Venenleiden

Beiträge zum Thema Venenleiden

Service

Venen-Messwoche

In den Sommermonaten kennen es viele: Schmerzende, geschwollene und müde Beine – vor allem am Abend. Vielleicht erste Anzeichen für eine Venenschwäche. Weltweit zählen Venenleiden zu den häufigsten Erkrankungen. Wird eine Venenerkrankung frühzeitig erkannt, so ist diese meist gut therapierbar. Unbehandelt kann eine langjährige Venenschwäche jedoch im schlimmsten Fall zu Hautverfärbungen, offenen Beinen und einer Thrombose führen. Erste sichtbare Anzeichen einer Venenschwäche können bereits...

  • Buchholz
  • 11.08.17
Service
Das Leitungsteam des Zentrums für Venen- und Dermatochirugie (ZVD)

Klappenschaden mit Folgen - Venenerkrankungen erfolgreich behandeln

Der aufrechte Gang ist schuld – so vermeintlich simpel lässt sich die komplexe Erkrankung der Venen begründen, die zum Volksleiden geworden ist. "Dadurch hat sich der Abstand zwischen Füßen und Herz deutlich vergrößert und der passive Rückfluss aus den Venen wurde länger", erklärt Dr. Guido Bruning. Der Chefarzt des Zentrums für Venen- und Dermatochirurgie des Hamburger Krankenhauses Tabea weiter: "Zwei Venensysteme durchziehen die Beine des Menschen. Die oberflächlichen Venen transportieren...

  • Buchholz
  • 03.03.17
Service
--- Bildunterschrift für Bild 1 ---
Eine Auszeit für die Beine tut gerade im Sommer den Venen und der Seele gut

Wie die Beine trotz Sommerhitze fit bleiben - Mit Gymnastik und Schwimmen, viel Flüssigkeit und Pausen durch die heißen Tage

(cbh/djd/pt). Endlich ist der Sommer da und mit ihm Sonne, Wärme und strahlend blauer Himmel. Doch nicht bei allen ist die Freude darüber ungetrübt. Denn die Wärme führt dazu, dass sich die Gefäße ausdehnen und die Venenwände erschlaffen. Da kann sehr schmerzhaft sein. Deshalb ist es gut, hohe Temperaturen wann immer möglich zu meiden. Wer sich seine Zeit frei einteilen kann, steht am besten früh auf, hält in kühlen Räumen eine ausgiebige Mittagspause und bleibt dafür dann am Abend länger auf....

  • Buchholz
  • 16.07.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.