amtsinhaber Gerhard Netzel kandidiert für die SPD erneut als Bürgermeister (Foto: archiv)
bim. Tostedt. Mit 30 Kandidaten tritt die Tostedter SPD zur Kommunalwahl am 11. September an. „Wohnungsbau, öffentlicher Nahverkehr, Schulen und Kindertagesstätten sollen den Menschen dienen. Wir setzen uns ein für gleiche Chancen ein und wollen handlungsfähige starke Gemeinden mit soliden Finanzen“, so Siegfried Raabe, Vorsitzender des Ortsvereins Tostedt, die Ziele im Bereich der Samtgemeinde.
Die Kandidaten für die Samtgemeinde Tostedt, Wahlbereich 1: Klaus-Dieter Feindt, Iris Smolarek, Gerd Netzel, Peter Johannsen, Frank Plantikow, Klaus Buhmann, Dr. Abed Al Masri, Leif Neugebohrn, Manfred Matz und Bernd Röthke.
Wahlbereich 2: Gerd Schröder, Anne Renken, Siegfried Raabe, Reinhard Hinrichs, Irma Oschlies, Felix Kaiser und Jens Schümann.
In Handeloh kandidieren Uwe Sieb sowie Anne Renken, Berenike Gerlach und Werner Hentz.
Kandidaten in Kakenstorf sind Reinhard Hinrichs sowie Sabine Rosinke, Klaus Göttsche und Jürgen Langhorst.
In Königsmoor kandidieren Egid Felix Kaiser und Irma Oschlies.
In Otter stehen Bernhard Riebesell und Jens Schümann auf der Liste.
In Tostedt steht Gerhard Netzel, der auch wieder als Bürgermeister kandidiert, an der Spitze, gefolgt von Iris Smolarek, Peter Johannsen, Klaus Buhmann, Frank Plantikow, Manfred Matz, Bernd Röthke, Dr. Abed Al Masri, Udo Weschler, Rolf-Jürgen Bode und Leif Malte Neugebohrn.
In Welle kandidiert auf Platz 1 Gerd Schröder als Bürgermeister, gefolgt von Brigitte Nelke, Siegfried Raabe, Simone Nelke, Roland Leininger und Karsten Riebesell.
Für den Kreistag treten aus der Samtgemeinde Tostedt an: Klaus-Dieter Feindt, Anne Renken, Siegfried Raabe, Gerhard Netzel, Reinhard Hinrichs, Frank Plantikow, Manfred Matz, Irma Oschlies und Iris Smolarek.