Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Crash am Hockenheimring: "Salto Nullo" von Motorradrennfahrer Philipp Freitag

Da war er noch optimistisch: Philipp Freitag (16, re.) nach dem gelungenen Training. Trainer Tom Dick zeigt die Position 2 an (Foto: Motonord)
(os). Dem ersten Podestplatz folgte die erste große Enttäuschung der Saison: Beim Heimrennen des "Honda 250 Moriwaki Junior Cups" auf dem Hockenheimring schied Motorradrennfahrer Philipp Freitag (16) nach einer Kollision aus. Da das zweite Rennen wegen einer Ölspur aus Sicherheitsgründen abgesagt wurde, kehrte der Gymnasiast ohne Punkte nach Buchholz zurück. In der Gesamtwertung verteidigte Philipp trotzdem knapp Rang fünf unter 25 Startern.
Das Qualifying lief noch ganz nach dem Geschmack des Nachwuchs-Asses. Platz zwei war bis dato seine beste Platzierung, ein Platz in der ersten Reihe die Belohnung. Das Rennen endete für Philipp vorzeitig: Beim Versuch, den langsameren Robert Schotman zu überholen, wurde der Schüler von dem Niederländer ausgebremst. Mit Mühe fing Philipp seine Rennmaschine ab, fuhr aber mit Karacho geradeaus und landete im Kiesbett.
Schon an diesem Wochenende kann es Philipp Freitag besser machen: Dann steht der vorletzte Renntag im türkischen Istanbul an.