Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Alltagstaugliche Oldtimer finden – 3 Tipps für den Oldtimer-Kauf

(Foto: unsplash.com/jg-photography)
Es spricht nichts gegen ein neues und modernes Auto – doch haben Oldtimer einen gewissen Charme, der einen großen Reiz bei vielen Menschen auslöst. Mit fast einer halben Million Oldtimer auf deutschen Straßen ist die Nachfrage nach Oldtimer heutzutage so groß wie selten zuvor. Anders als bei modernen Autos lässt sich bei Oldtimern noch selbst Hand anlegen. Viele Autofahrer bezeichnen den Motorraum in einem Oldtimer deshalb als „ehrlich“, da das Verständnis für das Zusammenspiel der einzelnen Bauteile eher gegeben ist als bei neuen Autos. Die historischen Kennzeichen „H“ haben auch steuerlich einige Vorteile. Dabei hat jeder Oldtimer seine ganz eigene Geschichte, die einen Kauf gerade erst interessant macht. Als Oldtimer werden dabei alle Autos bezeichnet, deren Erstzulassung mindestens 30 Jahre zurückliegt. Doch ist der Kauf eines Oldtimers gar nicht so einfach. Man muss schon ein technisches Verständnis für Autos mitbringen, um einen Oldtimer zu finden, der alltagstauglichen Ansprüchen genügt. Ein Oldie-Kauf ist demnach immer eine Vertrauenssache. Denn ein Oldtimer, der schon viele tausende Kilometer auf dem Buckel hat, sollte hinsichtlich Karosserie und technischer Leistung ausgiebig unter die Lupe genommen werden. So haben wir für Sie drei Tipps zusammengestellt, die Ihnen beim Kauf von Oldtimer enorm helfen können.

Tipp 1: Angebote im Internet vergleichen

Der Markt für Oldtimer hat eine Menge zu bieten und hält fast in jedem Preissegment interessante und spannende Schätze bereit. Dabei kann man nicht nur bei einem Oldtimer-Händler vor Ort fündig werden, auch das Internet ist mittlerweile eine gute Adresse um Angebote zu vergleichen und das Traumauto aus der Jugend zu finden. So hat sich im World Wide Web ein echtes Netzwerk rundum Oldtimer etabliert und bietet interessierten Oldtimer-Fans eine Fülle von Angeboten. Hier empfiehlt sich vor allem die Plattform von Classic Trader, um einen Oldtimer zu kaufen. Das Netzwerk im Internet hält viele tausend Oldtimer bereit und hat fast in jeder Preisklasse etwas für echte Oldie-Fans zu bieten.

Tipp 2: Oldtimerclubs und Oldtimer-Ratgeber bieten Hilfe an

Wer nur wenig Ahnung davon hat, was ein Oldtimer leisten muss, um ihn auch noch lange im Alltag zu fahren, kann sich getrost an einen Oldtimerclub wenden. Die passionierten Oldie-Fans stehen mit Rat und Tat zur Seite und haben mit Sicherheit den einen oder anderen Tipp parat, den es beim persönlichen Wunschmodell zu beachten gilt. Ebenfalls können Oldtimer-Ratgeber, wie der vom ADAC sehr hilfreich sein, um sich einen besseren Überblick zu verschaffen.

Tipp 3: Oldtimer als Wertanlage ohne Risiko kaufen

Es gibt zwei Arten von Käufern eines Oldtimers – die einen wollen einen Oldtimer kaufen, um sich damit einen Jugendtraum zu erfüllen und die anderen sehen den Oldtimer als gute Wertanlage. Denn die alten und zum Teil nostalgischen Autos stehen mit fortschreitenden Jahren immer höher im Kurs, so dass sich ein Investment durchaus lohnen kann.