Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Guido Hanke ist der Herr der neun Öfen in der Backstube Weiss

Carin und Jochen Weiß (re.) und Hendrik Weiß mit ihrem langjährigen Mitarbeiter Guido Hanke
bim. Tostedt. Dieser Mann hat Power: Guido Hanke (51) aus Buchholz ist in der Backstube der Bäckerei Weiss in Tostedt-Todtglüsingen der Herr über neun Backöfen, hat stets im Blick, wann Brot und Brötchen fertig sind. Auch nach Feierabend kann er die Füße nicht still halten und trägt mittwochs noch gemeinsam mit seiner Frau Michaela (36) das WOCHENBLATT aus. Jetzt feierte Guido Hanke sein 25-jähriges Dienstjubiläum. Dazu gratulierten Jochen, Carin und Hendrik Weiß mit einem Blumenstrauß und einer Geldprämie.
"Er ist ein guter Typ", sagt Jochen Weiß über seinen zuverlässigen, verantwortungsbewussten und freundlichen Mitarbeiter, der immer ein Lächeln auf den Lippen trägt und auch schon mal eigene Ideen für Back-Kreationen mit einbringt. In der Backstube ist Guido Hanke der dienstälteste Mitarbeiter. Um dem Bäcker den Knochenjob an den Öfen zu erleichtern und ihn auch in höherem Alter weiter beschäftigen zu können, ließ Familie Weiß im vergangenen Jahr eine neue Ofenanlage installieren, die ein rückenschonendes Arbeiten ermöglicht. "Er hat uns nun versprochen, dass er bis zur Rente weiter für uns arbeiten wird", berichtet Jochen Weiß.
Zugute komme dem Unternehmen auch Guido Hankes Erfahrungen in Erster Hilfe. So organisierte der Buchholzer kürzlich einen entspredchenden Lehrgang für 15 Mitarbeiter.
"Wir haben ihn übrigens eingestellt, obwohl er Borussia Dortmund-Fan ist. Das dulden wir", sagt Jochen Weiß augenzwinkernd zu Hankes favorisiertem Fußballclub. Ansonsten liebt es der Familienmensch Hanke mit seiner Frau und Tochter Annalena (14) den Urlaub in Heiligenhafen an der Ostsee zu verbringen.