Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Schäferdorf": Richtfest bereits nach zwei Monaten

Alle packen mit an beim Abladen der ersten beiden Schäferwagen. Insgesamt werden sechs dieser rustikalen Wagen im "Schäferdorf" stehen (Foto: oh)

Die Bauarbeiten für das "Schäferdorf" am Wildpark in Nindorf liegen im Zeitplan. Die Erlebnisübernachtungen sind bereits jetzt buchbar.

mum. Nindorf. Die Arbeiten für das "Schäferdorf" am Wildpark gehen mit großen Schritten voran. Bereits nach zwei Monate nach dem ersten Spatenstich haben die Bauherren Norbert und Alexander Tietz jetzt mit beteiligten Handwerkern Richtfest gefeiert.
"Die Zimmerleute der Firma Carstens Bedachungen aus Rotenburg haben sich von dem Wintereinbruch nicht beeindrucken lassen und ihr Werk professionell zu Ende gebracht", lobt Wildpark-Chef Norbert Tietz die Handwerker. „Wir liegen voll im Zeitplan und es macht große Freude mit anzusehen, wie unser Projekt Gestalt annimmt.“
Fünf "Schäferhäuser" - vier Appartement-Häuser und ein Empfangsgebäude - stehen im Rohbau. In Kürze werden Fenster und Türen eingebaut. "Dann beginnt der Innenausbau", so Norbert Tietz. Der Stader Architekt Bernd Ritzenhoff ist ebenfalls zufrieden mit der Umsetzung seiner Pläne: „Noch während der Bauphase entwickeln wir neue Ideen, wie wir das Schäferdorf noch interessanter gestalten können.“
Auch die ersten beiden "Schäferwagen" sind bereits in der Heide eingetroffen. Sie haben die etwa 600 Kilometer lange Reise per Schwerlast-Transport aus Cleebronn in der Nähe von Stuttgart nach Nindorf gut überstanden. Die Wagen werden dort exklusiv hergestellt. Weitere zwei der insgesamt sechs Wagen folgen in ein paar Tagen.
Das "Schäferdorf" soll ab Mai 2013 die neue Attraktion für Erlebnisübernachtungen im Norden werden. In der ersten Ausbaustufe entstehen etwa 80 Schlafplätze. In den sechs rustikalen Schäferwagen finden bis zu fünf Personen Platz. Die vier Schäferhäuser, gemütliche Appartementhäuser mit je zwei Wohneinheiten, können bis zu zwölf Personen beherbergen. Das Dorf erhält außerdem ein Empfangsgebäude mit kleinem Laden, Pausenraum und Personal-Appartement sowie ein Sanitärhaus mit Duschen und WCs. Highlight ist ein Dorfplatz mit historischem Kornspeicher, Köhlerhütte mit Grillplatz, Schafstall und Ziehbrunnen. Auch die hügelige Topografie einer typischen Heidelandschaft soll geschaffen werden.
"Die Gäste sollen das Gefühl haben, mitten in der Heide zu wohnen", sagt Junior-Chef Alexander Tietz. "In Kombination mit den Möglichkeiten, die der Wildpark bietet, schaffen wir eine aufregende neue Form der Erlebnisübernachtung."
Ein Tipp für Urlauber, Gruppen und Schulklassen: Bereits jetzt können Übernachtungen im "Schäferdorf" gebucht werden.
Mehr Informationen gibt es im Internet unter www.schaeferdorf.de.