Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Spaß am Drei-Viertel-Takt

Aufstellung zum Wiener Walzer: die Debütanten des ersten Buchholzer Opernballs trainieren im Tanzsaal des 08-Sportzentrums

Debütanten des ersten Buchholzer Opernballs bereiten sich mit 08-Trainerin Ines Caspari-Semmrich auf ihren großen Auftritt vor

os. Buchholz. "Schaukeln, schaukeln, Dame dreht!" und "Erstes Paar dreht raus, zweites Paar dreht raus!" - klar und deutlich gibt Ines Caspari-Semmrich ihre Anweisungen an die jungen Nachwuchs-Tänzer. Seit ein paar Wochen bereitet die Tanztrainerin des TSK Buchholz 08 die Debütanten auf ihren großen Auftritt vor: Die 14 jungen Menschen im Alter von 16 bis 22 Jahren eröffnen den ersten Buchholzer Opernball am Samstag, 8. März, ab 20 Uhr im Veranstaltungszentrum Empore (Breite Str. 10).
"Die Teilnehmer sind super drauf und machen das klasse", sagt Ines Caspari-Semmrich. Sie hat eine kleine Choreographie mit Einmarsch, Wiener Walzer und Ausmarsch erarbeitet, die die jungen Tänzer jetzt fleißig einarbeiten. "Ich wollte mal irgendetwas anderes machen. Das hier macht viel Spaß", erklärt Christopher Matthies, einer der sechs Herren im Team.
Drei weitere Trainingseinheiten, eine davon in der Empore, stehen noch an. "Wir kriegen das hin", ist sich Ines Caspari-Semmrich sicher. "Wir haben mehr zu bieten als der Ball in der Semper-Oper am vergangenen Wochenende", sagt sie schmunzelnd.
Für den Opernball gibt es noch eine ausreichende Anzahl an Wandelkarten. Sie kosten 29 Euro und sind unter Tel. 04181-287870 oder info@empore-buchholz.de erhältlich.