Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buchholzerin (66) in Südafrika ermordet

So berichtete bild.de über das Verbrechen (Foto: oh)

Auch der Ehemann und der Sohn wurden erstochen

os. Buchholz. Ein Dreifach-Mord im südafrikanischen Durban reicht bis in den Landkreis Harburg: Vermutlich aus Habgier wurden ein Sägewerkseigentümer (77), seine Ehefrau (66) und der gemeinsame Sohn (33) erstochen. Die ermordete Frau stammt aus Buchholz, Verwandte wohnen bis heute in der Nordheidestadt.
Der Fall hatte weltweit für Aufsehen gesorgt. Über den Tathergang gibt es verschiedene Versionen. Die südafrikanische Zeitung „The Witness“ berichtet, dass einer der vier Tatverdächtigen für die Familie gearbeitet haben soll. An der Trauerfeier in der Kreuzkirche in Hayfields nahmen nach Angaben von „The Witness“ rund 700 Menschen teil.