Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Von der Weltstadt aufs Dorf

Das Buch fest in der Hand: Thomas Glaue vor seinem Wohnhaus in Buchholz-Seppensen

Thomas Glaue hat ein Buch über seinen Umzug von Hamburg-Uhlenhorst nach Buchholz-Seppensen geschrieben

os. Buchholz. Drei Haushalte zu unterhalten, ist auf Dauer ein bisschen aufwendig. Zu dieser Erkenntnis kamen Thomas Glaue (79) und seine Frau Helga vor etwas mehr als drei Jahren. Also entschlossen sie sich, nach fast fünf Jahrzehnten ihre Mietwohnung im gediegenen Hamburger Stadtteil Uhlenhorst zu kündigen, die Ferienwohnung in Österreich zu verkaufen und ins Wochenendhaus im Buchholzer Stadtteil Seppensen zu ziehen. Welches Abenteuer mit einem Umzug aufs Land verbunden ist, hat Journalist Glaue auf 58 Seiten in seinem gerade erschienenen Buch "Hurra, wir ziehen aufs Land - die abenteuerliche Geschichte einer Stadtflucht" beschrieben.
"Wir wurden zu Umzugsexperten, Finanzjongleuren, Behördengängern, Mietrechtsexperten, Semihandwerkern, Logistikern und Zeitmanagern, Müll- und Recycling-Fachleuten, Umweltweltfreunden und Energisparfüchsen", fasst Glaue seine Erfahrungen zusammen. Dass die Behördengänge in Buchholz so reibungslos verliefen, überraschte die ehemaligen Weltstädter. "In Hamburg musste man viele Wochen auf seinen Pass wandern, hier ging alles sehr schnell", lobt Thomas Glaue. Er machte auch schmerzliche Erfahrungen: Nur einen kleinen Teil seiner 2.000 Bücher konnte er verkaufen. "Das sind wahrscheinlich die Tücken eines Umzugs im digitalen Zeitalter", sagt Glaue.
Den Umzug in die Idylle in Seppensen hat der Globetrotter, der als Reisejournalist die ganze Welt bereiste, nicht bereut. "Wir fühlen uns hier richtig wohl", sagt Thomas Glaue. Den direkten Blick auf Eichhörnchen, Specht und Reh - den kann auch eine schicke Wohngegend wie Uhlenhorst nicht bieten.
"Hurra, wir ziehen aufs Land - die abenteuerliche Geschichte einer Stadtflucht" ist bei der a&c Druck und Verlag GmbH erschienen und ist exklusiv in der Buchholzer Buchhandlung Slawski (Bremer Str. 3) erhältlich. Kosten: 9,90 Euro.