Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buchholzer B-Team tanzt auf Platz zwei

Die Paare der Buchholzer B-Formation haben Platz zwei in der Regionalliga erobert

TANSPORT: Gelungener Start in die neue Regionalliga-Saison

(cc). Mit diesem Auftakt hatte wohl niemand gerechnet: Das B-Team der Buchholzer Lateinformation startet mit Platz zwei in die neue Regionalliga-Saison. Vor In der prall gefüllten Nordheidehalle musste sich der Aufsteiger vom gastgebenden TSK Buchholz 08 nur der A-Formation des TSC Walsrode geschlagen geben.
Insgesamt waren beim ersten Regionalligaturnier der Lateinformationen acht Teams in Buchholz am Start. Zu denen gehörten auch die Buchholzer B- und C- Lateinformationen, die gemeinsam den Aufstieg in die dritthöchste Leistungsklasse geschafft haben. An diesem Turniertag präsentierte sich auch die Buchholzer Halle im neuen Look: „Schwarze Vorhänge an der gegenüberliegenden Wand der Tribüne erzeugten eine elegant-wohnliche Atmosphäre“, freute sich TSK-Abteilungsleiter Hansgeorg von Thun. Außerdem wurde Nordheidehalle festlich mit Blumenschmuck dekoriert. Damit zeigte sich der Gastgeber von seiner besten Seite. Zu Beginn zeigten die BreakDancer des TSK ihr Können. Anschließend zeigten die teilnehmenden Lateinformationen schon in der Vorrunde starke Leistungen. Nachdem sich alle acht Teams präsentiert hatten, wurde das Buchholzer C-Team nur in das kleine Finale gewertet und belegte am Ende hinter dem Ellerbeker TV Platz acht.
In dem großen Finale tanzte das Buchholzer B-Team unter tosendem Beifall mit "Cello" auf einen phantastischen 2. Platz. „Das Team zeigte sehr deutlich, dass es in der Spitzengruppe der Liga mittanzen will,“ lobte Hansgeorg von Thun. Platz eins ging an das A-Team aus Walsrode, das von den Wertungsrichtern mit fünf Einsen belohnt wurde. An diesem Wochenende fährt das Buchholzer A-Team (1. Bundesliga) zum Turnier nach Düren. Am 22. Februar wird der TSK Buchholz Gastgeber der 1. Liga sein. „Es gibt nur noch ganz wenige Restkarten im Vorverkauf in der Empore,“ berichtet der TSK-Obmann.