Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neu beim Bündnis für Familie: Alina Kibbel

Die neue Koordinatorin des Bündis' für Familie: Alina Kibbel (Foto: Gemeinde Rosengarten)
as. Nenndorf. „Wir wollen den Menschen zeigen, dass das Bündnis lebt“, sagt Alina Kibbel, die neue Koordinatorin des Bündnis‘ für Familie in Rosengarten. Die 34-jährige tritt die Nachfolge von Katja Lieber an, die im Oktober vergangenen Jahres ihren Rücktritt bekannt gab (das WOCHENBLATT berichtete).
Nah an den Menschen in Rosengarten möchte sie mit ihrer Arbeit sein. „Ich möchte wissen, was im Ort los ist, und wer was macht“, so Alina Kibbel.
Die Arbeit des Bündnis soll sichtbarer werden. Wie bei der Skateranlage in Klecken, die gemeinsam mit Jugendlichen geplant wurde. Ein weiteres Projekt sind die für Ende Mai geplanten Familiensportwochen.
Das Wichtigste ist jedoch der Austausch mit den Bürgern: „Wir können nur erfolgreich sein, wenn wir wissen, was die Menschen, die hier leben, brauchen“, sagte Alina Kibbel.
Die Sozialpädagogin, die mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Buchholz lebt, war zuvor in der Jugendhilfe der Landkreise Harburg und Lüneburg tätig.
• Alina Kibbel ist dienstags von 10 bis 12 Uhr in ihrer Sprechstunde im Rathaus (Bremer Str. 42) zu erreichen sowie per E-Mail an a.kibbel@gemeinde-rosengarten.de oder unter Tel. 04108-433350.