Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ex-Empore-Geschäftsführer Schubbert gestorben

Für die Ferienregion Nordheide war Wolfgang Schubbert mehr als 15 Jahre als Geschäftsführer tätig (Foto: archiv / os)
os. Buchholz. Wolfgang Schubbert ist tot. Wie erst jetzt bekannt wurde, starb der ehemalige Geschäftsführer des Buchholzer Veranstaltungszentrums Empore und langjährige Geschäftsführer der Touristeninformation Ferienregion Nordheide bereits Anfang Dezember in Hamburg. Dort hatte Schubbert mit seiner Frau seit Sommer 2014 in einem Pflegeheim gelebt. Er wurde 83 Jahre alt.
Einen Namen machte sich Wolfgang Schubbert zunächst als eifriger Manager des Zirkus Hagenbeck. Später war er 18 Jahre lang Hotelier in Bendestorf, erweiterte in dieser Zeit das Hotel-Restaurant "Zum Schlangenbaum" drei Mal und feierte viele gelungene Veranstaltungen. Erfolgreich war Schubbert ab 1991 auch bei der Empore: Zunächst war er in dem gerade errichteten Veranstaltungszentrum als Programmgestalter in einem zweiköpfigen Führungsteam tätig, ab November 1993 dann als alleiniger Geschäftsführer. Schubbert nutzte seine guten Kontakte in die Künstlerszene und holte Stars wie Comedian Mike Krüger und Sänger Klaus Lage ("1.000 Mal berührt...) nach Buchholz. Bekannt war zudem Schubberts Faible für Oper und Operette.
1997 schied Schubbert mit Erreichen des gesetzlichen Rentenalters bei der Empore aus - auch wenn er liebend gern noch weitergemacht hätte. Eine neue Aufgabe, und das bis 2013, fand der Manager bei der Ferienregion. In der Kirchenstraße waren Schubbert und sein Team die ersten Ansprechpartner für Touristen. Auch hier nutzten das große Wissen des Geschäftsführers, z.B. beim Verkauf von Theaterkarten in der Nordheide und in Hamburg.
"Wir haben einen äußerst liebenswerten, engagierten Menschen verloren", sagt Onne Hennecke, Geschäftsführer der Empore, über seinen Vorgänger. Noch bis 2014 war Schubbert als freier Mitarbeiter für die Akquise der Anzeigen im Empore-Programmheft zuständig. Hennecke: "Wolfgang Schubbert hat den Sinn für Show und Entertainment nach Buchholz gebracht."